Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Position im frei definiertem / änderbarem Koordinatensystem bestimmen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alexander W. (alexwen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

zunächst ein mal möchte ich mich vorstellen,

mein Name ist Alex, ich bin 30 Jahre alt und Maschinenbauingenieur tätig 
in der Halbleiterbrange.

Meine Interessen sind, Flugmodellbau und berufsbedingt auch die 
Automatisierungstechnik.
Hin und wieder habe ich Ideen die ich versuche umzusetzen, hierbei habe 
ich bei microcontroller.net bereits sehr oft als stiller Leser Ansätze 
und Hilfe gefunden, Danke hierfür!


Bei meiner aktuellen Idee benötige ich trotz der vielen ähnlichen 
Beiträge euere Hilfestellung.


Mein Vorhaben ist anhand von zwei Markierungen ( Klotz mit Sender / 
Empfänger oder ähnlichem ) ein Koordinatensystem aufzuspannen und 
mittels Triangulation die Position des dritten Objektes zu bestimmen.

Das Koordinatensystem sollte ca in X-Richtung 5 m in Y-Richtung 3 m 
betragen.
Anhand von dem Abstand der Markierungen wir die Größe des 
Koordinatensystems definiert.

Die Genauigkeit sollte dabei 0,5- 1 mm eher 0,5 mm betragen.

Als Untergrund werden Metallgestelle und Holzoberflächen definiert.

Wichtig ist dass sich das gesamte System zumindest in einer Kleinserie 
relativ günstig < 200€ umsetzen lässt.

In Betracht gezogen habe ich bereits Laufzeitgebundene Systeme wie 
Ultraschall, jedoch bin ich bisher immer in Konflikt mit der Genauigkeit 
/ Kosten gestoßen.

Bei optischen Systemen habe ich dass Gefühl dass man die sehr kurze 
Laufzeit nur mit sehr hohem Aufwand bewältigen kann.

Von euch erhoffe ich mir einen Gedankenanstoß für einen möglichen 
Lösungsweg und bin für jede Hilfe dankbar.

Kennt Ihr Bausteine die hierfür verwendbar sind?

Auch falls es hier einen Entwickler gibt der mir hierfür ein Angebot 
erstellen möchte, ich bin daran interessiert!


Vielen Dank!

Viele Grüße

Alex

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander W. schrieb:
> Mein Vorhaben ist anhand von zwei Markierungen ( Klotz mit Sender /
> Empfänger oder ähnlichem ) ein Koordinatensystem aufzuspannen und
> mittels Triangulation die Position des dritten Objektes zu bestimmen.

Und wie schnell muss die Positionsbestimmung sein.

Alexander W. schrieb:
> Bei optischen Systemen habe ich dass Gefühl dass man die sehr kurze
> Laufzeit nur mit sehr hohem Aufwand bewältigen kann.

Es sei den, man hat Zeit und kann ein Dreh-"Funkfeuer" verwenden, 
ähnlich wie es ein konventionelles Radar für die Richtungsbestimmung 
macht.

von Alexander W. (alexwen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Alexander W. schrieb:
>> Mein Vorhaben ist anhand von zwei Markierungen ( Klotz mit Sender /
>> Empfänger oder ähnlichem ) ein Koordinatensystem aufzuspannen und
>> mittels Triangulation die Position des dritten Objektes zu bestimmen.
>
> Und wie schnell muss die Positionsbestimmung sein.
>
> Alexander W. schrieb:
>> Bei optischen Systemen habe ich dass Gefühl dass man die sehr kurze
>> Laufzeit nur mit sehr hohem Aufwand bewältigen kann.
>
> Es sei den, man hat Zeit und kann ein Dreh-"Funkfeuer" verwenden,
> ähnlich wie es ein konventionelles Radar für die Richtungsbestimmung
> macht.




Die Position soll auf einem Display angezeigt werden bzw. von einer 
Person abgelesen. Eine genaue Anforderung habe ich nicht, ich denke es 
sollte jedoch unter einer Sekunde sein.

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beschreibe doch mal den Anwendungszweck dieses Aufbaus.
Soll etwas vermessen werden? Ist es eine Art Digitizer? Soll es für 
einen fahrenden Roboter sein?
Es spielt eine Rolle, ob z.B Hindernisse zwischen dem 3. Punkt und den 
Fixpunkten sein können, ob man z.B. auch Seilzüge nehmen könnte etc...
Die geforderte Genauigkeit hört sich zunächst utopisch an für das 
veranschlagte Budget.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.