Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug wie kleine Mengen Wasser verspritzen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Christian S. (netzwerkb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo!


Für ein "Aprilscherz"-Projekt suche ich eine Möglichkeit, Wasser zu 
verspritzen. Ähnlich wie bei dem uralten "Blume im Knopfloch"-Witz. 
("gucken sie mal hier...")

Das heißt, es soll in kurzen Impulsen nur sehr wenig Wasser 
transportiert werden, jedoch mit nicht zu wenig Druck, und das Spritzen 
soll möglichst ohne Zeitverzögerung passieren.

Gibt es niedrigvoltige Wasserpumpen, die das leisten können? Oder lieber 
mit Druckluft arbeiten? Bin dankbar für Hinweise.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Membranpumpe

von Peter II (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
wenn es sehr wenig sein soll, könnte man ein piezo Druckkopf verwenden, 
die müsste auch mit Wasser funktionieren.

Das sind dann ein paar pico Liter je tropfen.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:

> Für ein "Aprilscherz"-Projekt suche ich eine Möglichkeit, Wasser zu
> verspritzen.

Naja, für diesen Zweck wurden Wasserpstolen für Kinder erfunden.
Du brauchst nur noch den Abzug zu betätigen, z.B. mit einem
Modellbauservo.

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Nimm eine Munddusche.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk B. schrieb:
> Nimm eine Munddusche.

Interessant, hat da mal jemand eine zerlegt, was ist da drin? Ich tippe 
auf

Der Andere schrieb:
> Kleine Membranpumpe

z.B. sowas:
Ebay-Artikel Nr. 252658850083

von Dirk B. (dirkb2)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ne, ist eine kleine Kolbenpumpe.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dirk B. schrieb:
> Ne, ist eine kleine Kolbenpumpe.

Danke für die Info.

von Hans (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Andere schrieb:
>> Nimm eine Munddusche.
>
> Interessant, hat da mal jemand eine zerlegt, was ist da drin? Ich tippe
> auf

Kann man sogar einen Wasserstrahlschneider draus bauen, wo wir beim 
Thema Aprilscherz sind

von Teo D. (teoderix)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Kleine Menge, guter Druck.
Ebay-Artikel Nr. 381843346601
Getestet, baue grade ne kleine Dosierpumpe.

von Huh (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Der Andere schrieb:
>>> Nimm eine Munddusche.
>>
>> Interessant, hat da mal jemand eine zerlegt, was ist da drin? Ich tippe
>> auf
>
> Kann man sogar einen Wasserstrahlschneider draus bauen, wo wir beim
> Thema Aprilscherz sind

Ja, nasses Papier kann man damit prima schneiden :-)

von Christian S. (netzwerkb)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank für die Hinweise! Mit dieser Info geh ich jetzt mal zum 
Aquarien-Bedarf.

Der Andere schrieb:
> Kleine Membranpumpe

Teo D. schrieb:
> Kleine Menge, guter Druck.
> 
Ebay-Artikel Nr. 381843346601
> Getestet, baue grade ne kleine Dosierpumpe.


P.S.
Eine Munddusche habe ich das letzte Mal vor 20 Jahren zerlegt, die Pumpe 
darin lief noch mit 240 Volt.

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:

> vor 20 Jahren, die Pumpe
> darin lief noch mit 240 Volt.

Aha, und heutzutage müssen wir mit 230V auskommen?

von Sebastian L. (sebastian_l72)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian S. schrieb:
> Hallo!
>
> Für ein "Aprilscherz"-Projekt suche ich eine Möglichkeit, Wasser zu
> verspritzen. Ähnlich wie bei dem uralten "Blume im Knopfloch"-Witz.
> ("gucken sie mal hier...")
>
> Das heißt, es soll in kurzen Impulsen nur sehr wenig Wasser
> transportiert werden,
Für einen Aprilscherz im Kärwerk sind "sehr wenig Wasser" ein 200-300 m3

> jedoch mit nicht zu wenig Druck,
10 oder 100 bar?

> und das Spritzen
> soll möglichst ohne Zeitverzögerung passieren.
>
> Gibt es niedrigvoltige Wasserpumpen, die das leisten können? Oder lieber
> mit Druckluft arbeiten? Bin dankbar für Hinweise.
Druckluft.
Ist zwar ein mieser Wirkungsgrad aber du hast 100% unmittelbare Respons 
und einen Energiespeicher.

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Eine Möglichkeit wäre ein Hubmagnet in Kombination mit einer 
Dosierspritzte.
Könnte man schön klein verbauen.

https://www.amazon.de/100ML-Spritze-Dosierspritze-Kunststoff-Schlauch/dp/B013QO8MKQ

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.