Forum: Haus & Smart Home Backofen autark, einphasig anschließen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Karl (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin, ich möchte den Backofen eines E-Herdes autark betreiben. D.h. es 
kommt kein E-Kochfeld zum Einsatz, sondern ein Gas-Kochfeld. Es ist kein 
Drehstromanschluss vorhanden. In der Küche wurde aber eine eigens 
abgesicherte Steckdose (16A) für den Backofen installiert. Der E-Herd 
wurde vorher über drei Phasen betrieben, an einer Herdanschlussdose 
angeschlossen.
Auf dem Schaltplan ist keine eigene Phase für den Backofen ersichtlich. 
Also würde ich die drei Phasen, sowie die beiden Neutralleiter brücken 
und einen Schuko-Stecker anbringen. Alternativ könnte man ja auch den 
Schukostecker gleich weglassen, die Steckdose abnehmen und direkt per 
Klemmen verbinden. Was meint ihr?

Am Rande: Woher bekomme ich die Verbindungsbrücken? Weder im Baumarkt 
noch im Elektrofachmarkt wurde ich fündig.

von Torstensc (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch da. So wie beim 2. Schaltschema. Brücken aus normalem Draht 
herstellen.

von WS (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Torstensc schrieb:
> Brücken aus normalem Draht
> herstellen.

Wahrscheinlich gar nicht nötig: Mal die Klemmen 4 und 5 öffnen, vom 
Hersteller aus liegen normalerweise drei Brücken (Kupferplättchen) 
übereinander drin.

von Karl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für den Tipp! Da schau ich nachher mal nach.
Und zum Anschluss? Typisch für autarke Backöfen ist ja ein 
Schukostecker. Aber da hier ja erst einer dranmontiert werden müsste, 
wäre die überlegung da die Adern direkt mit denen der Steckdose zu 
verbinden. m.E. wäre das auch die sauberere Lösung?

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl schrieb:
> wäre die überlegung da die Adern direkt mit denen der Steckdose zu
> verbinden. m.E. wäre das auch die sauberere Lösung?

Das wäre es nur dann, wenn die "Steckdose" keine Steckdose, sondern eine 
Herdanschlussdose ist.

von Jupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum irgendetwas brücken? Einfach ausmessen wo der Ofen dranhängt. Wenn 
du (der OP) das nicht kannst, fummel da nicht dran rum.

von Jupp (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
PS: Keinesfalls gehört die Litze eines Anschlusskabels direkt unter die 
Schraubklemmen!

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Jupp schrieb:
> Keinesfalls gehört die Litze eines Anschlusskabels direkt unter die
> Schraubklemmen!

Sprich: Aderendhülsen verwenden. Und an die Zugentlastung denken.

von Hubert M. (hm-electric)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn du kein Winkelstecker hast, dann lieber direkt mit einer 
Herdanschlußdose anklemmen. Erfahrungsgemäß, hängt der Backofen an L3...

von Karl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat hervorragend funktioniert. Hab's gebrückt wie auf dem Schaltplan und 
an einen Schuko-Stecker angeschlossen. Danke!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.