Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Wasserstand Kontrolle


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Omid C. (omidscn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hey leute,

ich suche eine sehr einfach Schaltung bei dem ich den Wasserstand 
mittels Schwimmschalter kontrollieren kann.
Das Prinzip:

-Es gibt drei level:

   1.zu wenig Wasser eine LED leuchtet Gelb Wasser wir durch ein Ventil 
rein
     gelassen.

   2.die Menge an Wasser ist gut, LED leuchtet Grün das Ventil schaltet 
wieder
     zu.

   3.Daran scheitere ich jetzt leider und zwar:
     der Wasserstand ist unter dem grünen level der Schwimmschalter 
würde jetzt
     wieder umschalten aber das Ventil soll nicht aufgehen bis Level 1 
wieder
     schaltet.

   4.Level Wasserstand ist zu hoch LED leuchtet ROT Ventil Schaltet 
Wasser wird
     raus gelassen.

Ich habe das mittels Relais und einfachen Schalter Logik probiert wie 
gesagt die Schaltung soll sehr einfach sein leider scheitere ich an Teil 
3.
Wenn ihr mir helfen könntet wäre das super.

Ich danke euch im voraus für eure Hilfe.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Omid C. schrieb:
> leider scheitere ich an Teil 3.
Du brauchst einen Speicher, der sich merkt "woher" du kommst: ein 
Flipflop. Man kann das auch mit Relais und Selbsthaltung bauen.

von Ator Ventil (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
>   1.  ...  ein Ventil

>    2.  ... das Ventil

>    3.  ... das Ventil

>    4.  ...  Ventil


Ich entnehme Deiner Beschreibung dass es um 1 einziges Ventil gehen 
soll, aber irgendwie nicht nur um eines.

Bei der LED ähnlich: erst Gelb, dann Grün, dann Rot. Eine mehrfarbige?

Mach doch bitte ein "Maling" (male die Situation auf) und erfasse die 
verschiedenen Zustände des Wasserpegels in einer Tabellenspalte (1 
Zustand pro Tabellenzeile).
Füge weitere Tabellenspalten dazu mit zugehörigen Anzeigen, resp. 
Ventilzustände.

von Omid C. (omidscn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Halle Leute erstmal vielen Danke für die Antwort.

Es handelt sich tatsächlich nur um ein Ventil das gesteuert werden muss.
Weiter sind es 3 LED's die leuchten sollen .
die LED's spielen für mich erstmal keine Rolle, ich habe um es besser zu 
verstehen 3 Schalter welches 1 Ventil steuern sollen.

Schalter 1 lässt Wasser rein
Schalter 2 lässt Wasser raus
Schalter 2 geht aus Wasser kommt aber nicht rein
Schalter 1 geht wieder an Wasser wird reingelassen
Schalter 3 lässt Wasser raus

Es handelt sich hierbei um drei Schwimmschalter die in drei Wasserstand 
level angebracht werden.


@Lothar
ich Danke dir und mache mich ran herauszufinden wie ich es damit machen 
muss.

@Ator
Ich werde mich danach ran setzten wenn ich nicht weiter komme und einen 
Maling machen.

von Der Andere (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Omid C. schrieb:
> Es handelt sich tatsächlich nur um ein Ventil

und

Omid C. schrieb:
> Schalter 1 lässt Wasser rein
> Schalter 2 lässt Wasser raus
> Schalter 2 geht aus Wasser kommt aber nicht rein
> Schalter 1 geht wieder an Wasser wird reingelassen

verstehe ich jetzt nicht so ganz. Wie sagst du dem Wasser in welche 
Richtung es durch das EINE Ventil fliessen soll?

Da fehlt noch mindestens eine Information, die vieleicht in deinem Kopf 
ist, aber nicht hier in der Beschreibung.

von WaMin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das versteh ich irgendwie nicht.
Wie kann ein Ventil einmal Wasser reinlassen,
und ein anderes mal Wasser rauslassen?

WaMin

von Marc V. (Firma: Vescomp) (logarithmus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Omid C. schrieb:
> Ich werde mich danach ran setzten wenn ich nicht weiter komme und einen
> Maling machen.

 Du kommst nicht weiter, fang an zu malen.

 Deine 3 Level können durch 1 Ventil, 1 Schwimmschalter (ev. 2) und
 1 Rücklaufrohr oben am Behälter realisiert werden.
 Situation 3 bekommt man durch Hysterese in den Griff.

