Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Magnetventile über Relais und ARDUINO NANO ansteuern, wo liegt mein AnfängerFehler ?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Mark (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo liebe community !
Ich stehe vor folgendem Problem:

--Der Aufbau:--
Bin an der Konstruktion einer Bewässerungsanlage fürs Eigenheim:
Das System läuft über einen Arduino Nano, der Code sollte passen.
An den Arduino habe ich eines dieser typischen 8 Kanal Relais 
Steuerungen gehängt (den Regler auf JCC-VCC damit die Stromkreise 
getrennt bleiben).

(https://eckstein-shop.de/5V-220V-8-Channel-Optocouplers-Relay-for-Arduino-Optokoppler-Relais-Modul?googlede=1&gclid=CI_diP2ki9MCFQaVGwodIbcCOA)


Und daran dann die Membranventile von Pollin.

(http://www.pollin.de/shop/dt/OTE5OTA2OTk-/Bauelemente_Bauteile/Mechanische_Bauelemente/Sonstige_E_Geraete/Membranventil_CONJOIN_CJV23_C12A1.html)

Das ganze habe ich direkt, ohne irgendwelche Dioden etc. eingebaut, 
liegt daran der Fehler ?

Da der Arduino über 5V läuft und die Ventile über 12V, habe ich für den 
Arduino einen ganz normalen Spannungsregler (den L7805CV) 
zwischen-geschaltet.



--Das Problem:--
Der Arduino schaltet die Relais nicht "ordnungsgemäß", nach kurzer Zeit 
stürzt er ab, außerdem scheint die Stromaufnahme etwas hoch, der 
Spannungsregler wird trotz Kühler schnell warm. Wisst ihr woran das 
legen kann ? Ich hoffe die Schaltung produziert keinen Kurzen. Gibt es 
irgendeine Verbindung der Schaltkreise Relais(12V Seite)<->Arduino ?

Ich kann gerne noch ein paar Bilder machen ;)

Also falls jemand ahnt, was ich als Amateur da falsch gemacht habe, 
meldet euch ;)
Damit mein Salat dieses Jahr besonders kräftig wächst :D

PS: Falls euch das Projekt interessiert:
Auf meiner "Website" (eher Datenansammlung) bin ich gerade an einem 
Artikel darüber beschäftigt.
www.creatgraphy.com


Bitte seit gnädig, bin eher neu und leicht zu verschrecken :D

Dazu kommt noch eine Uhr und ein SD Lesegerät, allerdings hängt das nur 
am Arduino, somit sollte das nichts damit zutun haben.

von THOR (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark schrieb:
> Ich kann gerne noch ein paar Bilder machen ;)

Schaltplan.

Mark schrieb:
> Damit mein Salat dieses Jahr besonders kräftig wächst :D

Indoor-Grow für Salat, ja. Natürlich.

Mark schrieb:
> Der Arduino schaltet die Relais nicht "ordnungsgemäß"

12V Relais an 5V Arduino? Schaltplan!

von Teddy (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
> Da der Arduino über 5V läuft und die Ventile über 12V, habe ich für den
> Arduino einen ganz normalen Spannungsregler (den L7805CV)
> zwischen-geschaltet.

Das funktioniert nie im Leben.
Ein Arduino kann doch sicher keine 1A liefern.

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Im Zeitschriftenhandel gibt es recht preiswerte Rätselhefte!
Wenn das hier nicht in eine Ratestunde ausarten soll, so müssen ein paar 
Fakten auf den Tisch.

In diesem Fall heißt das ein lesbares Schaltbild, damit alle über das 
Gleiche reden können.

... muss aber nicht sein.

Leider ist meine Glaskugel gerade in der Reparatur und beim Würfeln habe 
ich immer Pech.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teddy schrieb:
> Das funktioniert nie im Leben.
> Ein Arduino kann doch sicher keine 1A liefern.

Die Leuchtdioden brauchen nie und nimmer 1A

Guckst du "Relais" ...

