mikrocontroller.net

Forum: HF, Funk und Felder 125KHz Verstärkerschaltung


Autor: Nick (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi,

ich möchte ein 125KHz Signal verstärken und weiterleiten.

Ich habe mir folgendes überlegt:

Antenne --> Verstärker --> Kabel --> Verstärker --> Antenne

Das 125KHz Signal soll also empfangen werden, dann über ein Kabel 
geleitet werden und dann wieder abgestrahlt werden. Die Schaltpläne für 
die Empfangsschaltung und für die Sendeschaltung sind angehängt. Es 
reicht das Signal nur in eine Richtung zu übertragen. (Also kein 
reguläres RFID)

Würde das so funktionieren oder muss ich weitere Dinge beachten?

Viele Grüße
- Nick

Autor: Helmut L. (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick schrieb:
> Würde das so funktionieren oder muss ich weitere Dinge beachten?

Dein Sender wuerde so nicht funktionieren. Wenn der Schwingkreis am 
Ausgang in Resonanz ist schliest er den Ausgang vom OP nach Masse kurz. 
Besser waere es einen Parallelkreis zu nehmen und den von einer 
Stromquelle (Transistor) ansteuern zu lassen.

Autor: Nick (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for fm.png
    fm.png
    2,08 KB, 831 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ungefähr so, wie es bei diesem FM Transmitter gemacht ist?

Ist vielleicht ein Buch zu diesem "Funkthema" zu empfehlen? Ich weiß 
leider gar nicht, wie ich sowas alles berechnen soll.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Schaltung von Nick ist für 100MHz geeignet, liefert aber nur eine 
sehr geringe Sendeleistung (1-10mW) und die erzeugte Sendefrequenz ist 
schon bei Berührung sehr instabil. Bei einer vorgeschalteten 
Preemphasis, kann man einen MP3-Player anschließen und die Musik im UKW 
Radio hören, ist aber verboten. Wenn ich das richtig verstehe, braucht 
Deine Frequenz nicht extra erzeugt werden, sondern Du willst die 125kHz 
einfach nur weiterleiten. Wie groß ist denn der Abstand vom RFID-Objekt 
zur Spule Deines Empfangsschwingkreises? Und wie stark muss die 
Sendespule das Signal abgeben können (Abstand)?

Parallelschwingkreis am Ausgang ist gut, oder nur eine Spule, je nach 
Abstand.

Autor: Nick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ralf schrieb:
> Wenn ich das richtig verstehe, braucht
> Deine Frequenz nicht extra erzeugt werden, sondern Du willst die 125kHz
> einfach nur weiterleiten.

Genau. Die Idee war die beiden Schaltungen aus meinem 1. Post zu nehmen 
und dazwischen entweder ein Kabel oder eine FPV-Sender-Empfänger-Kombi 
zu
schalten.

Ich habe allerdings keine Erfahrung mit jeglichen "Funk"-Schaltungen. Am 
besten wäre es das 125KHz Signal mit viel Leistung abzustrahlen, um die 
Reichweite zu erhöhen.

Autor: gsss (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
>wie ich sowas alles berechnen soll.
Simulier es.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick schrieb:

> Am besten wäre es das 125KHz Signal mit viel Leistung abzustrahlen,
> um die Reichweite zu erhöhen.

Noch besser wäre es, den Empfänger emfindlich zu machen,
um die Reichweite zu erhöhen.

Autor: Helmut L. (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick schrieb:
> Ungefähr so, wie es bei diesem FM Transmitter gemacht ist?

So in etwa, aber das Teil schwingt von selber.


Nick schrieb:
> Ist vielleicht ein Buch zu diesem "Funkthema" zu empfehlen? Ich weiß
> leider gar nicht, wie ich sowas alles berechnen soll.

https://www.amazon.de/Berechnungsverfahren-Entwurfsverfahren-Hochfrequenztechnik-Viewegs-Fachb%C3%BCcher/dp/3528047496

Das ganze ist auch mit viel Mathe verbunden.

Autor: Ralf (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Um 125kHz mit viel Leistung effektiv abzustrahlen benötigst Du bei der 
niedrigen Frequenz eine Riesenantenne (Lambda = Lichtgeschwindigkeit / 
Sendefrequenz). Oder weniger effektiv wäre auch eine Rahmenantenne, die 
hat kleinere Abmessungen. Ein Funkamateur könnte Dir hier weiterhelfen. 
Ich bin leider raus.

Gruß

Autor: Nick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hmm. Das scheint ja insgesamt doch sehr schwierig zu werden. Kann mir 
vielleicht jemand Schritt für Schritt erklären wie und warum ich meine 
Schaltung zum Laufen bringe? Ich denke nicht, dass ich das im 
Selbststudium in absehbarer Zeit hinbekomme.

Ist denn meine Idee zwei OpAmps zu verwenden richtig? Habe ich beide 
richtig dimensioniert?

Autor: Route 6. (route_66)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick schrieb:
> Kann mir
> vielleicht jemand Schritt für Schritt erklären wie und warum ich meine
> Schaltung zum Laufen bringe?

Wenn du endlich damit rausrückst, was du bezwecken willst, könnte man 
dir vielleicht helfen.

