Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug [S] Idee für FR4 Lochsäge (LED Platinen)


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich habe einige Reste mit CREE, Oslon, Rebell etc... Platinen, diese 
sind mit Thermal Vias "ready to use", bis auf die Tatsache dass ich die 
LED aufgelötet samt "Layout" gerne kreisrund aussägen würde. Dazu 
schwebt mir vor eine Art Lochsäge mit d=15mm zu nutzen (also quasi wie 
im Trockenbau für Steckdosen). Habt ihr da eine konkrete Idee oder 
geschickte Alternativen? Dekupier- oder Feinkreissäge ist nix...

Gruß, Klaus.

von Kurt A. (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...nein, ich will ein kreisrundes Stück Platine aussägen und die LED 
soll dabei intakt bleiben. Ich suche aber Erfahrungswerte um teure 
Experimente zu vermeiden.

Klaus.

: Bearbeitet durch User
von Teo D. (teoderix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.btec24.de/shop/Diamantbohrkrone-Winkelschleifer-M14-Aufnahme-18-mm

Nicht die Billigdinger für <10€, zB. wies sie bei Ebay gibt. Da sind die 
Diamanten nur oben drauf gepappt!


PS: Nicht das Gelumpe, was du da zeigst!

: Bearbeitet durch User
von zinn (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da du ja keinen Zentrierbohrer nutzen kannst, einfach eine Platte mit 
dem gleichen Loch als Führung auf das auszuschneidende Teil legen. Somit 
hast du eine stabile Führung zum aussägen.

von Alexander S. (alex998)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert

: Bearbeitet durch User
von Volker S. (vloki)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> Habt ihr da eine konkrete Idee oder geschickte Alternativen?

Wie groß sind die Teile aus denen die 15mm rausgeschnitten werden 
sollen? Kennst du jemanden der einen Fräsbohrplotter hat?

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
...ich glaube aber, GRDSTZL ist eine Diamantbohrkrone die richtige Wahl? 
zB in Verbindung mit justiertem Laser (Mittelpktausrichtung) und 
Stand-BoMa? Die gezahnten scheinen mir irgendwie...Mist. Ob ich jetzt 
27€ für eine Bohrkrone ausgeben will, muss ich noch entscheiden :)

Klaus.

von zinn (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Alexander S. schrieb:
> http://www.saegeblatt-shop.de/produkte_lochsaegen-...
>
> @zinn: mit HSS-Bimetall brauchst bei FR4 garnicht erst anfangen,
> mindestens HM.

Komisch, bei mir ist FR4 immer noch Leiterplattenmaterial -Glasfaser mit 
Epoxidharz- und mit der HSS Lochsäge klappt es bei mir einwandfrei

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi Zinn,

Danke, also ein ERFAHRUNGSwert? Gut. Ich habe nachgemessen und brauche 
8mm Innendurchmesser, also 10mm außen. Ich kaufe mal son Chinascheiß und 
probiere es mit der Stand-BoMa...wenn es 20x klappt, reicht mir das 
völlig.

Gruß, Klaus.

von Georg (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe schon viele FR4-Teile mit einem Kreisschneider rund 
ausgeschnitten, Der hier ist nur ein Beispiel, es gibt zahlreiche 
Ausführungen, auch einfacher und billiger:

https://toolineo.de/gfs-kreisschneider-liliput-10-mm-zylindrisch-p!100000000043137.html

Vorteile gegenüber dem hier angeführten Gelumpe:

1. Man kann den Durchmesser beliebig einstellen.
2. Man kann zum Schneiden auch einen Hartmetall-Schneider einsetzen, bei 
FR4 dringend zu empfehlen.
3. Je nach Schräge des Stahls schneidet man Aussen- oder Innenkonturen.

Wenn man kein Zentralloch hat, geht es mit einer stabilen 
Ständerbohrmaschine, das gilt ja auch für die anderen Werkzeuge.

