Forum: Platinen DDR3: Length Matching bei sehr kurzen Leitungen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Stephan C. (stephan_c)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe aus Langeweile gestern mal einen x16 DDR3 Bus geroutet.
Durch tauschen der beiden Byte Lanes und einzelnen Datenleitungen einer 
Byte Lane konnte ich den gesamten Bus mit Leitungslängen von maximal 
20mm routen.
Der RAM wird mit einer maximalen Geschwindigkeit von 1066MBit/s 
betrieben.
Es handelt sich um impedanzgeführte Punkt-zu-Punkt Verbindungen.

Meine Frage ist:

kann man sich bei so kurzen Leitungen das Length Matching sparen?
Die maximale Differenz der Leitungslängen beträgt leider gut 15mm, was 
laut den Design Rules, die ich im Netz gefunden habe, natürlich viel zu 
groß ist.

Allerdings habe ich auch schon ein sehr zuverlässiges Design mit 
DDR2-RAM erstellt, wo das funktioniert hat. Es gab für DDR2-RAM auch 
eine Design Note von ST, worin gesagt wurde, dass man sich Length 
Matching bei DDR2 für Leitungslängen kleiner als ca. 50mm sparen kann.
Gilt ähnliches auch für DDR3?

von Zoltan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Chinesen entfernen gerne so lange Teile aus Schaltungen bis sie 
nicht mehr funktionieren - dann das letzte entfernte Teil wieder 
einbauen und ab in die Serie damit. Die bauen z.B. auch USB Hubs ganz 
ohne Kondensatoren - selbst gesehen, als einer nach kurzer Zeit 
ausgefallen war - keiner der vorgesehenen Kondensatoren war bestückt ;-)

--> Man kann so einiges machen was noch irgendwie funktioniert.
Auch 15 mm Längendifferenz könnte vermutlich bei 533 MHz noch 
funktionieren.
Schön isses nicht und garantieren wirds Dir auch niemand.


Stephan C. schrieb:
> dass man sich Length
> Matching bei DDR2 für Leitungslängen kleiner als ca. 50mm sparen kann.
> Gilt ähnliches auch für DDR3?

DDR2 lief vermutlich langsamer.

von Christian B. (luckyfu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dazu solltest du in die Spezifikationen schauen. 1,5mm Leitungslänge 
haben eine signallaufzeit von ca. 10ps. Bei 15mm hast du also einen 
Signalversatz von 100ps. Das zu bewerten überlasse ich dir, auch weil 
ich keine Specs davon zur Hand habe.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan C. schrieb:
> kann man sich bei so kurzen Leitungen das Length Matching sparen?

Entweder die maximale Toleranz der Differenz gilt oder sie ist 
übertrieben, aber wenn sie gilt, gibt es kein physikalisches Argument, 
warum das unter einer bestimmten Länge anders sein sollte - 
Laufzeitdifferenz ist Laufzeitdifferenz.

Viele Spezifikationen sind schon übervorsichtig formuliert, aber 15 mm 
ist bei HS-Designs eine Menge Holz. So bauchmässig hätte ich bei 5 mm 
gesagt ok, lass es so (ohne Garantie!).

Georg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.