Forum: Haus & Smart Home Neozed D02 im Kleinverteiler werden sehr heiß


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stefan S. (sschultewolter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein Problem mit einem Neozed Block in einem Spelsberg 
Kleinverteiler (14 TE). Als Zuleitung geht eine 5x6mm2 auf einen Neozed 
Lasttrennschalter von Siemens (5SG7133). In diesem sind aufgrund des 
Querschnitts Neozed Sicherung 35A verbaut worden.

Nun besteht das Problem, dass diese doch sehr heiß werden. Die Abdeckung 
oberhalb des Neozed Blocks werden so warm, dass sich das ganze über 
mehrere Wochen hinweg verformt hat.

An dem Anschluss ist ein Stromerzeuger nur angeschlossen der bei Vollast 
20kW ins Drehstromnetz einspeisst.

Vor ein zwei Jahren hatten wir ein ähnliches Problem. Damals hatten wir 
das Problem mit den Neozed Blöcken von Linder und Ferrut Warmutz Neozed 
Patronen. Seit dem Umstieg auf Siemens (Neozed Block als auch Neozed 
Sicherung) gab es da kein bis jetzt kein Problem mehr.

: Verschoben durch Moderator
von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist der Strom über die 3 Phasen gleichverteilt? Werden alle 3 "Elemente" 
gleich warm?

Wenn etwas warm wird, können es nur übergangswiderstände sein. Die 
dürfte aber nicht an jeder Sicherung gleich sein.

Müssen es zwingend Neozed sein? LS-Automaten haben nur einen 
übergangswiderstand und nicht 2 wie bei den Neozeds

von Christian K. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
22KW sind 32A beim besten Fall cos phi=1. Der Neozed Block wird schon 
bis an seine Grenze belastet. Jeder Übergangswiderstand erhöht noch die 
Verlustleistung. Ich würde es mal mit LSS versuchen, bei denen gibts 
wenigestens nicht noch den Übergangswiderstand der Verschraubung.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich frage mich was eigentlich passiert, wenn eine Phase ausfällt. Was 
macht denn dann der Stromerzeuger?
Sprich sollte die Sicherung nicht eh eine gekoppelte sein, die alle 
Phasen gleichzeitig abwirft?

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Ich frage mich was eigentlich passiert, wenn eine Phase ausfällt. Was
> macht denn dann der Stromerzeuger?
wird wohl abschalten, weil die Synchronisation zum Netz fehlt.

> Sprich sollte die Sicherung nicht eh eine gekoppelte sein, die alle
> Phasen gleichzeitig abwirft?
nein, bei solchen anlagen müssen damit zurechtkommen.

von Stefan S. (sschultewolter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

das Netz wird symetrisch belastet von einem Drehstrom-Generator. CosPhi 
wird über die interne Kompensation auf 0,95 geregelt.

@Der Andere:
Fällt eine Phase vom Drehstromnetz aus, so wird die Last vom Generator 
getrennt. Ein entsprechender NA-Schutz ist verbaut.

: Bearbeitet durch User
von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stefan S. schrieb:
> das Netz wird symetrisch belastet von einem Drehstrom-Generator. CosPhi
> wird über die interne Kompensation auf 0,95 geregelt.

Und wenn eine Neozed auslöst? Dann ja wohl nicht mehr.
Deshalb meine Frage.

Bei cos phi 0,95 hast du sogar noch etwas mehr als 32A Strom.

von Stefan S. (sschultewolter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmals als Veranschaulichung. Gemessen fließen in den 3 Leitern 
jeweils ein Strom von 29A.


[HAK] -- [SLS] -- 10m NYY 5x6mm² -- [Neozed] -- [RCD] -- 3m Ölflex 
5x6mm² -- [2 Lastschütze angesteuert von dem NA-Schutz] -- [NH00 
Generatorsicherung] -- Generator

Im Kleinverteiler befinden sich nur der Neozed Lasttrennschalter sowie 
RCD.  Alle nachvollgegenden Komponenten befinden sich im Gehäuse des 
Generators.

von Jürgen B. (hicom)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie hoch ist denn der Spannungsabfall über jede einzelne Neozet 
Sicherung?

