Forum: PC Hard- und Software Webcam im LAN nutzen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Joh (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen.

Ich habe ein eigentlich recht einfach gehaltenes Projekt:

Es soll eine Webcam an mein Equipment angeschlossen werden, welche ich 
zu jederzeit über einen Webbrowser/mein Smartphone einsehen kann um zu 
schauen, ob zu Hause alles in Ordnung ist.

Mein Equipment:
 - FritzBox 7490
 - Synology NAS DS213j (welche an der Fritzbox hängt)
 - ungern: Raspberry Pi 2 (derzeit nicht in Betrieb)

Zu einfach wäre es natürlich, die Webcam direkt an die Fritzbox am 
USB-Port anschließen zu können, da dieser Anschluss nur für ext. HDDs 
vorgesehen ist.


Nun meine Frage an Euch:

Habt ihr selbst so einen Aufbau, um euer Eigenheim zu "überwachen"?
Der Anschluss an die FritzBox wird wohl flach fallen, ohne irgendwelche 
Firmware-Hacks zu tun, was ich aber nicht möchte.

Somit trotzdem die Frage:
Gibt es eine Möglichkeit, eine Webcam an den Raspberry Pi anzuschließen, 
welcher die Live-Bilder der Webcam per LAN zur Verfügung stellt?



Ich habe zwar schon mit dem Raspi gearbeitet, aber weiß nicht, wie man 
so etwas umsetzt.

Vielen Dank!

von Pit (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht einfach eine IP-Kamera???

von Georg M. (g_m)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Joh schrieb:
> Der Anschluss an die FritzBox wird wohl flach fallen

WLAN oder Patchkabel.

http://www.pentatech.de/images/video/funk-videoueberwachung/AppCam/ac70_hinten_beschr_neu_500pix_web.jpg

von Motion (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rspi + webcam + motion (oder eleganter: motioneye)

https://github.com/ccrisan/motioneye/wiki

von Εrnst B. (ernst)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Motion schrieb:
> rspi + webcam + motion

Raspi will er ja nicht.
Aber Motion lässt sich auch auf div. Synology-Boxen installieren, evtl. 
auch auf seiner.

von Thorsten Legat (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gibt's nicht neuerdings die Möglichkeit den usb der fritzbox virtuell an 
nem Rechner zu nutzen? Ob das in dem Fall aber mit der webcam geht ist 
die andere Frage. Die sind immer etwas anders...

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thorsten Legat schrieb:
> Gibt's nicht neuerdings die Möglichkeit den usb der fritzbox virtuell an
> nem Rechner zu nutzen?

Neu ist das nicht, aber es funktioniert nur mit Windows-Rechnern, da es 
nur dafür Treiber für die "virtuelle USB-Karte" gibt.

Warum aber eine USB-Kamera verwenden? Ein (W)LAN-Kamera löst das 
Problem, noch bevor es existiert ...

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Ein (W)LAN-Kamera löst das Problem, noch bevor es existiert ...

Da stimme ich Dir zu 90% zu. Die restlichen 10% sollte man genauer 
wissen daß sonst KEINER gucken kann, wie es im Zimmer aussieht 
(Einbrecher). Einige Chinakracher haben da wohl eine Hintertür? 
https://www.heise.de/security/meldung/Black-Hat-Zehntausende-offene-Webcams-im-Netz-1928831.html

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Die restlichen 10% sollte man genauer wissen daß sonst KEINER gucken
> kann, wie es im Zimmer aussieht (Einbrecher).

Dagegen sollte ein VPN helfen. Keine Portweiterleitung im Router auf die 
Kamera, so daß die Kamera von außen nicht erreichbar ist. Erst nach 
Aufbau eines VPN-Tunnels kann die Kamera durch diesen angesprochen 
werden.

Ist zwar vielleicht etwas umständlich, aber ... Exhibitionist muss man 
ja nun auch nicht spielen.


Natürlich: Wenn die Kamera analog zu skype/teamviewer durch einen 
NAT-Router nach außen dringt (NAT traversal), dann bringt das natürlich 
nichts. So eine Kamera sollte man dann vielleicht nicht anschaffen, so 
etwas würde ich als noch mal deutlich übler als die üblichen 
Sicherheitslöcher ansehen.

von ich (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Einige Chinakracher haben da wohl eine Hintertür?

da kann man aber für Abhilfe sorgen indem man der Kamera den ausgehenden 
Internetzugriff verweigert, und ausschließlich über VPN darauf zugreift

von StinkyWinky (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Falls es unbedingt ein Live-Stream sein muss, könntest du auch ein 
ausgedientes SmartPhone mit der App Ip Cam hernehmen. Die App hat einen 
eingebauten Web-Server, so dass du von jedem Browser aus den Stream 
gucken kannst. Du kannst erst noch zwischen Front- und Rück-Kamera 
wechseln oder den "Blitz" einschalten.
Meine Erfahrung damit: Nach ein paar Wochen muss man mal das SmartPhone 
neu starten, weil es sich aufhängt.

Mein Versuch mit dem Raspberry und einer USB-Webcam war weit weniger 
stabil. So alle 1-3 Tage hatte sich etwas aufgehängt. Vermutlich das 
USB-Device. Und weil dort alles dran hängt, hat man verloren.

Aktuell bin ich wieder bei der SmartPhone-Lösung, allerdings bei 
Standbild alle 10 Minuten. Gelöst mittels App Tasker und separatem 
Web-Server. Ich musste aber auch hier einen Task erstellen, der mir 
täglich das SmartPhone neu startet, weil es sonst wieder nach ein paar 
Tagen hängt...

Frohe Basteln!

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.