Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Schaltung die leitung 1 sekunde auf LOW zieht


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Lokus P. (derschatten)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde eine Schaltung benötigen die nachdem ein Schalter umgelegt 
wurde eine Leitung für ca. 1 Sekunde auf LO (RESET) zieht.

Lässt sich so was mit analogen Bauteilen realisieren?

Sonst würde ich zu einem Mikrocontroller greifen.

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lokus P. schrieb:
> Lässt sich so was mit analogen Bauteilen realisieren?
Ja. Als einfachste Lösung könnte ich mir ein RC-Glied vorstellen. Und ab 
da dann irgendwas mit einem Monoflop...

Für genauere Aussagen sind konkrete Angaben zum "Schalter" und zum 
"Reset" und zum Potenatialbezug der beiden nötig.

: Bearbeitet durch Moderator
von Lokus P. (derschatten)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also genau genommen handelt es sich um zwei Schalter die zwei Leitungen 
auf LO (GND) schalten.
Diese können 4 Schaltzustände haben.

Die Schaltung soll dann nach jeder Schalterbewegung einen RESET 
auslösen.

es handelt sich um eine Commodore 1541-II Floppy. Dort läßt sich mittels 
2-pol DIP die Floppy-ID einstellen. Diese Funktion möchte ich nun gerne 
so erweitern, das nach dem Umschalten automatisch ein RESET der Floppy 
ausgelöst wird.

: Bearbeitet durch User
von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Lokus P. schrieb:
> Also genau genommen handelt es sich um zwei Schalter die zwei Leitungen
> auf LO (GND) schalten.
Oooch Mann, Salamitaktik.

Du musst also erst mal ein XOR dieser Schalter machen, und dann eine 
Flankenerkennung, um jede Änderung zu erkennen (und dann hoffen, dass 
es keiner schafft, die Schalter gleichzeitig umzuschalten) und dahinter 
ein Monoflop basteln...

Fazit: nimm einem ATtiny4.

von Lokus P. (derschatten)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alles klar.
danke!

von etablischmond (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
gugg dir mal den mic1555 an...
vorteil: mikrocontrollerfrei

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
etablischmond schrieb:
> gugg dir mal den mic1555 an...
Wie kommen da die 2 (bereits verwendeten) DIP-Schalter hin?
> vorteil: mikrocontrollerfrei
Nachteil: reicht allein für die hier gestellte Aufgabe nicht aus.
Ein ATtiny ist nicht größer und kann es sicher...

von hinz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
74HC86 und drei RC-Glieder.

von Joachim B. (jar)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ich mags klassisch, passt ja für eine CBM Floppy, nur warum 1s?

Verzögerungs Gatter 74HC4050 + 74HC38 oder besser 74HC266 auf 
Resetcontroller TL7705

C5 muss ~76µF sein für 1s hatte ich übersehen und vergessen

kleiner 8 Pin µC geht natürlich auch!

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.