Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schrittmotor ungewollter Richtungswechsel


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von SamW. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
folgendes Problem: mein Schrittmotor dreht sich von selbst in eine 
andere Richtung, wenn ich die Geschwindigkeit ändere. Er stottert erst 
kurz hin und her und dreht dann komplett die Richtung.
Die Geschwindigkeit wird momentan kontinuierlich erhöht und dann wieder 
verringert, und zwar alle 10ms um 0,1%.

Ein paar Informationen:
Motor: ST6018X2008 von Nanotec
(Link Datenblatt: 
https://de.nanotec.com/fileadmin/files/Datenblaetter/Schrittmotoren/ST6018/M/ST6018M2008-A.pdf)
Treiber: L298

Ansteuerungsreihenfolge (Vollschritt) ist korrekt, habe mit dem Oszi 
nachgemessen.
Spannung wird auch richtig ausgegeben. Kabel sind alle richtig 
angeschlossen, verschiedene Konstellationen (seriell, parallel, 
einphase) bin ich auch schon durch.
Habe zwei Motoren von diesem Modell hier und bei beiden ist das Problem 
aufgetreten. Ich gehe also mal nicht davon aus, dass es am Schrittmotor 
liegen könnte.

Bin recht neu in dem Gebiet, vielleicht sehe ich ja den Wald vor lauter 
Bäumen nicht... weiß jemand mir zu helfen?

Vielen Dank!!

Sam

von sven (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Evtl. Strom zu hoch oder zu niedrig?
Probiers doch mal mit Halbschritt, könnte besser klappen

von Noch einer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind die eingebaut? Frei auf dem Tisch liegend ohne Last kannst du den 
Strom gar nicht so niedrig einstellen, dass er zuverlässig läuft.

von Thorsten O. (Firma: mechapro GmbH) (ostermann) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie sieht der Schaltplan genau aus? Nur L298 oder mit Stromregelung 
(L297). Hast du an die nötigen Freilauf-Dioden gedacht?

Im Vollschritt bekommst du schnell Probleme mit Resonanzen, insbesondere 
wenn die Motoren ohne Last laufen. Bei welcher Drehzahl bzw. in welchem 
Drehzahlbereich tritt das Problem auf? Ist das halbwegs reproduzierbar, 
oder immer in anderen Drehzahlbereichen?

Mit freundlichen Grüßen
Thorsten Ostermann

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
SamW. schrieb:
> dreht sich von selbst in eine
> andere Richtung, wenn ich die Geschwindigkeit ändere.

1.Bist Du denn sicher, daß die Ansteuerung sauber funktioniert? Evtl. 
beeinflussen igendwelche Spannungspitzen oder Resonanzen?
2.Netzteil ok?
3.Haltestrom=?
4.Aufbau=?

von SamW. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Erstmal vielen Dank an alle für die zahlreichen Antworten.

Naja, dummerweise unterlief mir im Vorgehen meiner Messungen ein Fehler, 
ich habe die Phasen B gemessen, die sah super aus. Dann die Phase _B, 
auch diese war so wie ich sie mir vorgestellt hatte. Sobald ich aber die 
Spannung zwischen B und _B gemessen hatte, habe ich festgestellt, dass 
beide zur gleichen Zeit immer den gleichen Pegel hatte. Hab den Treiber 
ersetzt und nun funzt alles!

(Und ja, ich habe Freilaufdioden drin; Motor lief unter Last; Statt L297 
hab ich einen µC benutzt)


Vielen Dank nochmal für eure ganzen Antworten =)


Sam

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.