Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Recom Modul, welches IC ist verbaut?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Holger K. (holgerkraehe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen

Kennt jemand den Typ des SOIC8 IC's welches in den Recom R-78E3.3-0.5 
Modulen verbaut ist?

Hier das Datenblatt des Moduls: 
https://www.recom-power.com/pdf/Innoline/R-78Exx-0.5.pdf

Danke schonmal

: Verschoben durch Moderator
von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger K. schrieb:
> Hallo zusammen
>
> Kennt jemand den Typ des SOIC8 IC's welches in den Recom R-78E3.3-0.5
> Modulen verbaut ist?

Wie kommst du darauf dass dies KEINE Eigenentwicklung bzw. OEM Version 
von Recom ist?

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger K. schrieb:
> Kennt jemand den Typ des SOIC8 IC's
Was steht denn auf dem IC drauf?

von H.Joachim S. (crazyhorse)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MP2467 wird für sowas gerne benutzt.
Ob es bei Recom so ist weiss ich nicht.

von Holger K. (holgerkraehe)


Angehängte Dateien:
  • preview image for A1.jpg
    A1.jpg
    31,3 KB, 287 Downloads
  • preview image for A2.jpg
    A2.jpg
    28,3 KB, 350 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Wie kommst du darauf dass dies KEINE Eigenentwicklung bzw. OEM Version
> von Recom ist?

Ich denke, dann würden sie die IC-Bezeichnung nicht abschleifen.

Lothar M. schrieb:
> Was steht denn auf dem IC drauf?

Eben leider nichts. Man erkennt jedoch noch ganz leicht, dass das IC an 
der linken Seite (also dort wo Pin1 und Pin8 ist) einen Balken hatte bei 
der Originalbeschriftung welcher ebenfalls von Pin1 nach Pin8 ging.

H.Joachim S. schrieb:
> MP2467 wird für sowas gerne benutzt.
> Ob es bei Recom so ist weiss ich nicht.

Werde mal schauen, ob dieses den entsprechenden Balken hatte.

Anbei noch zwei Fotos des Moduls von Innen.

Gruss
Krähe

von Holger K. (holgerkraehe)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei nochmals ein paar Bilder

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Was ist denn eigentlich der Hintergrund des Ganzen? Warum ist es wichtig 
was Recom hier verbaut hat? Es gibt genügend Schaltregler ICs für eigene 
Schaltungen.

von Holger K. (holgerkraehe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> Was ist denn eigentlich der Hintergrund des Ganzen? Warum ist es
> wichtig
> was Recom hier verbaut hat? Es gibt genügend Schaltregler ICs für eigene
> Schaltungen.

Es ist reines Interesse, zu sehen wie andere etwas lösen.

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oft ist auf dem Die ein Hinweis auf den Hersteller und den Produktnamen. 
Informier Dich also mal über "decapping".

Entweder selber in Säure werfen und Mikroskopieren oder machen lassen. 
Z.B. hier:
http://dangerousprototypes.com/store/decap

von Thomas B. (thombde)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde einfach erstmal den Schaltplan rekonstruieren.
Ohne Bauteilwerte.
Das macht die Bauteilsuche schon erheblich leichter.

von Oliver H. (olitheone)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo

Bezüglich Chip-Gehäuse aufätzen:

https://berlin.ccc.de/wiki/Experiment:_IC-Entkapselung_mit_Kolophonium

Es geht auch ohne gefährliche Säuren - hab das bei ein paar ICs schon 
ausprobiert und funktioniert ziemlich gut (ich bin aber mit Kochzeiten 
weit unterhalb den auf der Seite angegebenen ausgekommen).

Ein gutes mind. 600x Mikroskop ist dann aber unbedingt nötig um die 
Texte auf den Dies lesen zu können - bei feinen Chipstrukturen reicht 
das schon nicht mehr - glücklich wer Zugang zu einem SEM o.ä. hat.

: Bearbeitet durch User
von Homo Habilis (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Holger K. schrieb:
> Es ist reines Interesse, zu sehen wie andere etwas lösen.

Hm... okay. Könnte aber immer noch die versteckte Umschreibung sein für:

"Würde exakt diese Wandler gerne ganz genau so nachbauen - weil schön 
kompakt (kaum größer als Spannungsregler), und sich als zuverlässig..."

Solltest das zutreffen, und Du keinen Zugang zu REM/SEM haben, wäre es 
eventuell nützlich, damit raus zu rücken - sowas ist machbar.

Old-Papa hatte da mal was gemacht... ich finde es leider nicht.

von Cyblord -. (cyblord)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Homo Habilis schrieb:
> Holger K. schrieb:
>> Es ist reines Interesse, zu sehen wie andere etwas lösen.
>
> Hm... okay. Könnte aber immer noch die versteckte Umschreibung sein für:
>
> "Würde exakt diese Wandler gerne ganz genau so nachbauen - weil schön
> kompakt (kaum größer als Spannungsregler), und sich als zuverlässig..."

Natürlich ist es so! Niemand fragt so was aus "reinem Interesse".

Schaltregler-ICs gibt es heute genug und das ganze geht mit minimaler 
Beschaltung, aber ein bisschen I.P. wird in dem RECOM Modulen schon 
stecken.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyblord -. schrieb:
> aber ein bisschen I.P. wird in dem RECOM Modulen schon stecken.
Im Design schon, aber nicht im IC. Denn sonst wäre das IC nicht komplett 
freigelasert, sondern es würde "RECOM xyz123" draufstehen...

: Bearbeitet durch Moderator

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.