Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Modellbauservo mit Labview/USB-6211 - Erdung?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Lys A. (jazz_89)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

letztens habe ich mir ein Blockschaltdiagramm in Labview gebastelt, um 
damit Modellbauservos anzusteuern. Das Pulssignal hat einen Pegel von 
5V, eine Dauer von 1.0ms bis 2.0ms, und eine Wiederholungsperiode von 
20ms.

Nun möchte ich dieses Pulssignal als Analog-Out über das 
NationalInstrument USB-6211-I/O-Modul an das Servo weitergeben. Wo muss 
ich das Ground-Pin vom Servo anschließen? An dem negativen Batterienpol, 
oder an dem GND des National Instrument boards?

Vielen Dank!
Jazz89

von bernd k. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Skizze der beteiligten Bauteile (deren verfügbare Anschlüsse) wäre 
hilfreich.

mfg

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
GND muss natürlich an Minus der Batterie, Minus vom Servo und GND der NI 
Karte. Plus von der Batterie nur an das Servo, der Pulsausgang von NI 
auf den Signalpin vom Servo. Eventuell hat die Karte auch einen 5V 
Ausgang der das Servo versorgen kann.
Aber wozu ein AnalogOut von der NI Karte? Die haben für sowas oft 
Counterausgänge, damit wird das Signal wesentlich stabiler.

von David P. (chavotronic)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lys A. schrieb:
> oder an dem GND des National Instrument boards?

Mit der Batterie versorgst du den Servo? Dann musst du eh die Grounds 
verbinden. Also Karte, Batterie, Servo Ground zusammen

von Lys A. (jazz_89)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Okay, werde ich machen. Eigentlich hab ich vor statt einer Battterie 
einen Signalgenerator zu verwenden, der auch DC kann. Gehe ich da 
ähnlich vor? (eine Batterie ist nämlich "floating", während ein 
Signalgenerator soweit ich weiss, normalerweise selbst geerdet ist)

von Lys A. (jazz_89)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die National Instruments Karte ist ganz easy zu benutzen. Wenn ich das 
Signal direkt am PC generieren möchte, dann brauche ich bestimmte 
Treiber, oder? Ich wüsste nämlich nicht wo ein Laptop ein Analog-Out hat 
:)

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wo so teures Equipment ist sollten auch Leute sein die dir helfen 
können, das hört sich alles sehr wirr an.
Ein Signalgenerator macht wie der Name sagt Signale und ist keine 
Spannungsversorgung. Dafür sollte ein Labornetzgerät vorhanden sein, 
sowas kann natürlich auch verwendet werden.
Und am Signaleingang möchte das Servo digitale Signalpegel mit 0 oder 5V 
sehen, und die liefert dir die NI Karte an Digitalausgängen oder wenn 
vorhanden am Timerausgang.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.