Forum: Haus & Smart Home Busleitung ähnlich EIB Y-(ST)-Y in 4x2x0,8?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jörg M. (derlang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

da ich das grüne EIB-Kabel bisher nur in 2x2x0,8 gefunden habe, wollte 
ich fragen, ob jemand ein ähnlich spezifiziertes Kabel mit 4x2x0,8 
kennt?
Also ein Kabel bei dem ich nicht sonderlich auf die getrennte Verlegung 
achten muss.

Hintergrund: Eigener CAN-Bus im Haus. 1xDA für CAN zum Raum, 1xDA für 
CAN zurück zum Verteiler, 1/2xDA für Versorgungsspannung 24V DC.

Besten Dankim voraus.

von Johannes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eib Leitungen gibt es schon für ~0,29€/Meter ich denke viel günstiger 
wirst du die nicht bekommen.

von Johannes (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ach 4x2
Versuch mal Brandmeldekabel

von Informatiker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie wäre es einfach mit normalen grauen 4x2x0,8 lagenverseilt???
Den was anders ist bma oder eib leitung auch net. Nur das bma eben rot 
ist und eib grün.

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Informatiker schrieb:
> Wie wäre es einfach mit normalen grauen 4x2x0,8 lagenverseilt???
> Den was anders ist bma oder eib leitung auch net. Nur das bma eben rot
> ist und eib grün.

würde ich auch nehmen, aber nach VDE ist es nicht so ganz klar weil das 
IYSTY nicht ausreichend isoliert ist.

in dem Artikel steht einmal das es geht, aber als Busleitung geht es auf 
einmal nicht:
https://www.elektropraktiker.de/ep-2004-06-454-455.pdf?eID=tx_nawsecuredl&falId=6680&hash=dc628533a46f96e251a7acd33d84902a

Ich habe auch normales Telefonkabel verlegt.

von Informatiker (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Beide Leitungen, sowohl eib als auch bma, müssen getrennt von 
energieführenden Leitungen mittels Trennsteg oder ähnlichem verlegt 
werden. Und funktionieren tut eib auch mittels dem normalen IYSTY. 
Probleme gibt es erst bei der Abnahme, da kann der bauherr oder 
sachverständige dann sagen, also der eine sensor in der 2. Etage 
funktioniert nicht, weil sie nicht DAS offizielle grüne Verwendet haben, 
auch wenn es nur an der Programmierung lag. Und BMA, naja da steht bei 
dem einen Ersteller drin, verwenden sie 0,8 und geschirmt muss es sein, 
sowie getrennt von Energieführenden Leitungen verlegt sein, da hier 
Störungen durch Beeinflussungen der 50Hz und insbesondere durch FUs 
auftreffen können.

von Michael P. (mpl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Informatiker schrieb:
> sowohl eib als auch bma, müssen getrennt von energieführenden Leitungen
> mittels Trennsteg oder ähnlichem verlegt werden.

KNX Bus Leitung darf und soll direkt neben Netzführenden Leitungen 
verlegt werden.

von Alex W. (a20q90)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
JY(St)Y 4x2x0,8
Verlegekabel. Wir bei Einbruchmeldeanlagen gerne verwendet.

von Michael P. (mpl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Er sucht ein Kabel welches nicht gesondert von 230V verlegt werden darf 
es geht im grunde nur um die 4kV prüfspannung

von Tr (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vom EIB Kabel zwei Stück verlegen, eins hin und eins zurück?

von Bad U. (bad_urban)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne zwar die Gegebenheiten nicht, aber bei mir habe ich auch 
normales 4x2x0,8 zu den Schaltern verlegt. Da ich die Steuerleitungen eh 
im Leerrohr habe ist das dann kein Problem. Würde ich auch so empfehlen.

von Elo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Auf dem CAN-Bus ist keine Versorgungs-U drauf zulässig oder praktikabel?

Bzgl. getrennte Verlegung, in einem EFHs sind doch solche kritischen 
Umstände eigentlich nicht zu finden.
Es gibt FM-Kabel mit und ohne Schirm drin, nur ob der etwas davon so 
stark abfängt?
Der Wellen-R des Kabels beeinflußt deine Peripherie dann wohl eher auch 
nicht?
4x2x0,8 kostet aber schon ein Stk. mehr als 0,6er, das sollte auch 
locker reichen, jedenfalls für die Busleitung.

von Josef T. (t_joe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich glaube nicht, dass der TO wissen will obs funktioniert!!
Ich denke, dass er ganz genau weiß, dass nur die grüne KNX Leitung 
zusammen mit 230V verlegt werden darf und sucht dazu aber eine 8adrige 
Alternative!
Und dass es mit einem jysty funktioniert steht eigentlich ausser Frage, 
da CAN ja auch nicht der schnellste Bus ist und somit auch nicht 
besonders störanfällig! Zumindest neben 230V!
Aber wie schon gesagt, dürfen jysty nur getrennt von 230V verlegt 
werden! Die KNX Leitung hat eine verstärkte/dickere Isolierung, und 
bildet deshalb eine Ausnahme!

Zu deiner Frage Jörg: Ich kenne leider nichts Passendes! Einzige, was 
mir einfällt wären zwei KNX Leitungen! Alles was mir einfallen würde ist 
eher unpassend für CAN mangels verdrillung usw!

Gruß
Josef

von Jörg M. (derlang)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Josef T. schrieb:
> Ich glaube nicht, dass der TO wissen will obs funktioniert!!
> Ich denke, dass er ganz genau weiß, dass nur die grüne KNX Leitung
> zusammen mit 230V verlegt werden darf und sucht dazu aber eine 8adrige
> Alternative!
> Und dass es mit einem jysty funktioniert steht eigentlich ausser Frage,
> da CAN ja auch nicht der schnellste Bus ist und somit auch nicht
> besonders störanfällig! Zumindest neben 230V!
> Aber wie schon gesagt, dürfen jysty nur getrennt von 230V verlegt
> werden! Die KNX Leitung hat eine verstärkte/dickere Isolierung, und
> bildet deshalb eine Ausnahme!
>
> Zu deiner Frage Jörg: Ich kenne leider nichts Passendes! Einzige, was
> mir einfällt wären zwei KNX Leitungen! Alles was mir einfallen würde ist
> eher unpassend für CAN mangels verdrillung usw!
>
> Gruß
> Josef

Besten Dank, genau das ist der Fall.

Es ist logisch, dass ein Fernmeldekabel für CAN, insbesondere bei meiner 
Datenrate, funktioniert. 0,6er geht auch, aber gerade bei der 
Spannungsversorgung doch schon mit erheblich mehr Verlusten.

Bei meiner Suche bin ich nicht fündig geworden, daher dachte ich frage 
ich mal nach, ob jemand vielleicht doch eine Alternative kennt.

Ich habe daher wohl folgende Möglichkeiten:

1. EIB-Kabel vom Verteiler aus im Ring für jeden Raum. (Die Verlegung 
gestaltet sich dadurch nur etwas schwerer)
2. Die 24V mit dem CAN-Signal überlagern und in den Knoten trennen. (Da 
hab ich noch keine Idee der Umsetzbarkeit...)

Ich denke ich werde dann Möglichkeit 1 wählen. Eventuell bekomme ich die 
Möglichkeit im Leerrohr zu verlegen. Das muss ich aber noch prüfen.

Das Bus-Kabel wird auch erstmal nur verlegt und ein 5x1,5 vom Verteiler 
zu jeder Dose. Dann bin ich - denke ich - für alle Möglichkeiten in der 
Zukunft gewappnet.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.