Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schieberegler vor Staub schützen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von holm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, gibt es einen guten Trick, um Schieberegler (Potentiometer) vor 
dem Eindringen von Staub zu schützen?

von apstan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gleich mit Staubschutz bestellen?
http://www.potentiometers.com/pdf/pta.pdf
(Der Herstellerlink 
http://www.bourns.com/docs/Product-Datasheets/pta.pdf funktioniert bei 
mir grad nicht).

Fürs Selberbasteln würde ich eher Samtstreifen nehmen, die mit Moosgummi 
o.ä. seitlich an den Schieber gepresst werden.

von holm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke! Moosgummi habe ich da, Seide leider nicht...

von Pandur S. (jetztnicht)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer erhoehte Umweltanforderungen nimmt man allenfalls heute kapazitiv 
angesteuerte Digitalpotis. Dh einen Kapazitaetssensor und einen 
Controller, der ein Digitalpot ansteuert. Den Sensor gibt's zu 
Panzerglas, wasserfest, unterwasser, vandalensicher.

von holm (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sapperlot W. schrieb:
> Fuer erhoehte Umweltanforderungen ...

Für mein Bastelprojekt (3-Band-EQ) ist das Oversized. Die Schlitze von 
den Schiebereglern könnten auch einfach offen bleiben. Allerdings 
befürchte ich, dass die Schieberegler dann wegen Staubeinlagerungen 
irgendwann zu kratzen beginnen, wenn man sie bewegt.
Dieses "irgendwann" soll so weit als möglich hinausgezögert werden :-)

von Joe F. (easylife)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Für höherwertige Mischpulte gibt es Potentiometer, bei denen die 
Schleiferbahnen seitlich (vertikal) oder oben (Schleiferbahn nach unten 
gerichtet) angeordnet sind.
Da macht eindringender Staub dann weniger aus (bleibt einfach unten im 
Poti liegen).

von Michael B. (laberkopp)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
holm schrieb:
> Hallo, gibt es einen guten Trick, um Schieberegler (Potentiometer) vor
> dem Eindringen von Staub zu schützen?

Normalerweise stülpt man über die Achse zum Bedienknopf einen 
Kunststoffstreifen, der doppelt so lang wie das Poti ist, und verschiebt 
den direkt hinter der Frontplatte mit, ggf. die Fronplatte von hinten 
mit Filz bekleben damit es besser rutscht und die Oberseite des Potis 
ebenfalls damit der Streifen dazwischen geführt wird. Damit das Gehäuse 
nicht so gross werden muss, formt man Bahnen die den Plastikstreifen an 
den Enden vom Schieberegler nach hinten umlenken.

Grau Filz, cyan Knopf, ocker Frontplatte, schwarz poti, rot 
Plastikstreifen

: Bearbeitet durch User
von Jan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Plastikstreifenlösung passt leider nicht.

Habe deshalb geschlitztes Moosgummi von einem Mousepad (besonders weich) 
verwendet. Scheint weitestgehend dicht zu schließen, die Potis sind nur 
geringfügig schwergängiger und es scheint sich auch kein Abrieb zu 
bilden.
Mal sehen, wie es sich entwickelt.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.