Forum: HF, Funk und Felder Handy-Leistung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Reiner Wernstaller (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte die Signalleistungen der einzelnen Standards (2G - 4G) in 
meiner Wohnung vermessen.
Gibt es eine Alternative zu einem Bandpass + RF Leistungs IC für jedes 
einzelne Frequenzband? (Die WLAN Frequenzen usw. möchte ich nicht 
mitmessen)

Gruß,
Reiner

: Verschoben durch Moderator
von Possetitjel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reiner Wernstaller schrieb:

> Gibt es eine Alternative zu einem Bandpass + RF Leistungs IC
> für jedes einzelne Frequenzband? (Die WLAN Frequenzen usw.
> möchte ich nicht mitmessen)

Messempfaenger / Spektrumanalysator.

Wieso die Frage? Ist das nicht offensichtlich?

von Reiner Wernstaller (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, die Frage war etwas unpräzise: *Gibt es eine einfachere Alternative 
zu einem Bandpass + RF Leistungs IC für jedes
einzelne Frequenzband?

Spektrumanalyser sind nicht gerade günstig wenn man schlichtweg drei 
RSSI ermitteln möchte...
Ich dachte, es gibt sowas bestimmt schon fertig auf einem Board.

von Benedikt S. (benedikt_s)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SDR Sharp mit dvbt Stick?

von Possetitjel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reiner Wernstaller schrieb:

> Ja, die Frage war etwas unpräzise:

Ja :)

> Gibt es eine einfachere Alternative zu einem
> Bandpass + RF Leistungs IC für jedes einzelne
> Frequenzband?

Bandpass + vorgespannte Schottky-Diode
SCNR

> Spektrumanalyser sind nicht gerade günstig wenn man
> schlichtweg drei RSSI ermitteln möchte...

Hmmja... kommt darauf an, ob man so eine Kiste oefter
mal braucht. Die Aaronia-Handhelds sehen ganz brauchbar
aus; u.U. findet sich auch ein OM, der mal einen groszen
Spekki herleihen kann.

> Ich dachte, es gibt sowas bestimmt schon fertig auf
> einem Board.

Naja, das schimpft sich dann SDR und ist auch nicht ganz
billig :)
Am vernuenftigsten ist schon ein Ueberlagerungsempfaenger.
Das ist auch kein Hexenwerk; das Problem ist primaer der
Lokaloszillator wegen der hohen Frequenz und der relativ
hohen Leistung.

von Chris K. (kathe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max Sendeleistung des Handys ~ +23 dBm aber auch die Registrierung des 
Handys muss noch bei  ~-106 dBm funktionieren.

Viel Spaß bei ~ -100 dBm.

von (º°)·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.· (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SDRs mit preisguenstigen DVB-T-Sticks sind ueber die Frequenz
nicht so flach, als das Mann damit sinnvoll Absolutwerte
messen koennte. Das erinnert eher an ein Hoehenprofil
was Mann durch Deutschland gezogen haette.

Einen SA nebst Antenne auszuleihen wird wohl das sinnvollste sein.

Der SA muss auch die Messung der Spitzen- und Durchschnittsleistung
mit einer sinnvollen/standardisierten Bewertung unterstuetzen.
Da wird es dann schon eng...

Was Mann dann davon fuer biologisch wirksam/bedenklich haelt
ist dann nochmal eine andere Baustelle.

Meiner Meinung nach, wird durch die (Mittel-)Bewertung das
ganze schoen gerechnet. Da ich keine Mobilfunkantennen in
der Umgebung habe, haelt sich meine Erregung darueber in Grenzen.

Das erinnert mich an einen Energieversorger, der nach Kundenbeschwerden
mit einem Logger in 5 min-Intervallen den Mittelwert der Netzspannung
geloggt hat. Klar das da nichts zu sehen war...

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Reiner Wernstaller schrieb:
> in
> meiner Wohnung vermessen

Bei den verwendeten Frequenzen ist das ein Widerspruch in sich.
Nimm lieber einen Knobelbecher.

von GHD (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hp M. schrieb:
> Reiner Wernstaller schrieb:
>> in
>> meiner Wohnung vermessen
>
> Bei den verwendeten Frequenzen ist das ein Widerspruch in sich.
> Nimm lieber einen Knobelbecher.

Wieso?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.