Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Prius-Hauptbatterie laden


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von grundschüler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bei meinem 12Jahre alten Toyota-Prius springt der Benzin-Motor nicht 
mehr an. Die Hauptbatterie hat noch eine Reichweite von ca 500m und ist 
damit grundsätzlich vermutlich noch ok.

> Prius II
> Ni-MH Batterie im Prius II Kofferraum
> Ni-MH Batterie im Prius II

> Die 28 Module enthalten 6 Zellen à 1.2 V = 7.2 V, ergibt 201,6 V.
> Der > maximale Energiegehalt der Hybrid-Batterie beim Prius II ist
> 1,3 kWh, was sich aus der niedrigeren Spannung ergibt. Das Gewicht
> beträgt 39 kg.

Frage: Wie/womit lädt man eine 202Volt-Batterie?

Danke für zielführende Hinweise.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Mit 168 Ladeschächten des heimischen Akku-Ladegerät?
Dafür müsste man aber an die Zwischenpole ran kommen.
(auch nicht ganz ernst gemeint)

7,2V liest sich auch irgendwie bekannt - was gab es früher für 
Akku-Maschinen, vll. wäre dort ein Ladegerät greifbar, womit man dann 
die 28 Module laden könnte.

Wie sicher ist es, daß alle Einzelzellen noch ok sind?

Mit Pb wäre das Laden einfacher :/

MfG

Edit:
Vll. was in der Art:
eBay: 112348208333
Ladegerät Makita, NiMH-Akku ab 7,2

: Bearbeitet durch User
von Meier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grundschüler schrieb:
> Bei meinem 12Jahre alten Toyota-Prius springt der Benzin-Motor nicht
> mehr an. Die Hauptbatterie hat noch eine Reichweite von ca 500m und ist
> damit grundsätzlich vermutlich noch ok.

Ich kenn mich mit der Hybrid Technik nicht so aus aber wird der Benziner 
wirklich über die Fahrbatterie gestartet? Vielleicht gibt es irgendwo 
einen normalen 12v Akku dafür. Das würde auch erklären warum du noch 
Elektrisch fahren kannst.
Aber meinst du wirklich 500 Meter? War das schon immer so wenig?

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grundschüler schrieb:

> Frage: Wie/womit lädt man eine 202Volt-Batterie?

Mit einem Ladegerät in der Toyota-Werkstatt. Du könntest natürlich
auch ein passendes Ladegerät kaufen, aber das ist vermutlich teurer
als der Zeitwert Deines Prius.

von Vader (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meier schrieb:
> Aber meinst du wirklich 500 Meter? War das schon immer so wenig?

Es geht beim Hybrid doch eigentlich nur darum die beim Bremsen 
"vernichtete" Energie zu speichern und beim Anfahren wieder nutzen zu 
können. Von daher möglich.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Davon ab, daß diese 500m wohl der Lösung hier kaum dienlich sind - 
sollte Das im Werbeprospekt der damaligen Zeit auffindbar sein.
Wenn Interesse bestünde, hättet Ihr wohl bereits danach 'eine 
Suchmaschine der eigenen Wahl' danach befragt.
Habt Ihr nicht?
Dann ist's wohl nicht so wichtig ...

MfG

von TestX (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Batterie lässt sich nicht "einfach" Laden. Solche Traktionsbatterien 
brauchen IMMER ein BMS, dass die Zellen überwacht...und das ist in der 
ganzen "Batterie" eingebaut.
Zum Laden musst du mit dem System aktiv kommunizieren und den 
Strom/Spannung der jewieligen Quelle steuern - ohne viel Know-How wird 
das nichts.

Passende Ladegeräte wären zB ein NLG-5 von BRUSA - preislich bei 5k€.

Daher ist es das beste mit dem Ding einmal in die Werkstatt zu fahren 
und eine Diagnose durchführen zu lassen. Zum Starten ist eigtl immer 
noch eine 12V Bleibatterie verbaut.

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grundschüler schrieb:
> Bei meinem 12Jahre alten Toyota-Prius springt der Benzin-Motor nicht
> mehr an. Die Hauptbatterie hat noch eine Reichweite von ca 500m und ist
> damit grundsätzlich vermutlich noch ok.

