Forum: PC Hard- und Software Fujitsu Siemens Celsius H250


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Andreas G. (andreasgs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

Ich hab einen alten Celsius H250, mit dem ich bisher sehr zufrieden bin.

leider macht er in letzter Zeit etwas Mucken: Das Display funktioniert 
erst nicht mehr Richtig (Streifen, Farbstich) um dann direkt auszugehen.

Ich hab schon das Displaykabel von der Hauptplatine über die Scharniere 
zum
Display getauscht. Weiterhin hab ich das Display Ansich gewechselt. Ohne 
Erfolg.

Hapt ihr eine Idee? Ich vermute, dass eine der Datenleitungen auf der 
Leiterplatte nen Schuss hat, weil das Notebook am VGA Port und über die 
Dokingstation tadellos funktioniert. Gibts dazu ne Diagnosesoftware im 
Netz? Hat einer von euch schonmal das gleiche Problem gehabt? Ich möchte 
das Notebook nur ungern ausmustern, weils für meine Ansprüche noch 
vollkommen ausreicht und damals ein halbes Vermögen gekostet hat.

Grüße
Andreas

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Display Ansich gewechselt.

Wer sagt denn das das Display kaputt ist? Bunte Streifen können auch 
schon von der Grafikarte erzeugt sein? Schon mit externem Monitor 
getestet? Treiber ok? Grafikdaten ok?

von Andreas G. (andreasgs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Andreas G. schrieb:
> weil das Notebook am VGA Port und über die
> Dokingstation tadellos funktioniert.

ja

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Farbstich (Rotstich) und Display geht aus ist normalerweise das 
eindeutige Zeichen für eine defekte CCFL Röhre. Komisch das es nach 
einem Displaytausch nicht behoben war.
Ich würde mir Mal den Inverter vornehmen wobei das dann allerdings nicht 
der übliche Fehler wäre.
Bist du sicher dass die Röhre im Tauschdisplay OK war?
Thomas

von Andreas G. (andreasgs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Lies mal da Nvidia-GPUs
> https://forum.ts.fujitsu.com/forum/viewtopic.php?t=41291

Die sprechen da von der G86 GPU. das könnte wohl passen.

Was aber dagegen spricht: lediglich der intergrierte Monitor macht 
zicken. am Dockanschluss oder am VGA Anschluss funktioniert das Notebook 
einwandfrei.


> Farbstich (Rotstich) und Display geht aus ist normalerweise das
> eindeutige Zeichen für eine defekte CCFL Röhre. Komisch das es nach
> einem Displaytausch nicht behoben war.
> Ich würde mir Mal den Inverter vornehmen wobei das dann allerdings nicht
> der übliche Fehler wäre.
> Bist du sicher dass die Röhre im Tauschdisplay OK war?
> Thomas

Boa, da bin ich mir nicht sicher. der Treiber geht, aber ich denke dass 
ich das Backlight samt CCFL Röhre getauscht hab. Da der Fehler weiterhin 
besteht, denke ich nicht, dass es am Display, Kabel oder Scharnier 
liegt, weil ich das alles schon durchgetauscht hab. Ohne Erfolg.

Ich denke grad über nen Mainboardtausch nach....

Grüße
Andreas

von Michael X. (Firma: vyuxc) (der-michl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir das Displaykabel genauer an.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun ich bin immer noch der Meinung dass es eine defekte CCFL Röhre ist.
War das Fehlerbild nach dem Displaytausch wirklich gleich?. Woher kam 
das Ersatzdisplay? Fujitsu Laptops brauchen die richtigen Daten im EEID 
EEPROM  sonst gibt es eine Fehlermeldung oder die Beleuchtung bleibt 
aus.
Kabel oder Mainboard würde ich bei dem Fehlerbild ausschließen.
Thomas

von Joerg F. (felge1966)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei Streifen in Verbundung mit Farbstich dürfte die Röhre / Inverter 
auszuschließen sein. Bei einem Röhrenfehler oder einer Inverterstörung 
kann das Bild sich rot färben (verbrauchte Röhre) oder nach kurzer 
Betriebszeit ausfallen (Das Bild kann aber mit einer Taschenlapme auf 
dem Display noch gesene werden). Streifen hingegen deuten auf 
Ansteuerung oder Panel hin. Wenn das Panel gestaucht wurde, so bleibt 
nur noch die Ansteuerung.