Mark schrieb:
> An den Arduino habe ich eines dieser typischen 8 Kanal Relais
> Steuerungen gehängt
https://eckstein-shop.de/5V-220V-8-Channel-Optocouplers-Relay-for-Arduino-Optokoppler-Relais-Modul

Wenn 12V zur Verfühung stehen, ist es allerdings nicht besonders 
pfiffig, 5V-Relais einzusetzen, deren Versorgungsspannung erst noch aus 
den 12V erzeugt werden muss - und das noch mit einem Linearregler.

von Teddy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Teddy schrieb:
>> Das funktioniert nie im Leben.
>> Ein Arduino kann doch sicher keine 1A liefern.
>
> Die Leuchtdioden brauchen nie und nimmer 1A
>
> Guckst du "Relais" ...
>

Der Spannungsregler kann bis zu 1.5A am Ausgang.
Darauf wollte ich hinaus und nicht welchen Strom die Diode zieht.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark schrieb:
> Ich kann gerne noch ein paar Bilder machen

Bisher nicht gesehen, auch kein Schaltbild.
https://www.mikrocontroller.net/articles/Relais_mit_Logik_ansteuern#Einleitung

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Teddy schrieb:
> Der Spannungsregler kann bis zu 1.5A am Ausgang.

Es wird Zeit für einen Schaltplan.

Ein L7805CV an 12V kann aus dem Stehgreif ganz bestimmt keine 1.5A, 
solange man ihn nicht gehörig kühlt.

Teddy schrieb:
> Ein Arduino kann doch sicher keine 1A liefern.

Wozu soll der Arduino 1A liefern können. Der Strom kommt aus der 
Steckdose, ähh dem 7805.

von Teddy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Teddy schrieb:
>> Der Spannungsregler kann bis zu 1.5A am Ausgang.
>
> Es wird Zeit für einen Schaltplan.
>
> Ein L7805CV an 12V kann aus dem Stehgreif ganz bestimmt keine 1.5A,
> solange man ihn nicht gehörig kühlt.
>
> Teddy schrieb:
>> Ein Arduino kann doch sicher keine 1A liefern.
>
> Wozu soll der Arduino 1A liefern können. Der Strom kommt aus der
> Steckdose, ähh dem 7805.

Ich kann doch nichts für, wenn der Threadersteller keinen Schaltplan 
Online stellt.
Ich habe den Aufbau halt so verstanden.

von Mark (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok, danke für die Antworten !
Ich hoffe nach diesen Infos brauchst ihr keine Kugel mehr ^^

Ja ich weiß, ganz so pfiffig ist das mit den Relais garnicht, aber ich 
kenn mich mit den Membranventilen nicht aus, wollte auf Nummer sicher 
gehen, besser einen getrennten Schaltkreis.
Ich vermute so ein Relais zieht nicht über 50mA.. bin aber kein Experte.

Im Anhang findet ihr:
-Relais Datenblatt
-Bild von der Schaltung
-Bild von der Anlage
Das Ventildatenblatt:
http://www.pollin.de/shop/downloads/D390080D.PDF
Dad Datenblatt für die Relais hab ich angehängt, sagt aber nicht viel 
aus..

Vielen Dank Leute !

von Sebastian S. (amateur)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Hübsche Bilder! Vor allem das mittlere. 'nen bissel Salz auf die Linse 
und man sieht scharf, aber keine Ahnung was.

Schätze aber mal, dass ich der Einzige bin, der sich unter Schaltbildern 
etwas anderes vorstellt. Also tschüss.

von Mark (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Schätze aber mal, dass ich der Einzige bin, der sich unter Schaltbildern
> etwas anderes vorstellt. Also tschüss.

Was würde dich am Schaltplan interessieren ? Ich dachte die Übersicht 
reicht für einen Überblick. Das sind ja alles Zukaufteile.

von Teddy (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso hast du keine Kapazitäten für den Spannungsregler eingebaut?
Laut Datenblatt wirds empfohlen. Würde ich mal machen.

von oszi40 (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> Hübsche Bilder! Vor allem das mittlere.