500m Reichweite aber den Motor kann sie nichtmal im Leerlauf drehen?

von Jan H. (j_hansen)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
grundschüler schrieb:
> Bei meinem 12Jahre alten Toyota-Prius springt der Benzin-Motor nicht
> mehr an.

grundschüler schrieb:
> Frage: Wie/womit lädt man eine 202Volt-Batterie?

Ich verstehe den Zusammenhang nicht ganz. Die Batterie lädt man mit dem 
Benzinmotor. Also würde ich mal dafür sorgen, dass der wieder anspringt.

von Meier (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick J. schrieb:
> Davon ab, daß diese 500m wohl der Lösung hier kaum dienlich sind -
> sollte Das im Werbeprospekt der damaligen Zeit auffindbar sein.
> Wenn Interesse bestünde, hättet Ihr wohl bereits danach 'eine
> Suchmaschine der eigenen Wahl' danach befragt.
> Habt Ihr nicht?
> Dann ist's wohl nicht so wichtig ...

Ich finde die Information durchaus wichtig. Angenommen das Ding konnte 
mal 100 km und kann jetzt nur noch 500m ist sicher davon auszugehen das 
ein Problem vor liegt. Mich Persönlich interessiert das natürlich nicht.

von verkehrsstörung (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
grundschüler schrieb:
>> Der > maximale Energiegehalt der Hybrid-Batterie beim Prius II ist
>> 1,3 kWh, was sich aus der niedrigeren Spannung ergibt. Das Gewicht
>> beträgt 39 kg.


Meier schrieb:
> Angenommen das Ding konnte
> mal 100 km und kann jetzt nur noch 500m

Ganz gewiss kann man mit 1,3kWh 100km fahren! Bergab...


Meier schrieb:
> ist sicher davon auszugehen das
> ein Problem vor liegt.

Wie so oft, das Problem sitzt vor dem Bildschirm...

von grundschüler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TestX schrieb:
> Zum Starten ist eigtl immer
> noch eine 12V Bleibatterie verbaut.

Die 12V-Batterie stützt nur Elektronik, Licht, etc. Gestartet wird der 
Benzinmotor über den 50 kW Generator/E-motor, nicht über die 
12V-Batterie.

Da der Wagen mit dem E-Motor noch fährt, müsste das zum Starten des 
B-Motors locker reichen.

Also Fall für die Werkstatt/Abschleppdienst.

von Vader (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Meier schrieb:
> Ich finde die Information durchaus wichtig. Angenommen das Ding konnte
> mal 100 km und kann jetzt nur noch 500m ist sicher davon auszugehen das
> ein Problem vor liegt. Mich Persönlich interessiert das natürlich nicht.

Hier geht es um einen Hybrid. Nicht um ein Elektroauto und auch nicht um 
einen Plug in Hybrid. Lies dir ggf. erstmal die entsprechenden Wikipedia 
Artikel durch. Ein Hybrid soll keine 100km elektrisch fahren können.

von andrer (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eventuell ist die 12 Volt Batterie defekt

von nachtmix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von nachtmix (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
verkehrsstörung schrieb:
> Ganz gewiss kann man mit 1,3kWh 100km fahren! Bergab...

Wo denn ?

von Stephan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
nachtmix schrieb:
> verkehrsstörung schrieb:
>> Ganz gewiss kann man mit 1,3kWh 100km fahren! Bergab...
>
> Wo denn ?

Von hinter Putre nach Arica (Chile) könnte das klappen.
ca. 4000 Höhenmeter auf 120km Länge relativ gleichmäßig.

Reifen voll aufpumpen,
Schwung aufnehmen,
hoffen dass die Flachestücke / kurzen Steigungen mit der Batterie 
klappen.

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Fehler ist so altbekannt wie der Prius selber, und wurde schon 
genannt:

Wenn die 12V-Batterie platt ist, startet der nicht mehr.

Oliver

von ASinus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
TestX schrieb:
> Solche Traktionsbatterien
> brauchen IMMER ein BMS, dass die Zellen überwacht...

Entschuldigung, aber das ist völlig falsch.

TestX schrieb:
> ...und das ist in der ganzen "Batterie" eingebaut.

Lustiger Scherz - fachlich völliger Quatsch.

TestX schrieb:
> Zum Laden musst du mit dem System aktiv kommunizieren und den
> Strom/Spannung der jewieligen Quelle steuern - ohne viel Know-How wird
> das nichts.

