Forum: PC Hard- und Software PDF in Teilstücke trennen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Gero (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo und guten Abend!
ich suche eine Möglichkeit ein knapp 600 Seiten PDF verlustfrei in 
mehrere einzelnen PDF-Dateien zu trennen.

Ich weiß dass es für diese Aufgabe nahezu unzählige Freewareprogramme 
gibt.
Ich würde aber gerne von Euch wissen, mit welchem Programm IHR 
gute_Erfahrungen gesammelt habt!

Ich schreiben oben "verlustfrei" trennen, da ich nicht Teile oder 
Abschnitte des großen Dokuments durch einen PDF-Printer lassen möchte. 
Ich möchte aus einem Prgramm heraus einzelnen Seiten Abspeichern.

Bin für Tipps und Erfahrungen dankbar!

Grüße
Gero

von René H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Linux, Windows was, OSX?

Grüsse,
René

Oder hilft Dir die Antwort: preview auf dem Mac ist super?

von Gero (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Standard, Windows (vista, 7 , 8, 8.1 und 10).
;)

von pdftk (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gero schrieb:

> Ich würde aber gerne von Euch wissen, mit welchem Programm IHR
> gute_Erfahrungen gesammelt habt!


PDFtoolkit, seit Jahren bewährt. Das sind Sachen die ohne grafische 
Oberflächen schneller erledigt sind.

typ@box:$pdftk in.pdf cat vonSeite-bisSeite output out.pdf

von Old P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nutze seit Jahren dafür PDF24.
Einzelne Seiten extrahieren, ganze Seitenblöcke teilen, Seiten 
hinzufügen, Seiten drehen....

Old-Papa

von kfjkgilö (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
pdfsam


kfjkgilö

von Gero (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Danke, habe jetzt pdftk ausprobiert.
Funktioniert auch - zwei Dinge stören mich allerdings.

1. es ist recht langsam
2. es wird ein hintergrunddienst installiert der ständig mitläuft.

werde mal pdf24 ausprobieren....

von Toxic (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gero schrieb:
> werde mal pdf24 ausprobieren....

...wenn du schon beim ausprobieren bist:

http://www.pdfill.com/pdf_tools_free.html

Ich selbst besitze einen professionellen pdf-Editor (nein nicht Adobe - 
sondern etwas guenstigeres und besseres....?)und benoetige deswegen 
diese Freeware nicht.Sie hat aber eine Funktion deren Resultat mir etwas 
besser gefaellt als die meines Editors.
Nun denne:
Habe eben testweise eine 60seitige pdf-Datei mit der Freeware 
gesplittet:Ergebnis einwandfrei und alle einzelnen 60-pdf-Seiten 
zusammen sind genauso gross wie die Urprungsdatei:Keine Verluste 
also....

Das "MuliTool" ist empfehlenswert fuer alle Forumuser die z.B. nur ab 
und zu mal was splitten wollen.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Toxic schrieb:
> Ich selbst besitze einen professionellen pdf-Editor (nein nicht Adobe -
> sondern etwas guenstigeres und besseres....

Und warum erwähnst Du dann nicht den Namen davon?

von Toxic (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Und warum erwähnst Du dann nicht den Namen davon?

https://www.tracker-software.com/product/pdf-xchange-pro

Das Pro-Bundle kommt noch mit Extra-Programmen,wobei die guenstigere 
reine "Editor"-version mehr als ausreichend ist.

https://www.tracker-software.com/product/pdf-xchange-editor

Hervorragendes Programm
Hervorragender Technischer Support
https://www.tracker-software.com/forum3/viewforum.php?f=62

von Reinhard S. (rezz)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gero schrieb:
> Hallo und guten Abend!
> ich suche eine Möglichkeit ein knapp 600 Seiten PDF verlustfrei in
> mehrere einzelnen PDF-Dateien zu trennen.
>
> Ich weiß dass es für diese Aufgabe nahezu unzählige Freewareprogramme
> gibt.
> Ich würde aber gerne von Euch wissen, mit welchem Programm IHR
> gute_Erfahrungen gesammelt habt!

Adobe Acrobat macht das bei mir ganz gut, aber ich hatte bisher auch nie 
mit Dokumenten jenseits von 30 Seiten zu tun. Und ich musste es nicht 
bezahlen ;)

von Manfred (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Gero schrieb:
> mehrere einzelnen PDF-Dateien zu trennen.

http://www.angusj.com/pdftkb/#pdftkbuilder

in der Version ohne Installation von:
http://portableapps.com/apps/office/pdftk_builder_portable

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>Habe eben testweise eine 60seitige pdf-Datei mit der Freeware
>gesplittet:Ergebnis einwandfrei und alle einzelnen 60-pdf-Seiten
>zusammen sind genauso gross wie die Urprungsdatei:Keine Verluste
>also....
Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.
60 X Vorspann, wo vorher nur einer war...
60 X Nachspann, wo vorher nur einer war...

von SR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich betreibe https://pdf-trennen.online-umwandeln.de/ - das bietet dein 
gesuchtes Feature. Da es auf mehreren Servern und in mehreren parallelen 
Instanzen läuft sind auch sehr große Dokumente kein Problem.

Geteilt wird verlustfrei und ohne Kompression.

