Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Schere mit verstellbaren Längenanschlag für "Akkordarbeit" Schrumpfschlauch schneiden usw


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mario (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

ich habe bei Google nichts brauchbares gefunden, daher nun Frage an euch 
ob Ihr etwas kennt oder zumindest bessere Begrifflichkeiten zum Suchen.

Ich suche eine Hand-Schere die einen einstellbaren Längenanschlag hat. 
Z.B. um mehrere Stücke Schrumpfschläuche oder ähnliches hintereinander 
"schnell mal eben" auf die gleiche Länge zuzuschneiden.

Nun nicht so große Stückzahlen das es Sinn macht sich einen CAB FS100 zu 
kaufen, sondern halt eher mal so 20-50 Stücke von irgendetwas. Die 
Längen an die ich so dachte wären zwischen 5 und 40mm.

Ich habe sowas als A4 Schneidebrett mit großem Hebel gesehen oder als 
Kabelkanalschneider, das ist aber alles viel zu heavy.

Jemand eine Idee?

Danke,
Mario

von dfhstz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein Papier/Pappe-Handhebelschere sollte dafuer doch OK sein.
Fuer 20-50 Stueck bist Du doch sonst laenger mit dem Einlegen 
beschaeftigt, als die Zeitersparnis bringt, die Du bekommst, wenn Du 
z.B. 10 Stueck gleichzeitig schneiden kannst.

dfhstz

von Mario (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
dfhstz schrieb:
> z.B. 10 Stueck gleichzeitig schneiden kannst.

Da ich Schrumpfschlauch i.d.R. von Rolle verarbeite ist das schlecht mit 
10 Stück gleichzeitig, also muss ich ohnehin sequenziell schneiden.

von Axel R. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
In ein Rohr passenden Durchmessers längst eine kleine Rille reinmachen 
und das Kabel/Schrumpfschlauch ums Rohr wickeln. Entlang der Rille mit 
einem Pizzamesser einmal entlang schneiden und die gleichlangen Stücke 
fallen vom Rohr.
Geht gut.

StromTuner

von dfhstz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel R. schrieb:
> Entlang der Rille mit
> einem Pizzamesser einmal entlang schneiden

Mario schrieb:
> zwischen 5 und 40mm

Fuer 40mm (d = 40mm / pi = 12,7mm) mag das gehen, aber fuer 5mm (d = 5mm 
/ pi = 1,6mm) definitiv nicht mehr. Wo dazwischen die Schmerzgrenze 
liegt, muss jeder selbst testen, meine waere so bei 8mm Rohrdurchmesser, 
also ca. 25mm Laenge.

dfhstz

von Martin S. (sirnails)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Marke Eigenbau dürfte hier weit am günstigsten werden. Industrielle 
Lösungen sind sündhaft teuer.

Wir haben bei uns in der Arbeit ein ganz primitives Gerät, das Lehrlinge 
mal dafür gebaut haben.

Da wird der Schrumpfschlauch in ein Loch gesteckt (Festseite). An dieser 
Festseite ist eine Art Rundstahl drehbar befestigt, in den eine Längsnut 
gefräst ist. Die Nut ist so gefertigt, dass der durchgesteckte 
Schrumpfschlauch genau in diese Nut hinein läuft.

An diesem Rundstahl ist nun ein Hebel dran. Wird der Hebel nach unten 
gedrückt, verschiebt sich die Nut relativ zum Durchlass und schert den 
Schrumpfschlauch dann ab.

In dieser Nut ist noch mit einer Flügelschraube einstellbar ein 
Anschlag, der in der Nut verschoben werden kann.

Ein ganz primitiver 5-Teiler.

Geht genial schnell und erzeugt erstaunlich saubere Schnitte.

Ich habe erst vor ein paar Tagen daran 400 Stücke geschnitten. War in 5 
Minuten fertig.

von Mario (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hmm.
ja, bei Schrumpfschläuchen mit keinem Durchmesser kann das Rohr-wickeln 
klappen. Aber wenn ich z.B. einen 32mm breiten S.schlauch um das Rohr 
wickel habe durch den Wickelversatz ja keinen Schnitt im rechten Winkel 
zur Kannte.  Auf ein paar Grad kommt es ja nicht an, aber bei Großen 
Durchmessern fällt das leider schon auf.

Und irgendwie finde ich das auch doof mir für alle erdenkbaren Endlängen 
Rohre abzudrehen, :-(  oder hab ich das jetzt nicht begriffen?

von dfhstz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mario schrieb:
> Und irgendwie finde ich das auch doof mir für alle erdenkbaren Endlängen
> Rohre abzudrehen, :-(  oder hab ich das jetzt nicht begriffen?

