Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Akku mit uC ausmessen.


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Johnny S. (sgt_johnny)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo


Ich möchte eine Schaltung bauen, welche mit einem 16340 Akku (kleinere 
Version des 18650 Typ) betrieben wird. Ich möchte ebenfalls eine anzeige 
auf dem Display haben, welche mir den Füllstand des Akkus anzeigt.

Die Anzeige braucht nicht sehr genau sein, also z.b. eine 5 Stufige 
anzeige (fast leer, 25%,50%,75%,fast 100%) reicht mir.

Der Akku wird dieser sein:

http://lygte-info.dk/review/batteries2012/TrustFire%20TF16340%20880mAh%20(Flame)%20UK.html

https://www.akkuteile.de/trustfire-16340-880mah/a-100303/


Meine Schaltung beinhaltet den STM32F103 (mit Arduino Bootloader!) 
welcher mit 3V! versorgt wird, so kann am Akku ein LDO angeschlossen 
werden. Die Schaltung braucht im Normalbetrieb ca 5-10mA, wenn GPS aktiv 
(ca. jeweils nur für 1 min) ca. 80mA.

Wie kann ich die Batterie am besten auswerten? Reicht hier eine einfache 
Spannungsmessnung oder sollte ich ein Batterie-IC verwenden?

z.b. sowas? http://cds.linear.com/docs/en/datasheet/2941fb.pdf

von Wolfgang E. (Firma: janeeisklar) (whattheheck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei der Auflösung deiner Anzeige sollte eine Spannungsmessung 
ausreichend sein.
Ich würde den Füllstand anzeigen, der während des GPS Betriebs ermittelt 
wird. Außerhalb des GPS Betriebs den Füllstand mit dem ermittelten 
Minimum bei GPS vergleichen und beim Unterschreiten den Füllstand 
aktuallisieren.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Was spricht gegen einen 1-wire Batterie-Monitor?
http://datasheets.maximintegrated.com/en/ds/DS2438.pdf

Könnte mit jedem beliebigem Mini-µC per 1-wire ausgelesen werden und per 
z.B. I2C auf ein Display gebracht werden.

MfG

von Wolfgang E. (Firma: janeeisklar) (whattheheck)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick J. schrieb:
> Was spricht gegen einen 1-wire Batterie-Monitor?

Für mich wäre das der Preis ;-)

Den ist das Teilchen bestimmt Wert, bei dem was es kann. Aber für eine 
simple Füllstandsüberprüfung absolut oversized.

von Volle (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir die Kennlinien an.

Bei Strom =0 und sehr genauer Spannungsmessung kannst du den Ladezustand 
ermitteln.
Hast du immer den selben Strom geht es auch noch.

Bei unbekanntem Strom sind die Kennlinien mehrdeutig.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.