Forum: PC Hard- und Software Surfstick EU-Ausland (Frankreich)?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Anja Zoe C. (zoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Freunde,

ich bin demnächst zwei Wochen ín Frankreich und dort wo ich bin gibt es 
kein festes WiFi (klar könnte man zum MacDo gehen und dort surfen).

Einen Surfstick selber hätte ich (kam vor paar Jahren mal mit einer 
T-Offline SIM), nur keine SIM dazu. In Frankreich selber sind die schwer 
zu finden (buyouges telecom hat schon abgewinkt).

Ich tendiere jetzt zu einem 1&1 Stick für 1 Monat; da gibt es die 150 MB 
(max 5 Tage oder so) Option für 5 Euro dazu, das sollte für das Nötigste 
ausreichen.

Hat jemand eine bessere Idee, wie man dort günstig ins (UMTS) Netz 
kommen kann?

Danke & Grüße,

Zoe

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Du kannst versuchen, in Frankreich eine Prepaid-Karte fürs Smartphone zu 
bekommen. Vor vier Jahren habe ich das mal versucht, es war unmöglich, 
aber zwischenzeitlich soll die Situation sich gebessert haben.

http://de.france.fr/de/info/mobiles-internet-frankreich

von Anja Zoe C. (zoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ist immer noch zumindest recht schwierig. Aber dann kann ich mit dem 
Schlaufon surfen aber nicht mit dem Laptop. Das ist ein Notbehelf aber 
nicht wirklich das wahre Vergnügen. Wenn ich nichts besseres finde, 
werde ich mich wohl darauf beschränken...

Aber aus Komfortgründen bin ich eben auf der Suche nach einer Laptop 
SIM.

Grüße,

Zoe

von Michael B. (alter_mann)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.billiger-telefonieren.de/mobilfunk/surfstick-ausland-prepaid_201966.html

Beachten: Surfstick ohne SIM-Lock

Ansonsten: Frage Deinen Provider nach ein paar Extra-GB fürs Ausland und 
nimm das Schlaufon als Modem.

von Andi M. (andi6510) (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin in F schon ein paar mal in einen Telefonladen gegangen und habe 
dort vor Ort eine prepaid simkarte gekauft. Ging immer problemlos. 
Tarife hatte ich ueber das Internet vorab recherchiert, kaufen ging 
uebers internet nicht. Vor Ort aber absolut probLemlos mit dem deutschen 
Personalausweis.
Anbieter war meisst Orange. Die Verbindungsqualitaet fuer Daten war im 
Vergleich zu D hervorragend.
Telefonlaeden kann man bei den Anbietern ebenfalls vorab im Internet 
recherchieren.
Französische Sprachkenntnise sind dabei hilfreich.

von Max M. (jens2001)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anja zoe C. schrieb:
> kann ich mit dem
> Schlaufon surfen aber nicht mit dem Laptop

Kann dein Schlaufon kein Tethering?

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Kann dein Schlaufon kein Tethering?

Könnte man machen, aber wenn ein großes Update für das Notebook ansteht, 
könnte es über das "WLAN" gezogen werden. Also Vorsicht.

von Anja Zoe C. (zoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,
Tethering über das Telefon funktioniert nicht und ist daher leider keine 
Option.

Grüße,

Zoe

von Marcus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei http://www.prepaid-global.de/ kannst du mal schauen.

Gruß
Marcus

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Du kannst versuchen, in Frankreich eine Prepaid-Karte fürs Smartphone zu
> bekommen. Vor vier Jahren habe ich das mal versucht, es war unmöglich,
> aber zwischenzeitlich soll die Situation sich gebessert haben.

Hoffentlich. Das habe ich vor ein paar Jahren auch schon erlebt. Ich 
hatte eine deutsche Karte verwendet, die leidlich funktionierte. Jemand 
anders hatte sich extra eine französische besorgt. Die Karte zu besorgen 
war nicht das Problem, aber es gingen kaum Daten drüber.

Heute allerdings ist das Motiv, sich für überschaubare Zeit eine lokale 
Karte zu besorgen, recht gering geworden. Schon jetzt gibt es Provider, 
die beim EWR-Roaming keinen Auslandsaufschlag mehr erheben (Vodafone, 
und Reseller wie LIDL). Erst recht im Sommer, wenn das durchgängig so 
wird. Mit einer deutschen Prepaid-Karte ist man also auch dabei, ein 
Datenpaket von einigen GB/Monat ist mittlerweile auch im EWR-Ausland 
problemlos.

Habe ich letztes Jahr ausprobiert. In Norwegen klappte das super, 
inklusive Live-TV auf dem Tablet. In Frankreich waren die Datenraten 
nicht berauschend, aber das kann auch an der arg ländlichen Region 
gelegen haben.

: Bearbeitet durch User
von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Heute allerdings ist das Motiv, sich für überschaubare Zeit eine lokale
> Karte zu besorgen, recht gering geworden.

Ab dem 15. Juni definitiv. Ab da gilt das EU-weite Roaming ohne 
Zusatzgebühren.

Es gibt allerdings Vorkehrungen dafür, daß verhindert werden soll, daß 
jemand sich beim EU-weit günstigsten Anbieter eine Karte besorgt und 
diese dauerhaft in einem anderen (lokal teureren) Land verwendet, das 
nennen sie dann "fair use".

Für eine Urlaubsreise ist das aber vermutlich nicht wirklich relevant.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Ab dem 15. Juni definitiv. Ab da gilt das EU-weite Roaming ohne
> Zusatzgebühren.

Bei Vodafone Callya und LIDL Connect bereits seit letztem Jahr. Beide 
sind frei von Grundkosten einrichtbar. Kann man sich also für den Urlaub 
besorgen, danach den Tarif auf kostenfrei umbuchen und in den Schrank 
legen.

