Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik EE-Transformator-Kern(-bleche) Berechnung Quelle


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Trafor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kennt jemand noch die EE-Kernbleche? (Siehe: 
http://www.waasner.de/fileadmin/Assets/PDFs/Katalog_Waasner_12_2015.pdf#page=19 
, Seite 19)

Habe mir vor X Jahren mal einen 85er-Trafo berechnet und selbst 
gewickelt. Jetzt stelle ich fest, dass er arg verrostet ist und sogar 
zwischen den Blechen alles voller Flugrost ist (wenn ich mir auch nicht 
vorstellen kann, wie da der Rost dazwischenfliegen kann).

Kennt jemand eine Quelle für Privatleute dafür? Reichelt und Konsorten 
hat die wohl nicht (mehr).

Die Dinger sind halt arg praktisch beim Zusammenbauen. Man muss die 
Zunge nicht verbiegen, wie bei den M-Blechen.

Ich weiss auch nicht mehr wie die Daten von den Dingern sind. Habe hier 
nur Tabellen für M-Kerne. Ist das im wesentlichen gleich? Wo liegen die 
Unterschiede?

von Homo Habilis (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also, EI-Kerne ab EI 92 kann ich bieten.

von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die auf Seite 18/19 meinst Du? Lieber Himmel - warum dann das ganze pdf 
(brauchte bis jetzt zum Laden)?

Ich hatte an "richtige" EE - Kerne gedacht - welche, wo man zwei E mit 
halber Gesamthöhe hätte. Und daß EI ein brauchbarer Ersatz wäre.

Und scheinbar sind die unteren (wo ein "85" bei ist) sowieso "M" - 
allerdings muß man da keine Zungen reinfieseln.

Also, worum geht´s nun wirklich? Was genau suchst Du, zu welchem 
Bauvorhaben, und zu welchem Zweck soll dieses dienen?

Oder suchst Du schlicht "Ersatzbleche" für einen Spulenkörper? Dann 
sollte man mindestens alles geometrisch ausmessen.

Und falls nicht möglich, evtl. auch elektrisch zwecks Ersatz von_allem 
...

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Trafor schrieb:
> Kennt jemand eine Quelle für Privatleute dafür?
Trafor schrieb:
> Ist das im wesentlichen gleich

Nun, bei EE-Blechen lässt sich der Luftspalt nicht reduzieren durch 
Verschachtelung, wie es bei EI und M der Fall ist.

Daher sind die Kernbleche nicht so beliebt. Der Grund der Herstellung, 
das abfalllose Stanzen wenn die Aussenschenkel halb so dick wie der 
Innenschenkel sind, was magnetisch gut ist, geht auch bei EI.

Und wenn man bei EI nicht verschachtelt, hat der Trafo denselben 
Luftspalt wie ein EE Kern. Nimm also EI.

http://www.sauter-shop.de/trafobleche/ei-bleche/index.html
http://www.sauter-shop.de/spulenkoerper/ei-spulenkoerper/index.html

von Trafor (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> Die auf Seite 18/19 meinst Du? Lieber Himmel - warum dann das ganze pdf
> (brauchte bis jetzt zum Laden)?

Tut mir leid. Bei mir hat es unter 2 Sekunden gedauert.

> Ich hatte an "richtige" EE - Kerne gedacht - welche, wo man zwei E mit
> halber Gesamthöhe hätte. Und daß EI ein brauchbarer Ersatz wäre.
>
> Und scheinbar sind die unteren (wo ein "85" bei ist) sowieso "M" -
> allerdings muß man da keine Zungen reinfieseln.

Nun. Unter "M" hatte ich, ähnlich wie Du unter "EE" Kernbleche 
verstanden, bei denen die Form in etwa dem Buchstaben entspricht. Also 
wie hier: 
http://www.kupferlackdraht-shop.de/media/images/m_blech-medium.jpg
Und bei denen muss man in der Tat die Zungen biegen.

Bedauerlicherweise habe ich erst auf Deine Bemerkung hin, weiter 
hinunter gescrollt und dort gesehen, dass die Form (bis auf die Löcher) 
in beiden Fällen identisch ist, obwohl die mit den Löchern auch als "M" 
bezeichnet wird.

> Oder suchst Du schlicht "Ersatzbleche" für einen Spulenkörper? Dann
> sollte man mindestens alles geometrisch ausmessen.

Genau das. Ich habe ja (wenn ich darauf hinweisen darf) geschrieben, 
dass ein fertig gewickelter Trafo vorliegt, bei dem die Bleche verrostet 
sind.

Der Wickel soll einschliesslich Wickelkörper weiterverwendet werden. Und 
bis auf meinen Irrtum, dass die Bezeichnung "M" eindeutig ist, stimmt 
alles. In dem verlinkten PDF ist das Nr. 21.119, Bezeichung "M 85 / 
2SpR". Die Maße stimmen überein. Auch die Form der Bleche im Detail 
stimmt überein.

Danke noch für das Angebot eines EI-Kerns, aber die passen halt leider 
nicht zu dem Wickel.

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht findet sich ein Schnittbandkern SM85, dann geht das 
"schachteln" noch schneller.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.