#J.

: Bearbeitet durch User
von Paranoid (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian K. schrieb:
> Der Neozed Block wird schon
> bis an seine Grenze belastet.

Laut Hersteller kann der Lasttrennschalter  63A. Hab das gleiche Modell 
verbaut. Bei mir wird nichts warm. Hast du Passhülsen verwendet?

von Paranoid (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem Lasttrennschalter steht auch noch D02 max 5.5w.

von Sicherung (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

wenn der 5SG7133 seit mind. 1 Jahr eingebaut ist und der Generator in 
dem Zeitraum nicht nur im Sparbetrieb lief, spricht das für eine 
deutliche Erhöhung des Übergangswiderstands in der letzten Zeit.

Vielleicht ist eine innere Mechanik gealtert und der nötige Anpressdruck 
nicht mehr gegeben.


Was bleibt sind die Lösungsmöglichkeiten:

Neuer Neozed-Lasttrennschalter
NH00-Sicherungslasttrennschalter (gibt ja auch 35A-Einsätze)
Leitungsschutzschalter
...

von Philipp K. (philipp_k59)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sowas hatte ich auch schonmal.. eine Neozed-Sicherung war nicht so 
frisch (hatte wohl jemand zu Lose oder zu fest angezogen), dazu ist noch 
ein nicht richtig festgezogene Klemme gekommen..dabei gabs nichtmal eine 
besondere Last.. ging gut bis jemand die 
Nachtspeicherheizungszeitschaltuhr auf Dauerheizen stellte :D

Ich würde mal die abdeckung abnehmen und wenn es warm ist die Kabel 
antasten ob man ein sehr warmes lokalisieren kann.. Gegenbeispiel wäre 
noch ein Gerät mit 32A Kraftstecker extra mit 4m 4x6qmm verdrahtet, 
sogar das 4x6 wird sehr warm.

: Bearbeitet durch User
von Stefan S. (sschultewolter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

Anlage ist seit Anfang Dezember in Betrieb. Derzeit ca 1500 
Betriebsstunden. Wobei nicht zwingend immer auf volle Leistung gefahren 
wird. Abgegebene Leistung zwischen 10 und 20kW.

Neozed Sicherungen D02, also ohne Passring, sind neu vom Hersteller 
geliefert worden. Falls die nicht bei Siemens selber Ewigkeiten im Lager 
waren, sollten diese relativ neu sein. Zufeste angezogen kann nicht 
sein. Der Lasttrennschalter arbeitet mit einem Schubladensystem. Soll 
heißen, da wird nichts von Hand festgezogen.

Werde morgen Infrarot Thermometer mitnehmen und am Neozed Block messen. 
NH00 Trenner fällt erst einmal weg, da ich dann einen MI-Kasten oder 
ähnliches setzen müsste, welcher kostentechnisch schon nicht das 
günstigste ist.

Einen 3poligen Lasttrennschalter Hutschienenmontage werde ich morgen 
versuchen. Werde mich dazu melden.

von Paranoid (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die Schubladen eingerastet? Sonst einfach mal netzimpedanz vor und 
und hinter dem Lasttrennschalter messen. Was bring es dir wenn du eine 
Temperatur mist.

von Oliver S. (phetty)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn möglich eine Aufnahme mit Infrarot Kamera machen, dann sieht man 
was wo so heiss wird und kann den Fehler suchen.

von Philipp K. (philipp_k59)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Plastik drumherum war so zerflossen das sich alles nur gewaltsam 
entfernen lies.

War immer soweit auf den ersten Blick okay, die Nachtspeicherheizung 
lief immer 6 stunden bis halt jemand auf Dauerbetrieb stellte und die 
Sicherung nach ca 2 Wochen den Dienst quittierte.. abgesichert waren 
50A, wobei keine 30A erreicht wurden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.