Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug 3D Druck für Prototypen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Tobias T. (losspost)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da ich ja sehr gerne Mit Technik rumexperimentiere gibt es immer einen 
Punkt an dem es Hackt.
Ein Gehäuse/Mechanik passend zur Elektronik. Man kann sich zwar häufig 
fertige Teile kaufen, diese muss man teilweise jedoch sehr stark 
anpassen oder sie sind nicht 100% das was man will.
Ich habe bereits einen Vellmann K8200 bin jedoch mit diesem sehr 
unzufrieden in Sachen Druckqualität + es ist eine dauerhafte 
PC-Anbindung nötig.
Deswegen will ich mir einen Neuen 3D Drucker kaufen. Die Auswahl ist da 
jedoch sehr groß, weswegen ich um rat frage, vorallem Leute die bereits 
einen 3D Drucker besitzen:
- Drucker sollte zumindest SD karten slot und kleine (lcd) display 
haben. (Wifi wäre schön, ist aber nicht notwendig)
- Ein Fertig gebauter Drucker oder was noch gehen würde währe ein 
Bausatz bei welchem man die Mechanik nicht ändern muss um bessere 
Druckergebnisse zu bekommen (z.b Prusa)
- Mittelgroßer Druckraum. Brauch keine 30cm Seitenlänge aber mehr als 
10cm an jeder kante sollte es schon sein.
-Preis: 1000 Euro hatte ich vorgesehen, kleine Abweichung des 
Preislimits ist , ,wenn der Drucker wirklich lohnenswert ist ist 
möglich.
- Zum Druck von Mechanischen Teil wie z.b Zahnrädern oder Scharnier am 
Stück und ähnlichen Konstruktion. 
Bsp(http://www.thingiverse.com/thing:925556)
-Dual Extruder erwünscht um z.b Wasserlösliches Supportmaterialien zu 
verwenden(Mixlösungen wie bei Prusa währen auch in 
Ordnung(http://shop.prusa3d.com/en/printer-upgrades/118-original-prusa-i3-mk2-multi-material-upgrade.html))

Ich habe mir bereits einige angeschaut wie z.b Flashforge Creator 
Pro/Dreamer und Prusa taugt einer der beiden was oder gibt es bessere?

Gruß und Vielen Dank

Losspost

: Verschoben durch Moderator
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias S. schrieb:
> es ist eine dauerhafte PC-Anbindung nötig.

Das ist nicht korrekt; der Drucker kann um Display und SD-Kartenslot 
erweitert werden und druckt dann autark.

Velleman selbst bietet das als Zusatzmodul:

https://www.velleman.eu/products/view/?id=416158

Und wenn man sich etwas Mühe gibt, lässt sich auch der alte K8200 
optimieren - das zugegeben lausige Druckbett kann durch ein besseres 
ersetzt werden, der Gewindestangen-Z-Achsenantrieb kann ersetzt werden, 
und schon sind die Druckergebnisse deutlich besser.

https://www.velleman.eu/products/view/?id=420348

Für das Druckbett ist allerdings etwas Bastelei erforderlich; das Reprap 
MK2 in einer seiner Inkarnationen (z.B. 
http://reprap.org/wiki/PCB_Heatbed#MK2b_Dual_Power_Technical_Details) 
dürfte ganz gut passen.

Man sollte das Druckbett mit einem separaten 24V-Netzteil betreiben, 
dann ist es schneller auf Solltemperatur als das Original.

von Tobias T. (losspost)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja das habe ich bereits überlegt, jedoch habe ich bereits ein upgrade 
versucht und das ist leider nicht so funktioniert wie gewünscht weswegen 
ich gerne ein Drucker kaufen will der schon von Grundauf eine Gutes 
Mechanik System hat, bevorzugt einer der Schon fertig aufgebaut ist.

von Jonas W. (mf-fahrer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich nenne mal den Sparkcube V1.1 xl.

Ist zum selber bauen. Dadurch kannst du alles verwriklichen was du 
möchtest.

UInd für 1000€ bekommt man da schon gute Qualität.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias S. schrieb:
> gibt es bessere?

Sicher.

Aber du willst sicher in 2 Jahren wieder einen Neuen.

Billig kaufen, öfters kaufen.

Tobias S. schrieb:
> unzufrieden in Sachen Druckqualität

wird man mit jedem Filamentdrucker sein.

von Gerd E. (robberknight)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias S. schrieb:
> - Drucker sollte zumindest SD karten slot und kleine (lcd) display
> haben. (Wifi wäre schön, ist aber nicht notwendig)

das halte ich nicht für ein relevantes Kriterium für die Auswahl eines 
3D-Druckers.

Bei nem Drucker der das nicht hat, schließt Du nen RasPi mit Octoprint 
über USB zum steuern an. Da hast kannst Du auch gleich noch das 
Kameramodul anschließen.

Dann kannst Du den Drucker fernsteuern und überwachen. Bei Druckzeiten 
von mehreren Tagen für ein größeres Teil ist das sinnvoll.

von Tobias T. (losspost)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gut das geht natürlich. Trotzdem möchte ich keinen Vellmann mehr da ich 
sehr unzufrieden damit bin und zudem der preis für ersatzteile und 
allgemein sehr hoch ist

von Leonard G. (leonardg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Tobias T. schrieb:
> Gut das geht natürlich. Trotzdem möchte ich keinen Vellmann mehr da ich
> sehr unzufrieden damit bin und zudem der preis für ersatzteile und
> allgemein sehr hoch ist

Das kann dir bei jedem Hausgerät passieren. Prototypen je nach dem wozu 
du sie brauchst sollten u.U. schon gut aussehen. Eventuell drucken 
lassen kommt vielleicht billiger?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.