Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Unbekanntes Bauteil


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Samson (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo @all
Ich habe hier ein Bauteil was ich nicht kenne.
Es hat auf dem Bild die Beschriftung SRC.
Kann mir bitte jemand verraten was das ist und was das für eine Funktion 
hat, bzw. wie man Prüfen kann ob es defekt ist?

Gruss
Samson

von Jemand (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist ein Überspannungsableiter der bei Spannungen von einigen hundert 
Volt anspricht.
Der Übertrager (?) ETAL deutet auf ein Telekommunikationsprodukt im 
weitesten Sinne hin, auf jeden Fall irgendein Gerät was an einen 
weiträumigen, Kabelgebundenden Netz angeschlossen ist.

Jemand

von Jemand (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Erster :-)

von Andreas M. (andreas61)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Samson,

ich vermute, es ist eine Funkenstrecke, zur Ableitung von Überspannung.

Gruß Andreas

von Samson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch etwas vergessen, dieses graue Bauteil mit J250 am Ende, ist das ein 
Kondensator mit 47 mF?

von Heinz V. (heinz_v)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samson schrieb:
> Noch etwas vergessen, dieses graue Bauteil mit J250 am Ende, ist das ein
> Kondensator mit 47 mF?

µ47 = 0µ47 = 0,47µF

von Clemens L. (c_l)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gasentladungsröhre zum Überspannungsschutz; SRC ist der Hersteller 
(inzwischen Littelfuse).

von Sam (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Samson,

das müsste ein Gasableiter von SRC Devices sein.
Gasableiter werden als Überspannungsschutz benutzt.
Bei einer hohen Spannung, die das Gerät beschädigen würde, zündet das 
enthaltene Gas und die Überspannung wird quasi kurzgeschlossen und 
dadurch unschädlich gemacht.
Testen: Solange der Gasableiter einen für das Multimeter "unendlich" 
hohen Widerstand besitzt, sollte er die Schaltung nicht beeinflussen 
(ein Kurzschluss des Gsableiters sollte aber schon vom Aufbau her 
eigentlich nicht möglich sein). Ob er allerdings auch bei der 
spezifizierten Spannung auslöst, lässt sich nicht so einfach messen.

Gruß
Sam

von Samson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, das Teil hängt am Telefonnetz.
Kann man diesen Ableiter testen?
Ich vermute, dass durch Überspannung die Optokoppler dahinter gestorben 
sind.
Will die mal tauschen und hatte den mitgetauscht, finde den aber mit SRC 
nirgends.

von Samson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr seit ja flink hier..
Danke...

von Jemand (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ne der wäre geringfügig (...) größer.

Das sind 470nF oder auf 0,47µF - diese Abkürzungen hat man irgendwann im 
Blut wenn man sich viel mit praktischer Elektronik befasst.
Jetzt frag bitte nicht warum die Hersteller µF als Grundeinheit (in 
diesen Bereich)verwenden, hängt wohl irgendwie mit den Platz auf dem 
Bauelement und des historischen Entwicklung bei der Bezeichnung 
zusammen.

Jemand

von Samson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Erklärung.
Jetzt muss ich nur noch das SRC Teil irgendwo finden. Gibt es da nur 
eines oder verschiedene. Kann da nichts weiter drauf entdecken.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samson schrieb:
> Kann da nichts weiter drauf entdecken.

Da muss aber noch der Spannungscode drauf stehen, und das 
Herstellungsdatum.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch was: wenn die Dinger kaputt sind, dann sieht man denen das an.

von Samson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nach dem auslöten kam dann alles zum Vorschein. CG2230L brauche ich. 
Besten dank an alle Helfer..

von Samson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn da jemand z.B 24 V in den Telefoneingang gejagt hat, dann bleibt 
das Ding aber sicher ganz denke ich, aber den Optokoppler/Triac zerlegt 
es vermute ich.

von Samson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von sfg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Muss man sich nicht antun. Schauen Sie doch mal bei WIMA vorbei.

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Samson schrieb:
> Dieser Folienkondensator sollte passen denke ich?
> https://www.conrad.de/de/mkp-funkentstoer-kondensa...

Bissl übertrieben, der alte ist aus der R60 Serie von Arcotronics (heute 
Kemet).

von Samson (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
muss eh was bei conrad bestellen, hab da nichts anderes gefunden.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.