Mit "aktiv kommunizieren" meint er sicher Gedichte vorlesen.


@grundschüler

grundschüler schrieb:
> Frage: Wie/womit lädt man eine 202Volt-Batterie?
Wie du in deinem ersten Post schon beschrieben hast, brauchst du keine 
202 Volt um die Batterie einmal zu laden.
Da du mit deinem Reichweitentest die Batterie wohl vollständig entleert 
hast, wird das jetzt natürlich etwas aufwendiger.

Was hast du denn eigentlich vor?
Wenn der Verbrenner nicht läuft, hilft dir auch die geladene 
Pufferbatterie nichts
und um den Verbrenner zu reparieren, brauchst du keine volle Batterie.
Also was hast du vor?

von grundschüler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Wagen steht jetzt bei Toyota und wartet auf den Hybrid-Spezialisten, 
der nächste Woche eingeflogen wird.

Der - befürchtete - Wechsel der HV-Batterie kostet bei Toyota 3.000€ und 
wäre das Aus für die Kiste.

Bei ebay gibt es diese Angebote:
Ebay-Artikel Nr. 192143456609
und
Ebay-Artikel Nr. 182489611641

letzteres:
[c]/* Jede Zelle der 28 in der Batterie einzeln neu gewichtet Last 
getestet,
 und jede Zelle in der Batterie erfüllen die 85-105% der Fabrikkapazität 
(6500mAh nominal).
Nachdem die Zellen alle Anschlüsse gemacht und Verdrahtungen gereinigt 
(die Kupferplatten auch chemisch gereinigt) und ordnungsgemäß wieder 
angebracht ist.
Endlich, nach Erneuerung alle Batteriepack wurden vollständig in mein 
Auto während des Betriebs getestet.*/[c/]

Anscheinend werden die alten Zellen wiederbelebt. Was ist davon zu 
halten?

von steuerteiler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ernsthaft?
der lädt jede Zelle einer anderen /aus einem anderen Auto nochmal mitm 
Modellbaulader und verkauft Dir die dann... oha

Beitrag #4961545 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grundschüler schrieb:
> maximale Energiegehalt der Hybrid-Batterie beim Prius II ist
> 1,3 kWh, was sich aus der niedrigeren Spannung ergibt. Das Gewicht
> beträgt 39 kg.

1,3 kWh bei 39 kg würde mich etwas wundern, der 600 Wh Akku an meinem 
E-Bike wiegt gerade mal 3 kg. Ein ausgewachsenes Auto fährt mit zwei 
E-Bike Akkus?

von grundschüler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> der 600 Wh Akku an meinem
> E-Bike wiegt gerade mal 3 kg.

Der ist auch nicht für eine Lebensdauer von 10 bis 15 Jahren 
konstruiert.

von Thomas (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Der Fehler ist so altbekannt wie der Prius selber, und wurde schon
> genannt:
>
> Wenn die 12V-Batterie platt ist, startet der nicht mehr.

Kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen. Zum Glück war die 
12V-Batterie hier innerhalb der Garantiezeit defekt, sodass sie 
kostenlos getauscht wurde.

Vorher musste ich dem Werkstattmeister(!) erklären, warum ich nach dem 
laden einer 12V-Batterie mehr als 12V auf der Batterie erwarte (was sie 
nicht mehr schaffte).

Nach meiner Kenntnis kann man den Prius nicht mit der 12V-Batterie 
"anlassen", da er ja keinen Anlasser besitzt. Der Benzinmotor springt 
nur durch "anrollen" an. Aber auch dazu braucht es eine funktionsfähige 
12V-Batterie, damit die Bordelektronik funktioniert.

von grundschüler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas schrieb:
>> Der Fehler ist so altbekannt wie der Prius selber

Die 12v Batterie habe ich geladen, geprüft und zuzsätzlich eine 
LKW-Batterie angeschlossen. Daran liegt es definitiv nicht.

von batman (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
NiMH-Zellen verschleißen nunmal und bringen immer weniger Leistung. Die 
volle Kapazität kann man mit dem Radio vielleicht noch nutzen, daher die 
tollen "Renewal"-Tricks aber zum Fahren braucht man irgendwann neue.

