Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik eDP 1.3 to PCIe oder SATA etc.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Philipp B. (philipp_b993)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Leute,

ich habe einen Anwendungsfall, bei dem ich keinen DisplayPort etc. 
benoetige. Allerdings brauche ich PCIe x8, der MCU hat allerdings nur x4 
implementiert. (Rocketchip RK3399)
Da ich weiss, dass man inzwischen sogar DisplayPort ueber USB 3.0 nutzen 
kann, wollte ich mal wissen, ob man das umgedreht auch machen kann.

Folgende Interfaces benoetige ich nicht:

- Dual Channel USB 3.0
- MIPI-CSI2 4 lanes (1.5Gbps per lane)
- DisplayPort 1.2 4 lanes (5.4 Gbps per lane)
- eDP 1.3 with PSR 4 lanes (1.5Gbps per lane)

Ich benoetige:

- 8x PCIe 2.1
- SATA II/III

Ich habe schon ueberlegt einen Switch an den PCIe x4 zu packen. Dann 
wuerde dort aber ein Bottleneck entstehen, was ich natuerlich vermeiden 
moechte. USB 3.0 zu Sata ist natuerlich auch drin.

von Frank K. (fchk)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Philipp B. schrieb:
> Hallo Leute,
>
> ich habe einen Anwendungsfall, bei dem ich keinen DisplayPort etc.
> benoetige. Allerdings brauche ich PCIe x8, der MCU hat allerdings nur x4
> implementiert. (Rocketchip RK3399)

Dann hast Du Dir den falschen Chip ausgesucht. So einfach ist das. Nimm 
einen anderen, der besser geeignet ist. Gibt ja genug davon.

> Da ich weiss, dass man inzwischen sogar DisplayPort ueber USB 3.0 nutzen
> kann, wollte ich mal wissen, ob man das umgedreht auch machen kann.

Auch das geht nicht. Was Du vielleicht meinst, sind die "Alternate 
Modes" bei USB-C. Dabei werden aber nur per Multiplexer die 
Displayport-Lanes auf die entsprechenden Pins der Buchse geschaltet - 
mehr nicht. Da wird nichts über USB3 getunnelt, das sind die originalen 
Displayport-Dignale. Oder HDMI, wenn das implementiert ist.

fchk

PS: Der Hersteller heißt RockChip.

: Bearbeitet durch User
von Philipp B. (philipp_b993)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank K. schrieb:
> Philipp B. schrieb:
>> Hallo Leute,
>>
>> ich habe einen Anwendungsfall, bei dem ich keinen DisplayPort etc.
>> benoetige. Allerdings brauche ich PCIe x8, der MCU hat allerdings nur x4
>> implementiert. (Rocketchip RK3399)
>
> Dann hast Du Dir den falschen Chip ausgesucht. So einfach ist das. Nimm
> einen anderen, der besser geeignet ist. Gibt ja genug davon.

Wenn du mir einen 64-bit, am besten mit A-72 Kernen, nennen kannst, der 
PCIe x8 und SATA hat, gerne :) So viele gibt es naemlich dann doch 
wieder nicht :)

von Frank K. (fchk)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>> Dann hast Du Dir den falschen Chip ausgesucht. So einfach ist das. Nimm
>> einen anderen, der besser geeignet ist. Gibt ja genug davon.
>
> Wenn du mir einen 64-bit, am besten mit A-72 Kernen, nennen kannst, der
> PCIe x8 und SATA hat, gerne :) So viele gibt es naemlich dann doch
> wieder nicht :)

Soll es ein NAS werden? Dann schau mal bei Marvell vorbei. Armada SP zB.
Marvell verwendet aber nicht die normalen ARM-Cores, sondern hat eine 
Architekturlizenz und macht seine eigenen.

Oder AMD Opteron A1100. Hat andere Schwerpunkte.

fchk

von Philipp B. (philipp_b993)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank K. schrieb:
>>> Dann hast Du Dir den falschen Chip ausgesucht. So einfach ist das. Nimm
>>> einen anderen, der besser geeignet ist. Gibt ja genug davon.
>>
>> Wenn du mir einen 64-bit, am besten mit A-72 Kernen, nennen kannst, der
>> PCIe x8 und SATA hat, gerne :) So viele gibt es naemlich dann doch
>> wieder nicht :)
>
> Soll es ein NAS werden? Dann schau mal bei Marvell vorbei. Armada SP zB.
> Marvell verwendet aber nicht die normalen ARM-Cores, sondern hat eine
> Architekturlizenz und macht seine eigenen.
>
> Oder AMD Opteron A1100. Hat andere Schwerpunkte.
>
> fchk

Der Armada SP klingt ganz gut. Bis auf die ARMv7 Thematik. Den AMD 
Opteron A1100 hatte ich auch schon im Blick. Der SoC kostet aber alleine 
schon 150 . Das ist schon recht ordentlich. Firefly bietet dagegen das 
RK3399 Dev-Board fuer 199 an. Da kann der SoC wohl kaum 150 kosten. Der 
wird weit drunter liegen. Die vorherigen Boards haben auch immer eine 
SOM Variante bekommen, die 30% preiswerter ist. Sprich im Fall vom 3399 
werden das um die 140 werden. Fuer 90 gibt es sogar das SOM von 9Tripod 
(http://www.cnx-software.com/2017/02/17/9tripod-x3399-som-and-development-board-are-powered-by-rockchip-rk3399-hexa-core-processor/) 
Waere mein chinesisch besser, wuerde ich mir auch eher das Modul kaufen. 
Aber gut, xboot, im gegensatz zu u-boot, ist aber auch eine echt 
riskante Wahl. Wobei wahrscheinlich viele Treiber etc. vom Firefly auch 
kompatibel sein duerften. Aber das fehlt halt alles bei Marvel und AMD, 
leider. Diese ganze Infrastuktur und Partner drum herum. Oder bin ich da 
falsch informiert? Noch evaluiere ich fuer eine Server-Loesung. Ja, auch 
NAS. Geht bei dem PCIe aber vor allem um Infiniband.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.