Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug Schlichte Steckverbindungen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Georg M. (g_m)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
ich suche sehr einfache Steckverbinder "Gerät--Kabel" 4-6-polig.
Anforderungen für Strom und Spannung sind sehr bescheiden.
Befestigung am Gehäuse, nicht an der Leiterplatte.
Gibt es sowas im Elektronikhandel?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Dinger vom Foto heissen 'Pfostenfeldverbinder' bzw. 'Wannenstecker', 
falls die dir reichen. Allerdings sind die so gut wie immer für 
Platinenmontage oder Schneidklemmtechnik.
Wie hier für SCSI, kennst du vermutlich auch von IDE Platten und anderen 
Mainboardverbindern:
https://de.wikipedia.org/wiki/Schneidklemme#/media/File:Scsi_intern_ld50.jpg

: Bearbeitet durch User
von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Die Dinger vom Foto heissen 'Pfostenfeldverbinder' bzw. 'Wannenstecker',
> falls die dir reichen.

Das Foto sollte nur die Schlichtheit demonstrieren.

von Schlichter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D-Subminiatur, 9 polig? Die restlichen der 9 Pins ignorierst einfach. 
Bei selbst konfektionierten Crimp-Pins einfach nicht bestücken.

DIN-Rundstecker? Erhältlich u.A. auch 4 und 6 polig.

Von diesen Stecksysteme gibt es zumindes vernünftige Varianten f. FP 
Montage.

von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
D-Sub und DIN-Rund Stecker sind mir zu sperrig bzw. zu lang.

von Thomas F. (igel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> ich suche sehr einfache Steckverbinder "Gerät--Kabel" 4-6-polig.

Was ist für dich denn einfach?
Einfach zu montieren?
Einfach anzuschliessen?
Einfach zu stecken?

..

> Gibt es sowas im Elektronikhandel?
Sicher, such doch mal:

http://www.tme.eu/de/katalog/steckverbinder_46/

https://www.reichelt.de/Steckverbinder/2/index.html?ACTION=2&LA=514&GROUPID=7396

von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas F. schrieb:
> Was ist für dich denn einfach?

Z.B. Tamiya-Stecker ist einfach, RJ-Stecker ist einfach.

von Theor (Gast)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Es ist, zugegebenermaßen, nicht immer einfach, die eigenen Vorstellungen 
in Worte zu fassen; daher ist Dein Versuch, mit dem Bild und der Nennung 
der Tamiya- bzw. der RJ-Stecker und auch der Ausschluss von DIN oder 
D-Sub mindestens als kooperativ zu werten.

Allerdings fällt mir auf, dass sämtliche positiven Beispiele, keinerlei 
Möglichkeiten besitzen sie an Gehäusen zu befestigen bzw. die negativen 
gerade diese Möglichkeit bieten. Dennoch willst Du aber, neben der 
"Schlichtheit" der Stecker gerade das tun: Sie am Gehäuse befestigen.

Die Leser hier haben das Problem, dass zum einen die Auffassungen von 
"einfach" bzw. "schlicht" nicht verallgemeinerbar sind, die Beispiele 
aber auch die Wahlmöglichkeiten nicht sinnvoll einschränken, bzw. in 
eine Richtung einschränken, die nur wenig bis nichts übrig lassen.

Nach dem Verlauf des Threads bleibt logisch die Möglichkeit, den 
Pfostenfeldstecker in einem Gehäuseausschnitt mit Heisskleber zu 
befestigen. Aber das willst Du vielleicht nicht tun.

Könntest Du bitte versuchen in Worten zu beschreiben, worauf es Dir 
ankommt? Könntest Du zusätzlich bitte versuchen, positive Beispiele in 
den hier geposteten Katalog-Links zu finden, die wenigstens in einer. 
und in einer konkret genannten Hinsicht, dem entsprechen, was Du willst?

von Björn R. (sushi)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such mal nach "Multiplex-Stecker" oder "MPX-Stecker" (die grünen). Das 
sind 6-polige, vergoldete Stecker, sitzen stramm aber gut lösbar. Sie 
sind eigentlich für Montage am Kabel, aber es gibt entsprechende 
Befestigungsrahmen, womit du sie im Gehäuse befestigen könntest. Die 
Stecker sind sehr kompakt. Die Originale sind recht teuer(stammen aus 
dem Modellbau), es gibt aber auch günstigere Kopien.


