mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Chinanetzteil stört (kapazitives) Touchpad am Macbook Pro


Autor: Widerstand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich betreibe seit über einem halben Jahr ein Macbook Pro (15", Mitte 
2009) an einem Wung-Fu-Chinanetzeil ("85W", 14 Euro inkl. Versand und 
gefälschtem Apple-Logo).

Seit einer Weile fallen mir Störungen am Touchpad auf, die sich darin 
äußern, daß eine Kreisbewegung mit dem Finger gelegentlich eine 
Lissajous-Figur oder irgendwelches Geeiere ergibt. Also bei der normalen 
Bedienung eine Störung, als ob man durch Honig schiebt und gelegentlich 
zittert.

Könnte auch damit zusammenhängen, daß ich nun WLAN verwende und der 
Rechner nicht mehr per Eternit geerdet ist.

Die Störung hört auf (immer? meistens?), wenn ich den (Magnet-) 
Netzteilstecker abziehe. Meistens stört es aber auch nicht mit aktivem 
Netzteil. Scheint auch egal, ob der Akku voll ist oder mitgeladen wird.

Wie grenze ich den Fehler am besten ein?

-Restwelligkeit auf der Laptop-Versorgungsspannung entfällt wohl als 
Ursache. Auch wenn die Netzteilelkos ihre garantierten 100 Stunden 
Betriebsdauer nun sicher überschritten haben.

bleibt
-HF-Kram
-Statische Aufladung - Winter, trocken, bin es gar ich, der auf nicht 
geerdetem Stuhl stört?
-Leckströme des Netzteils

Woran stört sich so ein Touchpad denn?

Autor: Planlos (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
ist "HF-Kram". Mit etwas Glück reicht es, den Stecker um 180° gedreht in 
die Steckdose zu stecken.

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstand schrieb:
> Woran stört sich so ein Touchpad denn?

Auch an früherer mechanischer Mißhandlung z.B. durch Fingernägel.

Autor: Andreas R. (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ähnliches kenne ich von einem Billig-Netzteil fürs Smartphone.
Während dem Ladevorgang alles ok, aber sobald die Last am Ladegerät 
niedrig war (=Akku voll), war an eine Bedienung des Touch-Screens nicht 
mehr zu denken.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Auch an früherer mechanischer Mißhandlung z.B. durch Fingernägel.

Das von Apple verbaute Trackpad ist mit einer dünnen mattierten 
Glasplatte abgedeckt. Wenn die nicht beschädigt ist (was man deutlich 
sehen würde), kann "mechanische Misshandlung" ausgeschlossen werden.

Autor: soul eye (souleye)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Andreas R. schrieb:
> Ähnliches kenne ich von einem Billig-Netzteil fürs Smartphone.
> Während dem Ladevorgang alles ok, aber sobald die Last am Ladegerät
> niedrig war (=Akku voll), war an eine Bedienung des Touch-Screens nicht
> mehr zu denken.

Dann probier doch mal ein paar Klappferrite ums Ladekabel. Die könnten 
den Schaltregler im light load pulse skipping mode daran hindern, seine 
Oberwellen ins Land zu spucken.

Und dran denken das CE-Zeichen abzuknibbeln! Das hatte sich die 
Chinakiste nicht verdient.

Autor: Widerstand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die Tips. Einen Klappferrit könnte ich noch irgendwo an einem 
USB-Kamerakabel hängen haben. Normal mache ich die immer ab und werfe 
sie weit weg. :)

Netzteilstecker drehen schien anfangs was zu bringen. Ist so ähnlich wie 
beim Ab- und Anstecken des Ladekabels für eine Weile gut. Als ob dann 
ein Entstörkondensator langsam volläuft und nicht mehr mag. Aber 
physikalisch so nicht wirklich erklärbar.

Der Chinese hat das Netzteil so gut gefälscht, daß er sogar die 
Schwachstellen von Apple übernommen hat. Nämlich das vollkommen 
untaugliche Kabel mit seinen als Knickschutz getarnten 
Abschervorrichtungen. Kugelschreiberfeder und Schrumpfschlauch regelt.

> Und dran denken das CE-Zeichen abzuknibbeln! Das hatte sich die
> Chinakiste nicht verdient.

Nur das CE? Oder auch UL und GS? :)

Die Hauptaufschriften "Designed by Apple in California" und
Made in China" sind ja sogar vollkommen wahrheitsgemäß.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstand schrieb:
> Die Hauptaufschriften "Designed by Apple in California" und
> Made in China" sind ja sogar vollkommen wahrheitsgemäß.

Hattest Du nicht das hier geschrieben?

>  Wung-Fu-Chinanetzeil ("85W", 14 Euro inkl. Versand und
> gefälschtem Apple-Logo).

Da ist das Design der Innereien ziemlich sicher nicht vom Apple, sondern 
auf dem Hinterhof in Shenzhen entstanden, an dessen Tür das Firmenschild 
von Wung Fu angetackert ist ...

Autor: Widerstand (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das war natürlich scherzhaft gemeint. Unter Design verstehe ich in dem 
Fall bloß die äußere Form, und an die haben sie sich ja akribisch 
gehalten. :)

Über die unterschiedlichen Innereien von One Hung Low verglichen mit 
vernünftigen Schaltungen bedarf es keiner Worte.

Wobei mir neulich die Wandwarze einer originalen Gigaset-Ladeschale beim 
Einstecken in der Hand so abgebrannt ist, daß es rauchte und noch aua 
gemacht hat, auch wenn der äußere Kunststoff intakt blieb. Innen hatten 
sich einige Bauteile in Rauch aufgelöst, von Sicherung war da nichts zu 
sehen.

Das Fake-Apple-Netzteil sollte man natürlich wenn man ganz sicher gehen 
will nur in einem sandgefüllten Blumentopf betreiben.

Autor: Rufus Τ. Firefly (rufus) (Moderator) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstand schrieb:
> nur in einem sandgefüllten Blumentopf betreiben.

... und vorher die Kabel entfernen.

Autor: W.S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Widerstand schrieb:
> Wie grenze ich den Fehler am besten ein?

Ist das zugeschweißt oder kann man es öffnen?

Wenn man es öffnen kann, dann tu's und guck dir an, wie es drinnen 
aussieht. Manchmal sind zwar die LP ziemlich originalgetreu, aber aus 
Sparsamkeit wurde alles was ggf. den Netzanschluß filtern könnte, 
weggelassen. In solchem Falle kannst du das nachbestücken.

W.S.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.