Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug [S] Drehbank-Besitzer zum Muttern drehen (ca. 10 Stk.)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Alexander B. (burner_357)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Guten Abend Forum-Gemeinde,

Ich suche einen netten Drehbank-Besitzer, der mir einige Muttern als 
Sonderanfertigung drehen kann. (ca. 10 Stk)

Hintergund:
Ich habe einen alten Pulsgenerator von Philips (PM5715) von ca. 1977. 
Diesen musste ich zur Reparatur zerlegen. Dabei mussten auch die Muttern 
der Drehschalter gelöst werden. Diese saßen jedoch so fest, dass sie 
beim Öffnen teilweise beschädigt wurden (die Kanten der 6-kant Muttern 
sind jetzt teilweise rund).
Ich scheue mich nun davor die beschädigten Muttern wieder zu verwenden. 
Ich habe Angst, dass ich sie bei einer erneuten Reparatur nicht wieder 
auf bekomme.

Aus diesem Grund brauche ich ein paar neue Muttern. Im Idealfall aus 
einem etwas härteren Material als die Originalen. Die Originalen 
scheinen vernickeltes Messing zu sein, oder so.

Leider habe ich im Internet keinen Händler gefunden, der solche Muttern 
verkauft. Auch in einschlägigen DIN-Normen (439B, 555, 934, 936) ist 
keine ähnliche Mutter zu finden.

Da ich Laie auf dem Gebiet der Mechanik bin, habe ich keine Ahnung, ob 
mir vllt nur der richtige Suchbegriff fehlt, oder ob diese Mutter schon 
in den 70ern eine Spezialanfertigung für Philips war.

Für mich sieht es aus wie eine Mutter mit M6-Feingewinde und einer 
Schlüsselweite von 7 :-)

Details können den Bildern entnommen werden. Da ich keinen Messschieber 
besitze, musste zur Bemaßung der Zollstock herhalten.


Ich hoffe es findet sich jemand, der mir helfen kann. 
Aufwandsentschädigung und Bereitstellung eines Musters sind auch kein 
Problem.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es dürfte doch vermutlich günstiger sein, solche Muttern bei neuen 
Spannzangenknöpfen abzumontieren, als sie sich als Einzelstücke 
anfertigen zu lassen.

Sieh Dich mal hier um:

https://www.okw.com/de/Drehkn%C3%B6pfe/Kombikn%C3%B6pfe.htm

von Erwin E. (kuehlschrankheizer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erwin E. schrieb:
> Die hier könnte passen

Das sieht aber nach 7er Schlüsselweite aus, da wird keine M7 passen.

Neulich hatte ich eine WebSeite mit all den Spezialmuttern für Potis, 
leider nicht gemerkt.

Alexander sollte erst mal ermitteln, welches Gewinde verwendet ist,
englisches 1/4" - 32 UNEF, BSF 1/4" oder M6 fein.

von Alexander B. (burner_357)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für eure Antworten.

Jetzt weiss ich auch, wie diese Art der Achs-/Knopfmontage genannt wird 
:-)

Der Begriff Spannzange, sowie die Seite www.okw.com haben mir bei meiner 
Suche sehr weitergeholfen.

Ich habe mich jetzt dazu entschieden (vor allem, weil ich nun endlich 
etwas passendes gefnunden habe) entsprechende Drehknöpfe zu kaufen und 
auszuschlachten.

Grüße, Alex

von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Na hoffentlich passen die Abmessungen. Ich schau morgen mal in meiner 
Werkstatt ob ein Gewindebohrer M6x0,5 im Fundus ist. 7er 
Sechskantmessing ist auf jeden Fall im Materialregal.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Drehank-Besitzer findest Du z.B.:
http://www.plexxart.at/bastelstube/
http://forum.zerspanungsbude.net/

Dort dürfte auch, durch die größere Anzahl, ein Dreher in Deiner Nähe 
leichter auffindbar sein.

MfG

von T.roll (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick J. schrieb:
> http://www.plexxart.at/bastelstube/

Man darf als Gast die Threads lesen aber nicht die Foren??? Das erklärt 
auch die sehr wenigen Beiträge, obwohl das Forum schon seit mind. 2007 
existiert.