Hier sind die Originale:
https://www.google.de/url?sa=t&rct=j&q=&esrc=s&source=web&cd=1&cad=rja&uact=8&ved=0ahUKEwi8mZmo9rLSAhWsHJoKHeP_A5sQFgh8MAA&url=https%3A%2F%2Fwww.multiplex-rc.de%2Fprodukte%2F85213-mpx-stecker-m6-gruen-3st.&usg=AFQjCNG7rhnKCgiqKHN-gyoDgnAkSOq_Eg&sig2=lgN7GPEMsxEhFcDrKcO_rg

Tante Edit meinte, die ersten Links, die ich gepostet habe, haben nicht 
funktioniert. Daher nun der Link von google auf die gleiche Seite...

Nachteil, der mir gerade noch einfällt: Keine Zugentlastung...
LG, Björn

: Bearbeitet durch User
von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Theor schrieb:
> Nach dem Verlauf des Threads bleibt logisch die Möglichkeit, den
> Pfostenfeldstecker in einem Gehäuseausschnitt mit Heisskleber zu
> befestigen.

Eine Bestätigung, dass es solche Steckverbinder nicht gibt, ist mir auch 
recht. Denn ich suche und suche und suche...
Langsam beginnt man an seiner Sehkraft zu zweifeln.

von Theor (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> Theor schrieb:
>> [...]
>
> Eine Bestätigung, dass es solche Steckverbinder nicht gibt, ist mir auch
> recht. [...]

Das wird auch schwierig: Es gibt Steckverbinder, die nicht SUBD oder DIN 
sind und wie Tamiya, Pfostenfeld oder RJ. Wir wissen nur nicht ob sie 
auch "schlicht" sind.

Aber ich bin dann auch raus. Mehr als den Ratschlag von oben, kann man 
an dieser Stelle nicht geben, wenn man nicht raten will. Und ich will 
nicht.

von Clemens L. (c_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> RJ-Stecker ist einfach

Und warum benutzt du ihn dann nicht? RJ-Buchsen gibt es auch für 
Gehäuse-Befestigung.

von CC (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich hab hier auch schon IDC-Wannenleisten für Flachbandkabel mit 
Schraublaschen rumfliegen sehen. Weiß aber nicht, ob so ein 
Flachbandkabel für Dich i.O. wäre.

von CC (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von CC (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...was ist mit Mini DIN-Steckern, wenn die normalen zu groß sind?

von Chris L. (kingkernel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mini-DIN
2,5mm Klinkenstecker, gibt es auch 4-polig
M8/M12-Stecker 
(http://www.erni.com/de/support/download-center/m8-m12-rundstecker/)

Man könnte auch einen anderen Standard zweckentfremden. 
Micro-USB-Buchsen gibt es auch für die Panelmontage.

von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, ich bedanke mich bei allen, die mir helfen wollten.

Wenn nicht, dann nicht. Damit muss man leben.

von Johann L. (radiostar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du nimmst die oben von Dir gezeigte Buchse und lötest sie auf ein Stück 
Lochrasterplatine drauf. In die Platine noch 2 Löcher rein und schon 
hast Du eine neue superkompalte Buchse, die sich am Gehäuse 
festschrauben läßt. Das Gegenstück besorgst Du Dir als Preßausführung 
für Flachbandkaben und hast damit einen damit sehr kompakten Stecker. 
Und wenn's jetzt noch verpolungssicher sein soll, dann zwickst Du ein 
Beinnchen vom Stecker ab und steckst es gegenüber in die Buchse.

von Thomas F. (igel)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb
> Befestigung am Gehäuse, nicht an der Leiterplatte.

> Z.B. Tamiya-Stecker ist einfach, RJ-Stecker ist einfach.

> Wenn nicht, dann nicht.

Tamiya ist nur 2-polig. Und für Gehäuseeinbau sind beide in ihrer 
einfachen Ausführung eher umständlich. RJ-Stecker sind für mich eher 
umständlich.

Was denn nun für dich "einfach" bedeutet hast du ja nie richtig erklärt. 
Da kann man dann schlecht etwas emfehlen.

von John (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
4-pol:
Beitrag "Re: Stecker für Stromversorgung, welchen nehmen?"

Sind teurer geworden:
Buchse:  € 0,61 +32,8% -> € 0,81
Stecker: € 0,72 +31,9% -> € 0,95

von Georg M. (g_m)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
John schrieb:
> 4-pol:
> Beitrag "Re: Stecker für Stromversorgung, welchen nehmen?"

Ja, das sieht schon viel besser aus.

Jetzt auch noch 6-polig finden.

von Johann L. (radiostar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Diese Stecker sind der größte Mist, der mir je untergekommen ist. Sind 
nicht kontaktsicher.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Georg M. schrieb:
> ich suche sehr einfache Steckverbinder "Gerät--Kabel" 4-6-polig.

An was für Kabel möchtest du sie denn anschließen?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.