Ausreichend Licht und Makro-Einstellung wären besser als Salz. Schaltung 
sehe ich trotzdem nicht.

von noreply@noreply.com (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich persönlich würde die Ventil-Ansteuerung direkt über 
Treiberschaltungen realisieren.

von noreply@noreply.com (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Mark schrieb:
> Das sind ja alles Zukaufteile.

Da hat dich der Chinese deines Vertrauens dann echt übers Ohr gehauen.

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark schrieb:
> Dad Datenblatt für die Relais hab ich angehängt, sagt aber nicht viel
> aus..

Zumindest sagt es zusammen mit deinem Schaltplan aus, dass du Relais, 
die für 5V Versorgung vorgesehen sind, mit 12V betreibst. Oder sollte 
das Datenblatt der Relaisplatine nicht zu der deinigen passen.

Mit einem scharfen Photo, wäre das schnell zu klären.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Zu allem Überfluß komme ich jetzt noch mit dem Hinweis, daß die dünnen 
gelben Drähte, meiner bescheidenen Meinung nach, nicht wirwenn's für den 
µC reichtklich für 230V 'mit Dampf' geeignet sind.

Die Bodenfeuchte-Sensoren geben MAXIMAL 5V zum µC?

Auf dem Plan von 21:28h schaltest Du 12V-Verbraucher - dafür könnten die 
Drähte passen, sofern Du auch hier den nötigen Strom da durch bekommst.
Wenn die Relais immer stärker 'flattern', je mehr angezogen sind, ist 
das Versorgungs-Drähtchen (viel) zu dünn.

Wenn irgendwo noch 230V dŕan kommen - die Drähte müssen so dick sein, 
daß bei einem Kurzschluß die Sicherung auslöst (und nicht etwa die 
Schaltung explodiert, da ein Draht verpufft - kann dann echt böse 
ausgehen !!)

MfG

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mark schrieb:
> Dad Datenblatt für die Relais hab ich angehängt, sagt aber nicht viel
> aus..

Dann drehe es mal um 90° gegen den Uhrzeigersinn ...

von Patrick (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Die Relaisplatine benötigt 400 mA, wenn alle Relais angezogen sind. Dein 
Spannungsregler sieht also bei 12 Volt Speisespannung bis zu 2,8 Watt, 
bei einer unstabilisierten 12-Volt-Spannung tendenziell mehr 
Verlustleistung, die du wegkkühlen musst. Hinzu kommt noch der Strom für 
deinen Arduino.
Ob der Regler durch die Schneidschraube da so wirklich in thermischen 
Kontakt zum Kühlkörper ist, weiß der Kuckuck (aber vermutet, dass es 
eher nicht so ist...).
Wärmeleitpaste hast du verwendet?
Das ganze ist keine so wirklich schöne Lösung.
Wenn der Arduino  abstürzt, würde ich mal auf eine 
Versorgungsproblematik tippen, die auftritt, wenn der Spannungsregler 
heiß wird. Entweder er schützt sich selbst (hat einen Thermoschutz 
verbaut) oder aber er schwingt, bedingt durch die fehlenden 
Stützkondensatoren.
Am besten speist du den Arduino über einen separaten 7805, die 
Keramikkondensatoren von Ein- und Ausgang nach Masse nicht vergessen. Im 
Lastkreis auch nachrüsten. 100nF ist der gängige Wert.
Für die Relaisspeisung bietet sich ein herkömmliches USB-Ladegerät mit 
einer Belastbarkeit von 1000 mA an, dann hast du die thermische 
Problematik nicht mehr und nur noch einen 7805.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Patrick schrieb:
> Am besten speist du den Arduino über einen separaten 7805

Recom R785 mit 1A o.ä. ist pinkompatibel zum 7805

von npn (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian S. schrieb:
> bissel Salz auf die Linse
> und man sieht scharf

Aber nur, wenn du Chili-Salz nimmst. Sonst wird es nur salzig, sonst 
nix. :-)

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.