Patrick J. schrieb:
> http://forum.zerspanungsbude.net/

Da ist dann doch deutlich mehr los.

von Julian B. (julinho)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander B. schrieb:
> Ich suche einen netten Drehbank-Besitzer, der mir einige Muttern als
> Sonderanfertigung drehen kann. (ca. 10 Stk)

Wusste gar nicht, dass Muttern rund sind.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian B. schrieb:
> Wusste gar nicht, dass Muttern rund sind.

Falscher Blickwinkel - von Innen sind Die runder als von Außen - 
teilweise sogar mit Gewinde :)

Die Beitragszahl muß nicht unbedingt ein Merkmal der Qualität sein - 
daran könnte man aber auch die Troll-Häufigkeit abschätzen ;)

MfG

: Bearbeitet durch User
von Julian B. (julinho)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick J. schrieb:
> Falscher Blickwinkel - von Innen sind Die runder als von Außen -
> teilweise sogar mit Gewinde :)

Wollte nur einen Denkanstoß geben, dass eine eine Drehbank alleine nicht 
tut.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Julian B. schrieb:
> Wollte nur einen Denkanstoß geben, dass eine eine Drehbank alleine nicht
> tut.

Leute, die eine Drehbank besitzen und daher damit Erfahrung haben, 
wissen, daß sie Muttern aus Sechskantmaterial herstellen, das es nämlich 
schon fertig gibt.

http://metall.shop-010.de/metall-p6728h221s222-SW-7-mm-V2A-1-4305-S.html

: Bearbeitet durch User
von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt schon, aber dann müsste der OP einen Drehbankbesitzer suchen, der 
auch noch das passende Sechskantmaterial herumzuliegen hat... ;-)

Ja, man kann das natürlich auch im Auftrag bestellen, klar. Dann wird 
die Herstellung der paar Muttern aber eine ziemlich aufwendige 
Angelegenheit (Lieferzeit, Versandkosten...).

Die Restwandstärke der Muttern ist ziemlich gering. Ich hab' zwar eine 
kleine Tischdrehmaschine, aber da hätte ich mich nicht 'rangetraut.

Immerhin hat sich der OP ja schon vor einer Weile entschieden, 
Spannzangenknöpfe zu kaufen uns auszuschlachten - das ist sicher die 
einfachere und am Ende auch preisgünstigere Variante.

von Chris D. (myfairtux) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias L. schrieb:
> Stimmt schon, aber dann müsste der OP einen Drehbankbesitzer suchen, der
> auch noch das passende Sechskantmaterial herumzuliegen hat... ;-)

Ich würde einfach einen entsprechenden Gewindebolzen M4 nehmen, die 
haben üblicherweise 7mm Schlüsselweite.

Dann ausbohren und Gewinde schneiden/drehen - gewünschte Anzahl 
abstechen - fertig :-)

Wenn er eine vernünftige Ständerbohrmaschine, Schraubstock und 
Gewindebohrer hat, kann er das sogar selbst ohne Drehbank anfertigen. 
Dann müsste man später mit einer dünnen Flex (Dremel) oder Metallsäge 
die Muttern abschneiden. Klar, ist immer Fummel- und Nacharbeit :-)

> Ja, man kann das natürlich auch im Auftrag bestellen, klar. Dann wird
> die Herstellung der paar Muttern aber eine ziemlich aufwendige
> Angelegenheit (Lieferzeit, Versandkosten...).

Ja, da muss man schon einen haben, der das für einen Sixpack macht. 
Sonst lohnt das in der Tat nicht.

von Alexander B. (burner_357)


Bewertung
4 lesenswert
nicht lesenswert
Nochmals vielen Dank für die hilfreichen Beiträge.

Heute kamen die "Opfer"-Knöpfe zum ausschlachten an :-) (danke an Rufus 
Τ. Firefly für den Verweis auf die Seite von OKW).Dank der 
3D-Zeichnungen konnte ich im Vorfeld gut abschätzen, ob die Muttern 
passen würden.
Und siehe da, die Muttern passen, sogar das Gewinde stimmt.

Somit wäre der original Vintage-Stil des Gerätes gerettet und der Thread 
kann als abgeschlossen angesehen werden.

Grüße,
Alex

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.