Ja - da ist Werbung drauf - aber gegen einen wirklich geringen Betrag 
ist es werbefrei möglich. Und ja, das ist "in der Cloud" - aber in 
Deutschland und verschlüsselt. Wenn du damit deine Kontoauszüge trennen 
willst, würde ich auch zu pdftk raten (fraglich, welchen 
Hintergrunddienst du damit installierst hast..?)

von Toxic (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SR schrieb:
> Ja - da ist Werbung drauf

Das ist natuerlich besser als PDF-Tools-Free ohne Werbung....?

http://www.pdfill.com/pdf_tools_free.html

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Kann ich mir eigentlich nicht vorstellen.

Kommt auf die Quelldatei an. Es gibt PDF-Dateien, bei denen tatsächlich 
die Seiten für sich abgeschlossen sind, so etwas wirst Du da wohl 
erwischt haben. Solche Dateien lassen sich dann vorzüglich teilen.

Andere PDF-Dateien aber verwenden über mehrere Seiten hinweg gemeinsame 
Ressourcen, so daß diese beim Teilen entsprechend vervielfältigt werden 
müssen. Da ist dann die Summe der Einzeldateien größer als die des 
Originals.

von Marc E. (mahwe)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
pdf24
oder latex

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Marc E. schrieb:
> oder latex

Ach? Erklär!

von Gero (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit LaTex geht das ja wohl auf keinen Fall!
Den PDF-xchange editor habe ich auch, allerdings in der Free-Version wo 
entsprechende Funktion nicht freigeschalten ist. Dennoch zähle ich den 
PDF xchange zu den besten Editoren die es in diesem Bereich gibt...

Das mit der Dateigröße ist nicht so wild, mein ursprüngliches PDF hat 
144mb, die 12 aufgesplitteten Dateien haben 147mb.

Wie gesagt, habe das Problem bereits mit PDFtk gelöst, vom Programm 
selbst bin ich aber nicht überzeugt. Habe selbige Aufgabe dann nochmal 
aus Interesse mit PDF24 gelöse was zwar bei der Verarbeitung der Datei 
schneller war, aber durch die klickerei im endeffekt genau so lange 
benötigt hat.

Vlt. Göhne ich mir doch mal auf absehbare Zeit den Xchange Editor in der 
Kaufversion...

von Planlos (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gero schrieb:
> 2. es wird ein hintergrunddienst installiert der ständig mitläuft.

Wo hast du dein pdftk heruntergeladen? Von einem "Download-portal" oder 
beim Entwickler direkt? Free, portable oder Server?

Was macht dein Hintergrunddienst? Werbung?

von Gero (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein von heise.de - Original Heise-Server, nicht ausgelagert, angeblich 
Virengeprüft...

https://www.heise.de/download/product/pdftk-pdf-toolkit-44226

Ich konnte nicht herausfinden was der macht. habe es wieder 
deinstalliert...

von Funker Fritz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine simple Methode wäre, das PDF zu drucken. Nein nicht auf Papier,
obwohl die Aufgabe wäre auch gelöst :-) Sondern Drucken in einen 
Treiber, der PDF erzeugt. Beim Drucken einfach nur die Seiten auswählen, 
die als eigenes PDF erscheinen sollen.

von R. M. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei mir hat pdfsam (wurde bereits genannt)
Beitrag "Re: PDF in Teilstücke trennen"
bisher alle Wünsche erfüllt.
Setzt zwar eine JRE voraus, ist aber dafür Plattformunabhängig.

von Old P. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funker Fritz schrieb:
> Eine simple Methode wäre, das PDF zu drucken. Nein nicht auf Papier,
> obwohl die Aufgabe wäre auch gelöst :-) Sondern Drucken in einen
> Treiber, der PDF erzeugt. Beim Drucken einfach nur die Seiten auswählen,
> die als eigenes PDF erscheinen sollen.

Ein alter Trick, leider mit Stolperfallen! Geschützte (sowieso) und 
selbst einige ungeschützte PDFs erzeugen leere Seiten oder zumindest 
Fehlermeldungen.

Old-Papa

von René H. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Funker Fritz schrieb:
> Eine simple Methode wäre, das PDF zu drucken.

Gero schrieb:
> ch schreiben oben "verlustfrei" trennen, da ich nicht Teile oder
> Abschnitte des großen Dokuments durch einen PDF-Printer lassen möchte.

Grüsse,
René

von Stefan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

PDFTK wurde ja schon genannt.
Wer das nicht gerne von der CMD aus bedient hier eine empfehlenswerte 
GUI dafür:
PDFTK Builder (http://www.angusj.com/pdftkb/)
Benutze ich selbst hauptsächlich zum Verbinden von mehreren PDFs zu 
einem, kann aber auch splitten.

Gruß,
Stefan

von Frank E. (Firma: Q3) (qualidat)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur hin und wieder mal gemacht: Such mal nach Apache PDFBox, dazu gibts 
CLI-Tools. Die sind in Java geschrieben und laufen auf allen Systemen 
...

von Norbert (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nur für den Fall das man so etwas mal auf einem Linux System brauchen 
sollte:
1
pdfseparate in.pdf out%d.pdf

(Ohne Werbung)

von Mike J. (linuxmint_user)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Als grafische Oberfläche unter Linux: "PDF Mod"

von c.m. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
zum selbst programmieren: itext

gibts für java und c#

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.