Ich würde auf den Nvidia Fehler tippen, der das Gerät im Prinzip zum 
Totalschaden erklärt. Das weitere Funktionieren des externen 
Bildschirmes steht da nicht im Wiederspruch, da es durchaus nur die 
Teile des LVDS-Interfaces betreffen kann und der analoge Ausgang kann 
durchaus noch in Ordnung sein. Der Laptoptyp stammt zudem genau aus dem 
Zeitraum, im dem das Nvidia-Problem auftauschte.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich gebe dir vollkommen Recht allerdings ist die Fehlerbeschreibung 
etwas ungenau.
Bei Farbstich denke ich deshalb immer zuerst an die Röhre zumindest dann 
wenn das Bild weg geht. Viele Leute erkennen die ausgefallene 
Beleuchtung nicht.
Ein Bild der Streifen wäre gut.
Bei einem GPU Defekt ist in den meisten Fällen auch der VGA Port 
betroffen.
Thomas

von Onkel Hotte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
> Bei einem GPU Defekt ist in den meisten Fällen auch der VGA Port
> betroffen.

Nö, aus langer Praxis betrachtet ist das ungefähr ein "50-50-Joker". Das 
führt dann leider oft zu sinnlosen Reparaturen wie oben.

von andreasgs (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

Es handelt sich definitiv um ein Ansteuerungsproblem. Das Bild geht 
zunächst. Wird der Laptop warm, kommen Streifen und falsche Farben, bis 
das Display ganz ausfällt.

Fehler liegt wohl in der digitalen Ansteuerung des Panels. Das 
Fehlerbild lässt m.e. darauf schließen. Da ich jetzt ab Platine alles 
getauscht hab, sollte das wohl an der Platine liegen, nur wo ich da 
kuggen soll (Kältespray, Heisluftfön, kalte Lötstelle) ist jetzt die 
Frage.

Grüße
Andreas

von Joerg F. (felge1966)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich befürchte, daß du das Problem mit Hausmitteln nicht lösen kannst, da 
der Grafikcontroller meist im BGA-Gehäuse verbaut ist und somit nicht so 
einfach nachlötbar ist.
https://www.techpowerup.com/gpudb/images/1437.jpg

: Bearbeitet durch User
von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nun das ist jetzt aber eine andere Fehlerbeschreibung. Es bleibt ein 
Rätsel wieso so bei so einem Fehlerbild Dispkabel und Display tauschen 
willst. Das ist ein GPU defekt zumal es erst passiert wenn das Teil warm 
wird. Wie gesagt ein Bild hätte da weitergeholfen.
Leider wird es damit zum Totalschaden. Ein MB Tausch lohnt sich nicht.

Thomas

von Andreas G. (andreasgs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Zusammen,

Nochmal ein Update. Ich wollte grad noch ein paar Bilder machen, und hab 
den Laptop hochgefahren. Jetzt geht garnix mehr: das Backlight wird 
hell, das sieht man am Schimmer, wenn man schräg aufs Display kuckt. 
Ansonsten tut sich leider garnix.

Am VGA sowie am Digitalen Displaport der Dockingstation funktioniert der 
Laptop tatellos....

Wie kann ein Grafikkartenfehler vorliegen, wenn lediglich der Interne 
Bildschrim (bzw. dessen Ansteuerung auf dem Mainboard) nicht geht?

