Forum: PC Hard- und Software Probleme mit VPN / Netzwerkdruckern


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Jens P. (Firma: Bei mir und dir.) (gravewarrior)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich bin gerade dabei, das erste mal ein VPN einzurichten ( 2 Fritzboxen 
6490c, Software 6.5, Vodafone-Businessanschluss => KEIN DsLite, echt 
IPv4-Adressen).

Fernzugriff auf die Fritzboxen passt soweit, ich kann auch die jeweils 
andere FB anpingen.

Freigaben usw sehe ich nicht direkt, wobei ich denke, dass das Zeug über 
WINS läuft und somit nur innerhalb eines Subnetzes geht.

Nun zum Hauptproblem:
Ich möchte, dass beide Standorte "über kreuz" drucken können.
Auf beiden Seiten stehen mehrere "normale" Netzwerkdrucker.
Die meisten sind Kyocera und über das jeweils andere Netz momentan 
überhaupt nicht zu erreichen.

Der einzige Drucker, der auf einen Ping aus Netz B reagiert, ist ein 
Brother 6180 in Netz A.

Obwohl also scheinbar die VPN-Verbindung passt, kann ich die Drucker 
nicht "wie gewohnt" installieren. Selbst bei manueller Installation über 
Drucker hinzufügen->Standard TCP/IP-Port -> IP-Adresse usw findet keine 
Kommunikation statt.

Was mache ich falsch?

Reagieren solche Drucker von Haus aus nicht auf "Fremde" Adressen?
Ich könnte notfalls je Zweigstelle einen Minirechner als Printserver 
aufstellen, aber muss das sein?

Da ich bestimmt nicht der erste mit so einem Problem bin, hoffe ich auf 
ein paar gute Ratschläge.

Besten Dank
Jens

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens P. schrieb:
> Was mache ich falsch?
schwer zu sagen

> Reagieren solche Drucker von Haus aus nicht auf "Fremde" Adressen?
nein.


Hast du die IPs für die Drucker Manuell oder per DHCP vergeben?

von Peter II (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

haben beide Netzte auch verschiede IPs?

Zeige doch mal, welche IPs do wo hast.

von Jens P (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Per DHCP,

Allerdings ist die fb so konfiguriert, dass sie den Geräten immer die 
gleiche up gibt.

Netz a ist 192.168.178.0
Netz b ist 192.168.177.0

LAN intern arbeiten wir nur über die ips und da passt das auch 
zuverlässig.

von Jens P (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Achja: zum Test ob das Routing stimmt, habe ich von Netz b auf einen 
WLAN repeater aus Netz a zugegriffen. Das ging.

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist bei den Druckern das (richtige) Gateway eingetragen?

von Jens P (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann ich jetzt aktuell nicht prüfen, ich gehe doch aber mal davon aus.

Die Fritzboxen sind so eingestellt, dass Sie im jeweiligen LAN sich 
selbst als Gateway/DNS propagieren.

Das sollte doch passen, oder?

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens P schrieb:
> Die Fritzboxen sind so eingestellt, dass Sie im jeweiligen LAN sich
> selbst als Gateway/DNS propagieren.
>
> Das sollte doch passen, oder?

Wenn die Drucker wirklich auf DHCP konfiguriert sind, dann ja.

Aber genau das würde ich an Deiner Stelle prüfen. Wenn Sie kein DHCP 
machen, dann Standard-Gateway und Netzmaske checken und ggf. 
korrigieren.

von Jens P (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also bei einem der beiden Drucker in Netz a bin ich mir 100% sicher, da 
ich den vor 3 Wochen selbst eingerichtet habe.

von Jens P (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kurze Info:

Heute reagieren nun alle Drucker auf Pings und lassen sich auch 
installieren.
Ob die Teile auch wirklich drucken, wissen wir zwar noch nicht (Firma 
hat heute zu), aber immerhin.

Die Drucker wurden zwischenzeitlich neu gestartet. Ich kann mir nur 
vorstellen, dass die noch alte Gateway/DNS-Infos hatten (Interne IPs der 
Fritzboxen wurden die Tage geändert).

Danke auf jeden Fall für die Mithilfe!

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jens P schrieb:
> Die Drucker wurden zwischenzeitlich neu gestartet. Ich kann mir nur
> vorstellen, dass die noch alte Gateway/DNS-Infos hatten (Interne IPs der
> Fritzboxen wurden die Tage geändert).

RTFM. Die allermeisten Netzwerkdrucker übernehmen Änderungen der 
IP-Einstellungen erst nach Neustart.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Die allermeisten Netzwerkdrucker übernehmen Änderungen der
> IP-Einstellungen erst nach Neustart.

Wenn sie DHCP nutzen, sollten sie die "lease time" berücksichtigen. 
Tun sie das nicht, halte ich ihre DHCP-Implementierung für fehlerhaft.

von Jens P (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hatte an sowas jetzt auch nicht gedacht. Meine urpsrügnliche Idee 
(da ich ja Mo/Di physisch nicht an die Geräte kam) war "dann wart ich 
halt bis morgen 15 uhr und mach weiter".

Tat sich dann halt erst nach wirklichem Neustart der Drucker was.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.