Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Ultraschall Vibration Schaltung Newbi


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas A. (thomas_al)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe eine Schaltung mit der ein Ultraschallgeber (KPUS-40FS-18T-447) 
ein Stück Metall in Schwingung versetzen soll. Das klappt soweit auch 
jedoch wird mit meiner Schaltung der Geber nur mit 10 Volt versorgt 
statt mit 50 Volt. Kann mir jemand helfen wie ich die Schaltung 
verstärken kann so das sie den Geber mit 50 Volt versorgen kann aus dem 
Timer Chip?
Und sorry das ich etwas dilettantisch bin

Grüsse thomas

: Verschoben durch Moderator
von Der Stromer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was möchtest Du konkret und warum basteln?

von Thomas A. (thomas_al)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich muss ein Sieb zum Schwingen bringen damit Pulver durchrieselt. Das 
Sieb ist keines im eigentlichen Sinn sondern eher eine Schütte. 20cm 
lang, konisch auf den Boden zulaufend und am Boden 320 kleine Löcher

gruss thomas

von Marc V. (Firma: Vescomp) (logarithmus)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas A. schrieb:
> ich muss ein Sieb zum Schwingen bringen damit Pulver durchrieselt. Das
> Sieb ist keines im eigentlichen Sinn sondern eher eine Schütte. 20cm
> lang, konisch auf den Boden zulaufend und am Boden 320 kleine Löcher

 Das Ganze (voll mit Pulver) mit Ultraschall in Schwingung versetzen ?
 Und das soll geklappt haben ?

von Thomas A. (thomas_al)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja schon, wieso?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas A. schrieb:
> Kann mir jemand helfen wie ich die Schaltung verstärken kann so das sie
> den Geber mit 50 Volt versorgen kann aus dem Timer Chip?
Nimm eine Audio-Endstufe wie z.B. ebay 191625370638
oder 
https://www.reichelt.de/Bausaetze/K8060/3/index.html?ACTION=3&GROUPID=7836&ARTICLE=119286

: Bearbeitet durch Moderator
von Stefan M. (derwisch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie groß ist denn das Sieb/Schütte?

Der Ultraschallgeber ist ja eher winzig, und für Abstandssensoren 
gedacht.
Um ein Gegenstand so in Schwingung zu versetzen, dass ein Pulver 
aufgerüttelt wird bedarf es doch vermutlich erheblich mehr Leistung.
Und warum Ultraschall?
Nimm doch einen Lautsprecher oder Bass-Shaker ( oder wie die Dinger 
heissen ).
Ist das so schonmal erprobt worden?

von Werner H. (werner45)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für Schütten sind 50 Hz üblich, dann kann man die auch zur Resonanz 
bringen.
Als Antrieb dienen Elektromagnete.
Mit Ultraschall geht das nicht, der wird an der Blechoberfläche 
reflektiert und wirkt kaum nach außen.

Gruß   -   Werner

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Werner H. schrieb:
> Ultraschall ... wird an der Blechoberfläche reflektiert
Ich vermute, der US-Kopf ist direkt an das Blech aufgebracht und koppelt 
mechanisch darauf ein.

Stefan M. schrieb:
> Der Ultraschallgeber ist ... für Abstandssensoren gedacht.
Im Aluminiumgehäuse? Da muss der Abstand schon unangenehm klein 
werden... ;-)

> Nimm doch einen Lautsprecher oder Bass-Shaker
Oder einen Exzentermotor/Vibrationsmotor.

: Bearbeitet durch Moderator
von Der Stromer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Habt ihr euch schon mal überlegt, welche Leistung und welche Frequenz 
für das lose Schüttgut benötigt wird um schnell und präzise mit der 
Apparatur zu arbeiten?


Es gibt dafür wissenschaftliche Arbeiten...

von Thomas A. (thomas_al)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, vielen Dank
Das hilft mir weiter
Gruß Thomas

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.