Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Beta Faktor von 2N3055


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Normalerweise hat 2N3055 Beta Faktor 60 - 80.
Aber bei manche Hersteller ist Beta bis 160.
Leider weis ich nicht mehr bei welche.
Vielleich weis es jemand?
Hans

von Christoph Z. (rayelec)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst alte Datenblätter von ST, RCA (Harris), Siemens, Thomson und 
anderen durchsuchen. Z. Zt. ist nur noch ON Semi (ex Motorola) als 
traditioneller Massenhersteller übrig. hfe 160 bei einem 2N3055 halte 
ich aber für eher unrealistisch

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Normalerweise hat 2N3055 Beta Faktor 60 - 80.
> Aber bei manche Hersteller ist Beta bis 160.

Weder, noch.

> Leider weis ich nicht mehr bei welche.
> Vielleich weis es jemand?

Die Stromverstärkung des 2N3055 ist nicht nur abhängig vom
Hersteller und Einzel-Exemplar, sondern vor allem auch
abhängig von den Betriebsbedingungen, insbesondere vom
Kollektorstrom.

Siehe z.B. Figure 3 auf Seite 3 oben hier
http://pdf1.alldatasheet.com/datasheet-pdf/view/2829/MOTOROLA/2N3055.html

Gegenfrage: warum willst du das wissen? Eine korrekt
dimensionierte Schaltung ist so ausgelegt, daß sie auch
mit der kleinsten erwartbaren Stromverstärkung des
Transistors noch funktioniert. Alles andere ist Pfusch.

von THOR (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> insbesondere vom
> Kollektorstrom.

Bei konstantem Basisstrom per Definition, ja.

von MaWin (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Normalerweise hat 2N3055 Beta Faktor 60 - 80. Aber bei manche
> Hersteller ist Beta bis 160. Leider weis ich nicht mehr bei welche.
> Vielleich weis es jemand?
> Hans

Jeder 3055 hat ein Beta von 160 - bei geringem Kollektorstrom von 250mA. 
Bei den Strömen, für die man einen 3055 kauft, einigen Ampere, liegt er 
bei 60-80.

Siehe Datenblatt beispielsweise von OnSemi.

von Hans (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hans schrieb:
> Normalerweise hat 2N3055 Beta Faktor 60 - 80.
> Aber bei manche Hersteller ist Beta bis 160.
> Leider weis ich nicht mehr bei welche.
> Vielleich weis es jemand?
> Hans

Danke an alle.
Dieses Hinweis hab ich mal von einem Reparatur Werkstadt gekriegt.
Ein Verstärker Volte nicht laufen. Erst bei ausgesuchten 2N3055, hat das 
funktioniert. Der Reparatur-man hat mir das so gesagt, das die 2N3055
von manchen Hersteller höhere Beta haben.  .. Nochmals Dank.

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ist das wirklich Beta ? Oder war es nicht doch einfach nur B ?

von Andrew T. (marsufant)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stephan schrieb:
> Ist das wirklich Beta ? Oder war es nicht doch einfach nur B ?

es kommt darauf an ...

Beta, im Original mit dem griechischnm Buschstaben. Und wo der 
Zeichensatz das nicht hergibt ein B.
Und ab und zu findet man hfe21 .


Somit, alles eindeutig .-))

von Elektrofan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Normalerweise hat 2N3055 Beta Faktor 60 - 80.
> Aber bei manche Hersteller ist Beta bis 160.
Vor allem hängt "Beta" u.a. stark vom Kollektorstrom ab, wie schon 
gesagt.

> Ist das wirklich Beta ? Oder war es nicht doch einfach nur B ?
Wenn man's ganz genau machen will, unterscheidet man zwischen 
Kleinsignal-Verstärkung (AC mit niedriger Frequenz) und dem 
Gleichstromverstärkungsfaktor.
Das ist aber für den Praktiker wg. der ohnehin grossen Toleranzen egal.

von Hans (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
So ähnlich soll das mit 555 sein. Manche laufen (angeblich) bis 2,5Mhz
Danke Hans

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.