 Wo ist dein Problem ?

: Bearbeitet durch User
von Omid C. (omidscn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
danke habs jetzt mit der Selbsthaltung gemacht.

von VOA (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Omid C. schrieb:

> Schalter 3 lässt Wasser raus
>
> Es handelt sich hierbei um drei Schwimmschalter die in drei Wasserstand
> level angebracht werden.

Schalter 3 ist anscheinend Überflüssig. An der Position von  S3 muß ganz 
einfach ein Überlauf ans Gefäß montiert werden, durch den das Wasser 
abläuft.

Wie schalten die Schwimmerschalter S1,S2? Sind es Öffner, Schließer oder 
Umschaltkontakte? Davon hängt es ab, ob du ein, zwei oder drei Relais 
benötigst.

von VOA (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Omid C. schrieb:
> habs jetzt mit der Selbsthaltung gemacht.

Dann ist es ja gut, herzlichen Glückwunsch!

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Omid C. schrieb:

>   1.zu wenig Wasser eine LED leuchtet Gelb Wasser wir durch ein Ventil rein
>     gelassen.
>
>   2.die Menge an Wasser ist gut, LED leuchtet Grün das Ventil schaltet wieder
>     zu.
>
>   3.Daran scheitere ich jetzt leider und zwar:
>     der Wasserstand ist unter dem grünen level der Schwimmschalter würde jetzt
>     wieder umschalten aber das Ventil soll nicht aufgehen bis Level 1 wieder
>     schaltet.

Hä? Unterhalb von Level Grün (2) ist Level Gelb (1), der Schalter 
schaltet und Wasser läuft rein.

>     aber das Ventil soll nicht aufgehen bis Level 1 wieder
>     schaltet.

Es ist doch auf Level 1 (gelb) wenn es unterhalb von Level 2 (grün) ist. 
Also wo ist das Problem wenn nun der Schaler schaltet, Du hast doch 2 
mal geschrieben daß das so sein soll?

Kannst Du das vielleicht noch mal neu formulieren, und zwar so daß es 
Sinn ergibt und in sich schlüssig ist?

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Dann will ich auch mit Verwirrung stiften:

Meinem Verständnis nach haben wir drei 'Level' (Schwimmerschalter)
und ZWEI Ventile (1x Wasser rein, 1x Wasser raus) - ob das Zeug in einem 
Gehäuse drin verbaut ist, spielt keine Rolle, zwei 'Wasserrichtungen' 
sind zwei Ventile.

Wasserstand 0

Alle Schwimmerschalter trocken

Ventil EINLAUF geht auf, Wasser tritt ein

untere Schwimmerschalter NASS, MINIMUM
- es passiert noch Nichts, Wiedereinschalt-Kriterium

mittlere Schwimmerschalter NASS, SOLL
- Ventil EINLAUF zu
... eigentlich sollte jetzt Nichts mehr passieren

... der Wasserspiegel steigt weiter an (wohl Jemand, Der pipi macht ...)
1.
obere Schwimmerschalter NASS, MAX
- Ventil AUSLAUF öffnet
2.
obere Schalter trocken, MAX
- Ventil AUSLAUF zu

... der Wasserspiegel sinkt (Durst?)
1.
mittlerer Schwimmerschalter, SOLL trocken
- es passiert noch Nichts
2.
untererer Schwimmerschalter, MIN trocken
- Ventil EINLAUF geht auf, Wasser tritt ein - weiter, siehe oben

Die LEDs kann man dann noch hinbämseln, wo man Sie braucht.

Stimmt die Reihenfolge/der Ablauf so ungefähr?
Nein -> bitte eine bessere/genauere Ablauffolge zeigen

MfG

von Omid C. (omidscn)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genauso ist es :)

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich sehe hier ein RS-FlipFlop, zu realisieren mit bistabilen Relais mit 
zwei Spulen:

Tank leer, schaltet "leer" das Relais für den Zulauf ein.
Der Pegel steigt, Schwimmer "leer" öffnet, egal, das Relais bleibt an.
Mehr Wasserpegel, Schalter "voll" kommt und setzt das Relais zurück.

Von mir aus das selbe Spiel mit Überlauf, was dann zurücksetzt, wenn 
"voll" wieder öffnet - wäre dann ein Umschaltkontakt am mittleren 
Schwimmer.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.