Grüße
Andreas

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Wie kann ein Grafikkartenfehler vorliegen, wenn lediglich der Interne
> Bildschrim (bzw. dessen Ansteuerung auf dem Mainboard) nicht geht?

Wieviel Grafikkarten sind denn konkret in diesem NB? Es könnTe eine 
interne und eine zusätzliche geben.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Wie kann ein Grafikkartenfehler vorliegen,

Es kann. Das verbreitete Nvidia-Problem liegt in der mangelhaften 
Kontaktierung des eigentlichen Chips mit dem BGA-Trägermaterial. Durch 
mechanischen und thermischen Stress gelingt es, diese 
Kontaktierungsprobleme vorübergehend verschwinden zu lassen, deswegen 
geistern durch die Foren die bizarrsten Mythen und Riten um 
vermeintliche "Reparaturerfolge", die mit Teelichtern, Haushaltsbacköfen 
etc. erzielt worden sein wollen.

Dauerhaft hilft hier nur ein Ersatz des Graphikchips durch einen neuen, 
der aus einer nicht fehlerhaft produzierten Charge stammt.

Der Kontaktierungsfehler betrifft einzelne Kontakte im BGA-Inneren, und 
diese Kontakte können halt irgendwelche Kontakte sein, je nachdem, 
welche Kontakte es sind, variiert das Fehlerverhalten. Es gibt Fälle, in 
denen das betroffene Gerät sofort komplett ausfällt, es gibt Fälle, wo 
Speicherfehler auftreten, und im vorliegenden Fall werden Kontakte 
betroffen sein, die den LVDS-Ausgang bilden, an dem das Display 
angeschlossen ist.

Daß der Ersatz des Graphikchips bei Deinem jetzt schon acht Jahre alten 
Gerät wirtschaftlich nicht sinnvoll ist, dürfte Dir klar sein; es wird 
überhaupt schwierig sein, den benötigten fehlerfreien neuen Chip 
aufzutreiben (wird schließlich schon seit Ewigkeiten nicht mehr 
hergestellt). BGA-Chips kann man in besseren Werkstätten austauschen 
lassen.

Andere werden Dir erzählen, daß das Problem an den BGA-Lötstellen selber 
läge, und ein "Reballing" das Problem löse - das aber sorgt nur für den 
eingangs erwähnten thermischen Stress und ist nur von vorübergehendem 
Erfolg geprägt.

von Andreas G. (andreasgs)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

danke für die ausführliche Antwort. Dann mach ich mal drei 
Kreutzzeichen, dass noch die Ports funktionieren...

Wenn ich deinen Post so lese, kann es nun sein, dass früher oder später 
der Rest der Grafikkarte kaput geht, oder?

Ich hab schon im Netz gesucht. Teile waren vor ein paar Jahren noch 
besser verfügbar, ebay voll damit. Jetzt gibts nixe mehr.

Grüße
Andreas

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas G. schrieb:
> Wenn ich deinen Post so lese, kann es nun sein, dass früher oder später
> der Rest der Grafikkarte kaput geht, oder?

Das Risiko besteht leider. Thermischer Stress kann das Verhalten 
beeinflussen - sowohl in Richtung "geht besser" als auch in Richtung 
"mehr fällt aus".


Und da in Deinem Notebook keine separate Graphikkarte eingebaut ist (so 
etwas gab es eine Zeit lang mal), sondern der Graphikchip direkt auf die 
Hauptplatine* gelötet ist, hast Du eigentlich nur Chancen, entweder eine 
funktionierende andere Hauptplatine oder ein funktionierendes mehr oder 
weniger komplettes anderes Notebook gleichen Typs zu finden.

Beides aber dürfte nicht einfach sein, gerade weil das Nvidia-Problem 
ein Serienfehler war, der viele andere Notebooks ebenso getroffen hat.



*) http://i.ebayimg.com/images/g/c1sAAOSwnNBXUwf-/s-l1600.jpg

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.