Das auch, aber versuch doch mal auf einem Rohr mit 1,6mm Durchmesser 
laengs zu schneiden.

dfhstz

von Henning (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Falls du nen 3D-Drucker hast oder jemand kennst, der einen hat, dann 
könnte folgendes für dich interessant sein:

http://www.thingiverse.com/thing:418777

Hab mir das Teil auch mal gedruckt. Ist gar nicht so schlecht, für 
kleine kurze Enden

Grüße Henning

von Bastler (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht eine Dumme Idee:

Nimm ein Montagewinkel in L Form. Nun fräst du alle 5mm eine dünne Nut 
ins Profil. Jetzt kannst du dein Schrumpfschlauch bis zum Anschlag 
einschieben und mit einem Messer der Nut entlang Schneiden, anschlagen 
schneiden anschlagen schneiden usw.

von Mario (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Henning schrieb:
> http://www.thingiverse.com/thing:418777
>
> Hab mir das Teil auch mal gedruckt. Ist gar nicht so schlecht, für
> kleine kurze Enden

Das sieht extrem genial/schnell/einfach zu handhaben aus. Kann man sich 
ja von den Dimensionen durchaus anpassen...-wenn man kann. Und dann da 
wo die Stücke abfallen kein Material drunter, sondern so das die 
ungehindert fallen können-> Maschine an Tischkante stellen immer 
reinschieben und runterdrücken bis der Eimer voll ist.

Echt klasse. Nur leider habe ich weder den Drucker, noch die Zeit oder 
das KnowHow.

von Jan L. (make_some_noise)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auch ein schöner Selbst-/Umbau:

https://www.youtube.com/watch?v=bNDS8-GBPJ0

von Tommi (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Mario schrieb:
> Ich habe sowas als A4 Schneidebrett mit großem Hebel gesehen
Was spricht da dagegen, so eine Hand-Schlagschere gibts fuer 40 Euro, 
als Anschlag kanns du einen (schweren) Magneten nehmen.

Ansonsten wenn ein bissle schlossern moeglich ist: Eine Haushaltsschere 
nehmen, ein geschlitztes Blech an eine Scherenklinge schweissen und 
darauf per Fluegelmutter einen Winkel als Anschlag fixieren.

von Schreiber (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Tommi schrieb:
> Ansonsten wenn ein bissle schlossern moeglich ist: Eine Haushaltsschere
> nehmen, ein geschlitztes Blech an eine Scherenklinge schweissen und
> darauf per Fluegelmutter einen Winkel als Anschlag fixieren.

Schweißen ist schlecht, die Schere verzieht sich. Ich würde entweder 
Hartlöten oder schrauben.

Man kann es aber auch noch einfacher machen:
1. Schere nehmen
2. Schraube raus und durch eine Gewindestange nebst einigen Muttern und 
Tellerfedern ersetzen
3. einen Blechstreifen als Anschlag an besagter Gewindestange montieren

von butsu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreiber schrieb:
> Schweißen ist schlecht, die Schere verzieht sich. Ich würde entweder
> Hartlöten oder schrauben.

Scheren sind gehärtet. Hartlöten zerstört die Wärmebehandlung. Mit VHM 
bohren und Schrauben geht.

von Schreiber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
butsu schrieb:
> Scheren sind gehärtet. Hartlöten zerstört die Wärmebehandlung.

Beides korrekt. Nur kann man Schrumpfschlauch auch mit einer 
ungehärteten Schere schneiden. Hartlöten geht in diesem Fall also 
durchaus.

von butsu (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreiber schrieb:
> Beides korrekt. Nur kann man Schrumpfschlauch auch mit einer
> ungehärteten Schere schneiden.

kann man, nur halt nicht oft...

von Schweissverweigerer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Und wieso schweissen/löten?
Nebst dem eleganten Tip "Gewindestange", sollte es doch auch möglich 
sein etwas anzuklemmen (Schraubklemme) oder per NdFeB-Magnete dran zu 
machen.
Die "Distanzlehre" wird ja in der Grössenordnung weniger cm sein, nicht 
Handbreite+...

Noch 'ne Alternative
20 Stk. à 5cm =1m, also 1m ablängen, 4-falten, 2x schneiden =4 x25cm.
Kartonrolle (Klopapier) auf 4.7cm kürzen, stehend auf Holzbrett kleben 
(Standfuss).
Die 4 Stücke bündeln, von oben in die Kartonrolle stecken, (grosse, 
scharfe) Schere auf Rollenrand und Schnipp 4 Stück; Nachschieben Schnipp 
+4 Stück, wiederholen bis Rolle voll, Rolle leeren. Grosse schlaufe 
wiederholen.
(tot. 7 Schnitte f. 20 Stücke / mit 4 St.à 1m angefangen werden mit 20 
Schnitte 80 Stück gemacht)
Die Genauigkeit wird so +/- 2mm sein, genau genug?

Für häufigere Verwendung:
- Standfuss mit Scharnier so auf Arbeitstisch befestigen, dass beim 
Umklappen die Rolle über die Tischkante kommt, Auffangbehälter 
unterstellen.
- Kartonrolle durch was dauerhafteres ersetzen.

Wie heisst das? pipelining + SIMD + burst bus transfer :-)

von Holger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Sunday Worker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

"Preis auf Anfrage"  - das ist im allgemeinen kein gutes Zeichen... :-(

Da sind die diversen Bastel- und Selbstbauvorschläge doch wohl 
zielführender.

Schon einfache Schlagscheren sind einfach nur abschrecken von Preis her, 
man könnte meinen das diese als Einzelstück in Kundenauftrag von 
Schweizern Ingenieuren an Feieretagen in Nachtarbeit hergestellt werden.

Sunday Worker

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.