: Bearbeitet durch User
von Anja Zoe C. (zoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Naja,
der LIDL Surfstick scheidet schon mal aus, der ist nur in Deutschland zu 
nutzen...
Schaumamal was sich sonst noch so findet.

Grüße,

Zoe

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anja zoe C. schrieb:
> der LIDL Surfstick scheidet schon mal aus, der ist nur in Deutschland zu
> nutzen...

Ich hatte einen normalen Smartphone-Tarif von LIDL genutzt (Smart L). 
Ok, mein Tablet ist auch ohne Stick mit Mobilfunk ausgestattet, also 
eigentlich ein grosses Telefon. Weiss grad nicht ob das dabei wichtig 
ist, also ob AGB/Leistungsbeschreibung was dazu sagen.

Bin mittlerweile zum Original gewechselt, also VF Callya. Die App ist 
zwar bei beiden Hühnerkacke, VF hat jedoch eine steinzeitliche aber 
funktionelle WAP-Seite für Status und Management.

: Bearbeitet durch User
von Anja Zoe C. (zoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
OK, zum Abschluß die Lösung:
Bei 1&1 gibt es jetzt (vielleicht auch nur kurzfristig als Aktion?) 
einen Surfstick oder auch einen portable WIFI Accesspoint mit 1G Volumen 
pro Monat ohne Roaming Aufschlag für <10 Euro pro Monat. Nach 1 Monat 
kann man ihn auch zurückgeben wenn man möchte.

Grüße,

Zoe

von Arc N. (arc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Rufus Τ. F. schrieb:
> Du kannst versuchen, in Frankreich eine Prepaid-Karte fürs Smartphone zu
> bekommen. Vor vier Jahren habe ich das mal versucht, es war unmöglich,
> aber zwischenzeitlich soll die Situation sich gebessert haben.
>
> http://de.france.fr/de/info/mobiles-internet-frankreich

Warum? Die meisten Prepaid-Anbieter aus Deutschland haben bei den 
Smartphone-Tarifen EU-Telefonie- und Datenroaming mit drin u.a. 
Vodafone, Lidl-Connect, Aldi-Talk, Telekom. Letztere, MagentaMobil Start 
M, dürften für so was wahrscheinlich am interessantesten sein, da nicht 
nur Telefonie zu einer festgelegten Festnetznummer auch ohne Guthaben 
aus dem EU-Ausland möglich ist, sondern auch noch die HotSpot-Flat dabei 
ist.

Anja zoe C. schrieb:
> Moin,
> Tethering über das Telefon funktioniert nicht und ist daher leider keine
> Option.

Kaputte Einstellungen oder seltsames Telefon?

von Icke ®. (49636b65)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anja zoe C. schrieb:
> Tethering über das Telefon funktioniert nicht und ist daher leider keine
> Option.

Jedes nicht gerade urzeitliche Smartphone kann einen WLAN-Hotspot 
bereitstellen und über die mobilen Daten routen. Deswegen benutze ich 
meinen Surfstick schon ewig nicht mehr.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Arc N. schrieb:
> Warum? Die meisten Prepaid-Anbieter aus Deutschland haben bei den
> Smartphone-Tarifen EU-Telefonie- und Datenroaming mit drin

Aber bis Juni verlangen einige davon im EU/EWR-Ausland noch einen 
Aufschlag von 5-6 ct/MB. Muss man genau hinsehen.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Icke ®. schrieb:
> Jedes nicht gerade urzeitliche Smartphone kann einen WLAN-Hotspot
> bereitstellen und über die mobilen Daten routen.

Einige auch per Bluetooth, was zwar langsamer ist als per WLAN, seitens 
des Smartphones aber recht deutlich Strom spart.

Allerdings ist nicht bei allen Providern eine Nutzung von 
Smartphone-Tarifen durch PCs zulässig. Ist in manchen AGB oder 
Leistungsbeschreibungen explizit ausgeschlossen.

: Bearbeitet durch User
von Anja Zoe C. (zoe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:

> Allerdings ist nicht bei allen Providern eine Nutzung von
> Smartphone-Tarifen durch PCs zulässig. Ist in manchen AGB oder
> Leistungsbeschreibungen explizit ausgeschlossen.

Ich glaube das ist / war bei meinem Telefon bzw. Vertrag wohl der Fall.

Zoe

von Klapperstorch (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
https://www.teltarif.de/roaming/frankreich/

Ich wäre sehr vorsichtig. Das kann schnell ein paar hundert bzw. tausend 
Euro kosten. Momentan ist der Tarifdschungel noch undurchsichtig.

Gute Erfahrungen sammelte ich letztes Jahr in Frankreich mit einer 
Prepaid-SIM von three.co.uk, zum Beispiel: 
https://www.mydealz.de/deals/3-payg-prepaid-karte-mit-12gb-lte-flat-fur-2552eur-800685

Nehme auf jeden Fall nur Prepaid! Sonst schießen Dir die Kosten durch 
die Decke.

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klapperstorch schrieb:
> Das kann schnell ein paar hundert bzw. tausend Euro kosten.

Das sollte ab Mitte Juni Geschichte sein.

Daß die Tabelle im von Dir zitierten Link nicht EUR-, sondern 
Cent-Preise zeigt, ist Dir auch klar?

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abgesehen davon stimmt die Tabelle sowieso nicht. VF erhebt mindestens 
bei Prepaid keine Aufschläge innerhalb EU/EWR-Roaming, solange das im 
gebuchten Inlandspaket enthaltene Volumen nicht aufgebraucht ist.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.