Eigentlich dürfte er dann aber auch keine Reichweite mehr anzeigen, 
sondern einen Fehler aber was funktioniert schon wie es soll.

von Hugo (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
batman schrieb:
> NiMH-Zellen verschleißen nunmal und bringen immer weniger
> Leistung. Die
> volle Kapazität kann man mit dem Radio vielleicht noch nutzen, daher die
> tollen "Renewal"-Tricks aber zum Fahren braucht man irgendwann neue.
>
> Eigentlich dürfte er dann aber auch keine Reichweite mehr anzeigen,
> sondern einen Fehler aber was funktioniert schon wie es soll.

Ja nee, is klar. Im Prius sind NiMH-Zellen :-D

von Oliver S. (oliverso)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja nee, was solls denn deiner Meinung nach für eine sein?

Oliver

von Du bist mir ja nen Hugo... (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ja, im prius sind NiNH-Zellen. Sogar in jeweils 6-er Packs a 7,2V! 
Allerdings dann 28 Module davon. Das ergibt die Betriebsspannung 201,6V.

Wenn man keine Ahnung hat...

von Hugo (Gast)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Oliver S. schrieb:
> Ja nee, was solls denn deiner Meinung nach für eine sein?
>
> Oliver

Ich war mir ziemlich sicher, daß es LiPo sind. Aber da habe ich mich 
wohl geirrt. Ich nehme alles zurück und bitte um Entschuldigung.

von Du bist mir ja nen Hugo... (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der is halt schon riiichtig alt für einen E-Hybriden. Vor 12 Jahren war 
halt NiMH noch Standard und Li noch recht neu (und teuer!).

Zum Glück hat sich das geändert...

von ASinus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hugo schrieb:
> Ja nee, is klar. Im Prius sind NiMH-Zellen :-D

Ja Hugo.
LiIon sind erst im PriusIII beim PlugIn verbaut.
Alle anderen verwenden NiMH.

von ASinus (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Noch ein Nachtrag.
Hab Google mal ein wenig gequält.
Es gibt Anbieter für neue Zellen, die angeblich ohne Umbauten in den 
Prius passen.

Voltage:  7.2V.
Capactiy :10000mah
Size: 34mm*394mm
Continue Discharge Rate: 100A
Support 50A charge rate

Zum Umbau kann ich leider nichts sagen, aber Preislich sieht das 
ziemlich interessant aus.
Kommt auf einen Bruchteil dessen raus, was der Type für die gefrickelten 
Schrottakkus haben will.

Zu schade, daß ich keinen Prius habe, der Werkzeugkasten scharrt schon 
mit den Hufen...

von Gustav K. (hauwech)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
grundschüler schrieb:
> Der [LiIon-Akku] ist auch nicht für eine Lebensdauer von 10 bis 15 Jahren
> konstruiert.

OK, 33 Wh/kg schaffte schon ein Akku aus Blei (30-40 Wh/kg).
Scheint eine ziemlich alte Technik zu sein.
LiFePo kommt heute auf 100 Wh/kg, LiIon auf 200 Wh/kg.

von grundschüler (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gustav K. schrieb:
> Scheint eine ziemlich alte Technik zu sein.

Mit 104g CO2/km ist diese Technik den meisten heutigen Autos immer noch 
überlegen.

"Der Prius verfügt über ein rigides Lademanagement, das den Ladezustand 
(SOC) der Hybrid-Batterie so konstant wie möglich hält. Der obere bzw. 
untere Schwellwert liegt bei 40% bzw. 80%. Eine Tiefentladung oder eine 
Überladung der Hybrid-Batterie ist damit im Normalbetrieb nicht möglich. 
"
https://www.priuswiki.de/index.php?title=Hybrid-Batterie

ASinus schrieb:
> Es gibt Anbieter für neue Zellen, die angeblich ohne Umbauten in den
> Prius passen.

interessanter Ansatz

von Otto (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Grundschüler,
im Priusforum www.priusfreunde.de gibt es Leute, welche den Akkutausch 
und das Laden der Zellen beherrschen und sehr hilfsbereit sind.

Viele Grüße
Otto

von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ASinus schrieb:

> der Werkzeugkasten scharrt schon mit den Hufen...

Den solltest Du auch mal auf Elektrobetrieb umrüsten. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.