Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik H-Brücken ab 50A


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von bomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin schon seit einer ganzen Zeit auf der Suche nach einer H-Brücke. 
Ich muss immer wieder 24V Gleichstrommotoren schalten und mache das zur 
Zeit, aufgrund fehlender Alternativen, mit Relais. Hab schon eine ganze 
Menge Webseiten durchsucht und auch hier 
(https://www.mikrocontroller.net/articles/H-Br%C3%BCcken_%C3%9Cbersicht) 
nichts passendes gefunden.

Hier mal die Anforderungen:
Der Motorstrom  soll mindestens 10A Dauerstrom über ca 30 Sekunden ohne 
Unterbrechung sein. Der Anlaufstrom kann durchaus 20 - 30A betragen.
Also nicht für Schrittmotoren sondern für herkömmliche 
Gleichstrommotore.
Natürlich soll der Motor vorwärts und rückwärts laufen können.
Eine Drehzahlregelung soll nicht enthalten sein.

Ich hatte schon mal folgende MOS-Fets ausgesucht: IRF3205. Die sind mit 
sehr viel höherem Strom angegeben.

Da ich faul bin hab ich mir mal kurzerhand ein fertiges Board mit diesen 
Transistoren schicken lassen (Made in China). Komplett mit der 
Ansteuerungselektronik auf dem Board. Leider ohne 
Datenblatt/Beschreibung etc. War aber ein Flop.

Ich suche ein fertiges Modul incl. Kühlkörper und vernünftiger 
Klemmenleiste.

Weiß jemand wo man solche Module bekommt?

: Verschoben durch Admin
von bomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beim Titel ist ein kleiner Fehler. Es muss nicht unbedingt für 50A sein, 
wäre aber aus Derating-Gründen besser.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Also Google spuckt mit "h-Bridge 50a 24v" einige fertige Module aus. Wo 
ist denn da dein Problem?

z.B. 
http://electromen.com/en/products/item/motor-controllers/dc-motor/EM-243A/

Aber wenn ich schon lese dass du (ohne weitere Details) ein China Board 
nicht bedienen konntest weiß ich schon alles. ne H-Bridge ist nicht 
Rocket Science. Da braucht man eigentlich keine ausführliche Anleitung 
und die Boards sehen alle ähnlich aus ob aus China oder nicht.

Was GENAU gabs denn da für Probleme?

von aSma>> (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
BTN8982TA board.

von Falk B. (falk)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
@ bomas (Gast)

>Natürlich soll der Motor vorwärts und rückwärts laufen können.
>Eine Drehzahlregelung soll nicht enthalten sein.

Dann bleib bei deinen 24V Relais. Welchen Vorteil soll eine H-Brücke aus 
Halbleitern bringen?

von Klaus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Frank (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

der Artikel ist zwar etwas älter, aber ich habe ein ähnliches Projekt 
und bin auf diese gestoßen (oder hast du vielleicht gerade diese schon 
als "Flop" getestet)

https://www.amazon.de/gp/product/B06X96MNQC/ref=oh_aui_detailpage_o00_s00?ie=UTF8&psc=1

Ansonsten könnte diese gut geeignet sein:

https://www.conrad.de/de/entwicklungsboard-infineon-technologies-dcmotorcontrbtn8982tobo1-1430618.html

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.