Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik STM32F4 "bitmapping"


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Dirk M. (dirkm)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

suche eine schnelle & effiziente Möglichkeit Bits von einer uint16_t 
Variable in eine andere uint16_t umzumappen.

Meine bisherige Idee:
1
OUT  = ((IN >> 1) & 0x01) | ((IN >> 3) & 0x02) | ((IN >> 4) & 0xFC) |  ((IN>> 5) & 0x100)

Hier im Forum gabs zu ähnlichen Problem ja schon die erstaunlichsten 
Wege, wo ich niemals drauf gekommen wäre ^^

Gruß
Dirk

von Eric B. (beric)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk M. schrieb:
> Meine bisherige Idee:
> OUT  = ((IN >> 1) & 0x01) | ((IN >> 3) & 0x02) |
>        ((IN >> 4) & 0xFC) |  ((IN>> 5) & 0x100)

Passt doch? Viel besser/schneller/effizienter wird's nicht
1
uint16_t tmp = IN >> 1;
2
OUT  = tmp & 0x0001; tmp >>= 2;
3
OUT |= tmp & 0x0002; tmp >>= 1;
4
OUT |= tmp & 0x00FC; tmp >>= 1;
5
OUT |= tmp & 0x0100;
ist auch ncht besser ;-)

von Mitlesa (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk M. schrieb:
> suche eine schnelle & effiziente Möglichkeit Bits von einer uint16_t
> Variable in eine andere uint16_t umzumappen.

Du kannst dir ja eine Mapping-Hardware bauen und zwei Ports (oder
auch nur einen) benutzen.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mitlesa schrieb:
> Du kannst dir ja eine Mapping-Hardware bauen und zwei Ports (oder
> auch nur einen) benutzen.

Quasi Software in Hardware auslagern - schrille Idee, gefällt mir <:-)

@OP:
Wenn Du genug Platz hast (der F4 macht da Hoffnung ;-), könntest Du Dir 
ein passendes Array bauen. Die obersten zwei Bits brauchst Du ja eh 
nicht. Wenn Du dann noch garantieren kannst, dass diese bspw. immer "0" 
sind, dann kämst Du mit 16384 16-Bit-Werten aus, auf die Du einfach per 
Zeiger zugreifen kannst. Schneller geht es nicht.

von Nop (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eric B. schrieb:

> Passt doch? Viel besser/schneller/effizienter wird's nicht
> uint16_t tmp = IN >> 1;

Möglicherweise doch, indem man tmp als uint32_t deklariert.

von Sam .. (sam1994)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Man kann mit 4 BFI-Instructions die Bits in diese Reihenfolge bringen. 
Allerdings nicht nach Bit 0 ... 8. Man kann die Bits aber nach oben 
kopieren (hier 16...24). Vom Prinzip her folgendermaßen (ungetestet):
1
BFI dest, src, #(24 - 13), #14
2
BFI dest, src, #(23 - 11), #12
3
BFI dest, src, #(17 -  4), #5
4
BFI dest, src, #(16 -  1), #2
Das benötigt 4 Takte, bzw. 5 mit einem nachfolgenden Shift. Schneller 
geht es wahrscheinlich nur wenn man eine Tabelle im Ram nutzt.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.