mikrocontroller.net

Forum: Haus & Smart Home Vorschaltgerät austauschen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
Autor: Peter D. (1stone)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

die Beleuchtung für den Badezimmerspiegel ist bei mir seit längerem 
nicht mehr funktionsfähig und ich würde diese gerne nun "reparieren". 
Kurze Info: Bei der Beleuchtung handelt es sich um ein Vorschaltgerät 
"Helvar L 20 A (20W, 220V)" mit einer G13 Leuchtstoffröhre von OSRAM 
(Länge 59cm). Da beim Einschalten die Leuchtstoffröhre an beiden Ende 
noch schwach leuchtet vermute ich, dass das Vorschaltgerät einen Defekt 
hat. Dieses würde ich daher austauschen wollen oder wenn sich das bei 
dem alten Gerät eher lohnt gleich die ganze Beleuchtung umstellen und 
was besseres bei der Gelegenheit holen samt Leuchtstoffröhre. Dabei bin 
ich mir nicht sicher, ob beispielsweise LED-Leuchstoffröhren für den 
Badezimmerspiegel besser geeignet sind. Mir liegt viel an einem guten 
Farbwiedergabewert und eine gute Leuchtstärke. Ich möchte andererseits 
für die komplette "Reparatur" auch nur so viel wie nötig an Geld 
ausgeben.

Ich hoffe ihr könnt mir Tipps geben, ob das Austauschen des 
Vorschaltgerätes oder der kompletten Beleuchtung die sinnvollere 
Alternative ist und welche Geräte ihr konkret empfehlen könnt.

Vielen Dank schon mal!


Viele Grüße
Peter

: Verschoben durch Moderator
Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Starter defekt.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Vorschaltgerät ist eine Spule, sie zu zerstören ist praktisch 
unmöglich. Tausxche Starter und Leuchtstoffröhre aus, dann wird es 
wieder funktionieren.

Autor: Patrick J. (ho-bit-hun-ter)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Klar kann auch eine Drossel kaputt gehen, dann sieht das Fehlerbild aber 
anders aus.
Wie schon im 2.ten Post geantwortet wurde, ist der Starter kaputt 
(festgebrannt).

Wie funktioniert so eine (konventionelle) Leuchtstoff-Lampe?

Erst der Aufbau:
Die Phase L geht über die Drossel an einen Glühwendel, sagen wir 
'Links'.
Der 2.te Anschluß Links geht über den Starter an den Glühwendel 
'Rechts'.
Dessen 2.ter Anschluß liegt auf N.
Links und Rechts in der Röhre haben wir je einen eigenen Glühwendel (wie 
in einer Glühbirne), Dessen beide Enden herausgeführt sind.

Wenn nun die Lampe eingeschaltet wird, haben wir eine Reihenschaltung 
aus Drossel Drahtwendel Links, Starter, Drahtwendel Rechts.
Dadurch liegt am Starter die Versorgungsspannung an (durch die 
ungezündete Röhre fließt kein Strom).
Der Starter enthält ein Glimmlämpchen, Welches anfängt, zu glimmen, 
wodurch Es sich erwärmt.
Die Elektroden im Glimlämpchen sind aus Bi-Metall, also 
wärmeempfindlich.
Durch die Erwärmung biegen sich die Elektroden zusammen, bis Sie sich 
berühren.
Dadurch brückt sich der Starter selber, wodurch jetzt ein Strom durch 
die Drossel und die beiden Glühwendel fließt, der Starter kühlt derweil 
ab.
Sobald die Elektroden des Starter sich öffnen, wird der Stromkreis 
unterbrochen - die Drossel (eine Spule) will aber den Stromfluß aufrecht 
halten, wodurch sich eine hohe Spannung induziert.
Diese Spannung reicht aus, um durch die durch das Vorglühen der 
Drahtwendel gelösten Ioden durchzuschlagen und die ganze Röhre zu 
ionisieren, welche dadurch einen sehr geringen Widerstand annimmt.
Der Strom wird jetzt nur noch durch die Drossel begrenzt (induktiver 
Blindwiderstand).
Netter Nebeneffekt: an der Röhre liegen beim Betrieb nur noch wenige 
dutzend Volt an, wodurch die Glimmlampe im Starter nicht genügend 
Spannung zum Glimmen bekommt.

Wenn die Röhre NICHT startet, beginnt das Spiel von Neuem.