Georg

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
-5 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Georg,

grdstzl toller Hinweis, aber 150€ hört sich nun doch etwas nach 
Billigschrott an, ich kaufe mir mal lieber was richtiges - mal sehen, ob 
es das auch noch teurer gibt.

Gruß, Klaus.

von Georg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> ich kaufe mir mal lieber was richtiges - mal sehen, ob
> es das auch noch teurer gibt

Du meinst sowas:

https://www.conrad.de/de/kreisschneider-brueder-mannesmann-537-823625.html

Keine Panik, mit dem Stichwort Kreisschneider findet dir Google jede 
beliebige Ausführung.

Georg

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Schon besser :) Ob der aber mit ner Stand-boma OHNE Zentrierung geht? 
Hmmm...

Klaus.

von Florian R. (Firma: TU Wien) (frist)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,
wäre es nicht vielleicht einfacher die Platinen rund zu schleifen. Wenn 
man einen Tellerschleifer hat musste man nur eine einfache Vorrichtung 
bauen auf der man die LED temporär mit etwas doppelseitigem Klebeband 
aufklebt und dreht und s hin ist der Rand ab und der Rest perfekt rund. 
Ich vermute es geht um kleine, einzelne Platinen mit je einer LED.

Grüße
Flo

von K.M. (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich mach das mit einem Drehteller und einem Diamantverzahnten Fäser.

Die Fräser gabs gebraucht für 0.50€ auf einem Afu-Flohmarkt und gehen 
durch FR4 wie Butter.

von Undankbarer Nölarsch (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. nölte im Beitrag #4929016:
> Schon besser :) Ob der aber mit ner Stand-boma OHNE Zentrierung geht?
> Hmmm...

Dann probier es aus.

Klaus R. schrieb:
> grdstzl toller Hinweis, aber 150€ hört sich nun doch etwas nach
> Billigschrott an, ich kaufe mir mal lieber was richtiges - mal sehen, ob
> es das auch noch teurer gibt.

Verwöhntes Kindchen.
:(


K.M. schrieb:
> Ich mach das mit einem Drehteller und einem Diamantverzahnten Fäser.

Super. Gibt es den Drehteller zu kaufen? Nein? Was nützt es dann 
Anderen, zu beschreiben, was DU machst, wenn sie es so NICHT machen 
können?

von Matthias L. (limbachnet)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Undankbarer Nölarsch schrieb:
> Gibt es den Drehteller zu kaufen? Nein?

Doch, natürlich. Allerdings besser unter anderem Namen - bei eBay mal 
"Teilapparat" als Suchbegriff eingeben, dann springen dich diese 
Drehteller geradezu an. Oder mal direkt bei Paulimot suchen, da gibt's 
hobbytaugliche Exemplare chinesischen Ursprungs.

Allerdings würde ich dieses Setup nicht unter der billigen 
Tischbohrmaschine aufstellen, weil da die Pinole zu sehr wackelt.

von Klaus R. (klaus2)


Angehängte Dateien:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
...ich versuche es nun mal damit. Erst ein paar Tests ins Altplatinen, 
langsam, gekühlt - dann die 20-40 Leds retten. Ökonomisch ist es nicht, 
aber ihr kennt das ja :)

Klaus.

von Freitag --> Trolltag (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> ...ich versuche es nun mal damit.

Prima. Das zentrieren fällt damit denkbar leicht. Einfach den 
Spiralbohrer auf der LED aufsetzen ;)

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
...und die bestrome ich damit ich die Mitte gut sehe :)

Klaus.

von B.A. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus R. schrieb:
> Habt ihr da eine konkrete Idee oder geschickte Alternativen?

Was soll das dann werden?

Du könntest auch 1W/3W LEDs kaufen und sie auf Aluster-Platinen löten.
Gibt es Recht günstig bei eBay.

Um den 1W von der LED weg zu bekommen braucht es aber trotzdem noch 
etwas Alu. (z.B. eine Aluleiste)

von Klaus R. (klaus2)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Harvesting...kaufen kann jeder.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.