Forum: Offtopic TI Evalboard SW Lizenz-Vereinbarung - unzumutbare Bedingungen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Burkhard K. (buks)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
beim Anlauf die PC-Software für das ADS127L01EVM Board (24bit 
Delta-Sigma ADC Eval Board) von Texas Instruments, nach Registrierung 
und Download von der TI-Webseite zu installieren, haben mich folgende 
Passagen in der Lizenz-Vereinbarung von einer Installation abgehalten:

"  e.  Reports.  At TI's request, you will complete and send to TI, one 
(1) written evaluation report concerning the performance of the Licensed 
Materials, including failure logs, status reports, and error reports, as 
well as any and all benchmarking results relating to the comparison of 
the Licensed Materials with competitive products.  Such report will also 
discuss your evaluation of the strengths and weaknesses of the Licensed 
Materials and any recommended improvements."

"4.  Audit Right.  At TI's request, and within thirty (30) calendar days 
after receiving written notice, you shall permit an internal or 
independent auditor selected by TI to have access, no more than twice 
each calendar year (unless the immediately preceding audit revealed a 
discrepancy) and during your regular business hours, to all of your 
equipment, records, and documents as may contain information bearing 
upon the use of the Licensed Materials.  You shall keep full, complete, 
clear and accurate records with respect to your use of the Licensed 
Materials for a period beginning with the then current calendar year and 
going back three (3) years."


Beide Forderungen sind aus meiner Sicht vollkommen unakzeptabel. Zwar 
halte ich ein Recht auf Audit sowie eine Verpflichtung, Aufzeichnungen 
zu führen und mind. 3 Jahres vorzuhalten, gegen einen privaten Nutzer 
kaum für durchsetzbar - oder?

Trotzdem - sowas ist weder erfüllbar noch akzeptabel. Wie damit umgehen? 
Ich vermute mal, dass sich TI auf eine Vereinbarung ohne diesen Murks 
kaum einlassen wird - aber einfach abnicken geht auch nicht.

: Verschoben durch Moderator
von Hannes J. (Firma: _⌨_) (pnuebergang)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Burkhard K. schrieb:
> Wie damit umgehen?

Das musst du fragen? Natürlich "Abstimmung mit den Füßen". Board 
zurücksenden, Geld zurückverlangen.

von Burkhard K. (buks)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hannes J. schrieb:
> Burkhard K. schrieb:
>> Wie damit umgehen?
>
> Das musst du fragen? Natürlich "Abstimmung mit den Füßen". Board
> zurücksenden, Geld zurückverlangen.

Genau das geht nicht. Zudem wurde das Board nicht direkt von TI bezogen, 
d.h. eine solche "Abstimmung" würde dort als Feedback überhaupt nicht 
ankommen.

von Seelenaufkäufer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Burkhard K. schrieb:
> Genau das geht nicht.

Und was genau willst du jetzt lesen?

von Lothar (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Burkhard K. schrieb:
> PC-Software für das ADS127L01EVM Board

Das Board hat einen ADC-Teil und einen uC-Teil. Du kannst an den 
ADC-Teil ein eigenes uC-Board anschliessen z.B. 8051 oder ARM dann 
brauchst Du keine TI-Software für deren uC

von Strubi (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Burkhard K. schrieb:
> Trotzdem - sowas ist weder erfüllbar noch akzeptabel. Wie damit umgehen?
> Ich vermute mal, dass sich TI auf eine Vereinbarung ohne diesen Murks
> kaum einlassen wird - aber einfach abnicken geht auch nicht.

Ganz einfach ignorieren.
Diese Audit-Scherze sind offenbar eine verbreitete amerikanische Tugend. 
Ich habe damals bei einer solchen Nachfrage einfach freundlich 
geantwortet, dass solche Vereinbarungen in meinem Wohnsitzland 
ungesetzlich sind und meine Erkenntnisse aus der HW-Eval viel Aufwand 
gekostet haben, der zu vergüten sei, daraufhin war Ruhe. Kann halt sein, 
dass sie dich dann nicht mehr so lieb haben, aber TI hat eh keine 
Privaten lieb :-) Dementsprechend interessieren sie sich auch so wenig 
für dich, dass kaum ein TI-Scientologe bei dir anklopfen wird.

von _Gast (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hm,


wenn die bei mir aufschlagen, würde ich dehnen einfach sagen das ich das 
Produkt vom Marktbegleiter eingesetzt habe und fertig!

Ts, ts, wollen können die viel, wie wollen die dir was nachweisen? Das 
du die Software installiert hast und dann?


mfg
Gast

von Burkhard K. (buks)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lothar schrieb:
> Burkhard K. schrieb:
>> PC-Software für das ADS127L01EVM Board
>
> Das Board hat einen ADC-Teil und einen uC-Teil. Du kannst an den
> ADC-Teil ein eigenes uC-Board anschliessen z.B. 8051 oder ARM dann
> brauchst Du keine TI-Software für deren uC

: Bearbeitet durch User
von Burkhard K. (buks)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Strubi schrieb:
> Kann halt sein,
> dass sie dich dann nicht mehr so lieb haben, aber TI hat eh keine
> Privaten lieb :-) Dementsprechend interessieren sie sich auch so wenig
> für dich, dass kaum ein TI-Scientologe bei dir anklopfen wird.

:-))

Danke! Aber Dein Beitrag bestätigt auch, dass der Audit-Paragraf leider 
kein nur versehentlich eingefügter Textbaustein ist.

Zum Glück ist die SPI-Schnittstelle rausgeführt und der ADC soll 
irgendwann sowieso an einem FPGA werkeln - ich schau mal, wie weit ich 
ohne die Software mit Besuchsrecht komme.

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.