Fehlerbilder:
Die Röhre leuchtet leicht an beiden Enden, ist dort auch sehr heiß
- Starter defekt, festgebrannt.
-> Starter tauschen, Röhre tauschen schadet nicht, da Diese gelitten hat

Die Röhre leuchtet zyklisch an beiden Enden, unterbrochen von einem 
'Bling'
- Die Röhre ist defekt, zündet nicht. Wahrscheinlich ausgegast
-> Röhre tauschen, den Starter tauscht man direkt mit, da Dieser durch 
die unzähligen Startversuche schwer gelitten hat

Sie Röhre macht Nichts
- Röhre defekt (Glühwendel gebrochen)
- Starter defekt (Elektrode gebrochen, ausgegast, what ever)
- Drossel defekt, Drahtbruch oder Kurzschluß
Hier muß der Fehler erst eingekreist werden, meist ist die Röhre defekt.

Bei Drahtbruch in der Drossel helfen neue Röhren und Starter Nichts.

Bei Kurzschluss in der Drossel wird die neue Röhre direkt zerstört 
(Drahtwendel brennt durch)

Überprüfen, ob beide Drahtwendel noch intakt sind, ist ganz einfach.
Die Anschlüsse auf der gleichen Röhrenseite müssen untereinander 
Durchgang haben.
Wenn hier nur eine Seite 'piepst' (Durchgangsprüfer werden auch Piepser 
genannt ... weil Die bei Durchgang 'piepsen'), wird diese Röhre 
bestenfalls noch mit einem EVG gestartet werden können, wobei es hier 
auch mehrere Verfahren gibt, unter Anderem auch Eines, wo auf einer 
Seite der Röhre der Wendel nicht benötigt wird, dort reicht es, wenn die 
Elektronen nur dort 'aus der Röhre wieder raus können'.

Vll. hilft's ja Wem - nen Referat dazu kommt auch nicht schlecht ;)

MfG

Autor: Peter D. (1stone)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für eure Antworten! Sehr informativ :-)
Ich würde die alten Sachen dann entsorgen und mir alles neu holen.
Könnt ihr mir hier Tipps geben, was gut für das Badezimmer wäre. Ich bin 
bereit 30 € auszugeben (falls es Wert ist auch etwas drüber), aber das 
Angebot ist groß und was davon gut ist, ist mir nicht klar (viele 
Firmen, Modelle). Ich habe bisher herausgefunden, dass Leuchtstoffröhren 
oder ESL mit hohem Farbwiedergabewert (min. Ra 90) oder Halogen 
(Ra95-100) empfohlen werden.

Danke schonmal!


Viele Grüße
Peter

Autor: Dominik J. (d-r-j)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie die anderen schon geschrieben haben,es ist nur der Starter Defekt.
Also nur die Leuchtstoffröhre und den Starter getauscht und die Leuchte 
funktioniert wieder.

Der Starter kann ganz einfach getauscht werden, nur 1/4 Drehung und er 
kann rausgezogen werden.

Normale Starter sind Billig, und sollten bei jedem Wechsel der 
Leuchtstoffröhre getauscht werden.

Es gibt verschiedene Sorten Starter, also auf das Richtige Modell 
achten.

Autor: Walter Ludwig ULBRICHT (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kann man in eine Leuchte mit Leuchtstofflampe 30 W und einer Drossel 30 
W, auch eine Drossdel 56 W einbauen?
mfg

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Walter Ludwig ULBRICHT schrieb:
> Kann man in eine Leuchte mit Leuchtstofflampe 30 W und einer Drossel 30
> W, auch eine Drossdel 56 W einbauen

Kommt drauf an, ob genug Platz in der Leuchte ist. Für die LSL ist das 
keine gute Idee, die wird überlastet.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ArnoR schrieb:

>> Kann man in eine Leuchte mit Leuchtstofflampe 30 W und einer Drossel 30
>> W, auch eine Drossdel 56 W einbauen
>
> Kommt drauf an, ob genug Platz in der Leuchte ist. Für die LSL ist das
> keine gute Idee, die wird überlastet.

Wenn Du zwei 56W-Drosseln in Reihe schaltest, wird das vermutlich
funktionieren, doch was soll das ganze bringen?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ArnoR schrieb:
> Für die LSL ist das
> keine gute Idee, die wird überlastet.

Die Drossel auch.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
hinz schrieb:
> Die Drossel auch.

Hallo Hinz,
Warum das? Ich steh anscheinend gerade auf dem Schlauch, aber die 
Brennspannung der 30W Röhre ist doch die gleiche wie die einer 50W, nur 
der Strom durch die Drossel ist höher (entsprechnd dem für eine 50W 
Röhre) und somit wird doch 'nur' die Röhre überlastet.
Was ist jetzt mein Fehler?

Autor: hinz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> hinz schrieb:
>> Die Drossel auch.
>
> Hallo Hinz,
> Warum das? Ich steh anscheinend gerade auf dem Schlauch, aber die
> Brennspannung der 30W Röhre ist doch die gleiche wie die einer 50W, nur
> der Strom durch die Drossel ist höher (entsprechnd dem für eine 50W
> Röhre) und somit wird doch 'nur' die Röhre überlastet.
> Was ist jetzt mein Fehler?

Die Lampe hat negativen Innenwiderstand! Und die Brennspannung muss 
keineswegs die gleiche sein.

Autor: ArnoR (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
> Was ist jetzt mein Fehler?

Die längere Röhre, also die mit höherer Leistung, hat eine höhere 
Brennspannung. Also liegt bei der LSL mit höherer Leistung weniger 
Spannung an der Drossel und deswegen ist auch der Strom durch die 
Drossel kleiner.

Autor: Der Andere (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok danke. Das heisst die 30W Röhre hat eine eher niedrigere 
Brennspannung wodurch bei alscher Drossel (für 56W) sogar ein noch 
höherer Strom als durch eine 56W Röhre fliesst.

Danke für die Klarstellung.

Autor: Erich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Ursprungsbeitrag ist von 2017.
Jetzt wurde er neu gekapert in 2019.

Mein Rat: Umstellen auf LED
Inzwischen gibt es auch für die weniger gängigen Röhren T8 900mm Ersatz 
in LED Technik, z.B. von Philips

MAS LEDtube 900mm HO 12W 840 T8
MAS LEDtube 900mm HO 12W 865 T8

"840" ist neutralweiss 4000K, "865" ist tageslichweiss 6500K
Leider gibt es noch nicht warmweiss "830".
Alte Eisendrossel kann drinbleiben, dann den mitgeliefertem 
"Dummystarter" einsetzen.
Oder umverdrahten, wer sich auskennt (Drossel und Starter entfernen). 
Falls EVG vorhanden muss dieses entfernt werden.

Link dazu: 
http://www.lighting.philips.de/prof/led-lampen-und-roehren/led-roehren/master-ledtube-t8-kvg-vvg#filter={FG_LP_LUM_WATTAGE=FK_LP_LUM_WATTAGE(11,14)}

Gruss

Autor: juergen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe eine lange Leuchtstoffröhre im Bad quer über dem Spiegel 
hängen.
Seit nunmehr 30 Jahren immer noch dieselbe. Es ist die dicke Ausführung,
die es heutzutage nicht mehr gibt.

Der Starter ist eine Besonderheit. Die Enden der Lampe werden beim 
Startvorgang nicht vorgeglüht, sondern es wird mit einem Spezial-IC eine 
so hohe Spannung erzeugt, daß die Röhre zündet. So eine Art Thyristor, 
nur daß er nicht auf Durchgang schaltet, sondern zu macht. Dabei geht 
die Röhre fast so schnell an wie bei einer Glühlampe mit Wendel. Dauert 
vielleicht eine halbe Sekunde.

Ich empfinde das für die Augen als angenehm, wenn die Röhre nicht sofort 
voll da ist. Auch mit der Lichtqualität einer Leuchtstofflampe bin ich 
zufrieden.

Autor: Stefanus F. (stefanus)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe gerade im Büro eine positive Erfahrung mit Osram SubstiTUBE 58W 
4000k Röhren gemacht. Eigentlich wollten wir ganz normale 
Leuchtstoffröhren als Ersatz kaufen, haben aber versehentlich diesen 
neumodischen LED Ersatz gekauft.

Die haben das Licht der herkömmlichen Leuchtstoffröhren so gut 
nachgeahmt, dass der Unterschied niemandem auffällt. Ich glaube, dass 
die LED Röhre ein winziges bisschen schwächer leuchtet, aber das könnte 
auch Einbildung sein. Die Farbe stimmt ziemlich exakt mit den alten 
Röhren überein.

Für den Preis (50€ für 8 Stück) sind die echt super.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.