Wenn du Alles geheim hältst, dann musst du eben selbst klar kommen.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick schrieb:

> Hmm. Das scheint ja insgesamt doch sehr schwierig zu werden. Kann mir
> vielleicht jemand Schritt für Schritt erklären wie und warum ich meine
> Schaltung zum Laufen bringe? Ich denke nicht, dass ich das im
> Selbststudium in absehbarer Zeit hinbekomme.

Dafür macht man typischerweise eine mehrjährige Ausbildung
in einem einschlägigen Beruf. M.E. fehlen Dir jede Menge
Grundlagen.

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick schrieb:
>Antenne --> Verstärker --> Kabel --> Verstärker --> Antenne

Damit kann es passieren, daß der Verstärker sein eigenes
Ausgangssignal wieder empfängt und du bekommst eine
Rückkopplung und das Ganze schwingt. Du mußt also
auf einer anderen Frequenz wieder aussenden.

Autor: Nick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Route 6. schrieb:
> Wenn du endlich damit rausrückst, was du bezwecken willst, könnte man
> dir vielleicht helfen.

Ich habe ein Schließsystem für das Carport, welches ein 125 KHz Signal 
aussendet. Der Schlüssel bzw. Empfänger antwortet (lt. Hersteller) auf 
433 MHz. Um die Tür zu öffnen muss sich der Schlüssel in Reichweite 
befinden und es muss ein Code eingegeben werden. Sobald der Schlüssel 
allerdings nicht mehr in Reichweite ist, wird nach ca. 30 Sek. die Tür 
wieder verschlossen. Dummerweise auch, wenn man sich im Carport 
befindet. Deshalb möchte ich dieses 125 KHz Probing Signal empfangen, 
verstärken und an anderer Stelle wieder aussenden. Es reicht mir nicht 
den Schlüssel einfach in der Nähe des Senders zu platzieren, da dieser 
dann außerhalb hängen müsste.

Günter Lenz schrieb:
> Damit kann es passieren, daß der Verstärker sein eigenes
> Ausgangssignal wieder empfängt und du bekommst eine
> Rückkopplung und das Ganze schwingt. Du mußt also
> auf einer anderen Frequenz wieder aussenden.

Das ganze sollte soweit auseinander stehen, dass sowas nicht passiert. 
Außerdem spiele ich mit der Idee statt einem Kabel einen FPV Sender und 
Empfänger zu verwenden.

Autor: Helmut L. (helmi1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick schrieb:
> Das ganze sollte soweit auseinander stehen, dass sowas nicht passiert.

Da brauchst du aber eine grosse Garage...

Autor: Nick (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Helmut L. schrieb:
> Da brauchst du aber eine grosse Garage...

Es werden wohl so 10 Meter sein. Schließsystem hängt vorne an der 
Hauswand und dann sind das bis zur Werkstatt ein paar Meter.

Autor: Günter Lenz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nick schrieb:
>Es werden wohl so 10 Meter sein.

Dann mach die Empfangsschleifenantenne 10m im Durchmesser groß,
und vergrabe sie in der Erde, dann reicht die Reichweite aus.
Vielleicht reichen auch schon 5m im Durchmesser.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Nick, hast du es geschafft einen 125 kHz Verstärker zu montieren? 
Ich interessiere mich auch für dieses Thema. Können Sie uns Ihre Ideen 
mitteilen? Viele Grüße, Alex.

Autor: Name H. (hacky)
Datum:

Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Klau den Wagen - oder wie gaukle ich dem Wagen vor, der Besitzer waere 
in der Naehe. Sehr dreist hier zu fragen.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:

> Hallo Nick, hast du es geschafft einen 125 kHz Verstärker zu montieren?

Nun, 125 kHz ist ja fast Gleichstrom. Da reicht jeder bessere
Operationsverstärker als Verstärker. Beim TE vor anderthalb
Jahren war allerdings schon das Grundkonzept falsch. Deshalb
wird es wohl nicht funktioniert haben.

: Bearbeitet durch User
Autor: Wolfgang (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Harald W. schrieb:
> Nun, 125 kHz ist ja fast Gleichstrom. Da reicht jeder bessere
> Operationsverstärker als Verstärker.

Das Problem ist nicht der OP, sondern die Abschirmung der 
Empfangsantenne gegenüber der Sendeantenne.

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:

>> Nun, 125 kHz ist ja fast Gleichstrom. Da reicht jeder bessere
>> Operationsverstärker als Verstärker.
>
> Das Problem ist nicht der OP, sondern die Abschirmung der
> Empfangsantenne gegenüber der Sendeantenne.

Wenn Du schon zitierst, dann bitte vollständig. :-(

Autor: Alex (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ich stalke diese 125kHz-Empfängerschaltung.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Übersetzer kann meine Botschaften irgendwie verzerren, aber ich 
denke, die Grundidee ist klar.Приемник и передатчик соединяются 
проводом, передатчик состоит из преобразователя, транзистора и 
последовательного ЛК контура.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Empfänger und Sender sind drahtgebunden, der Sender besteht aus einem 
Konverter, einem Transistor und einem seriellen LC-Kreis.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
У кого какие мысли?

Beitrag #5645995 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Fred R. (Firma: www.ramser-elektro.at/shop) (fred_ram)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:
> У кого какие мысли?

Немногие здесь говорят по-русски!

Autor: A. F. (artur-f) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Name H. schrieb:
> Klau den Wagen - oder wie gaukle ich dem Wagen vor, der Besitzer waere
> in der Naehe. Sehr dreist hier zu fragen.

Seit wann wird beim Auto-Keyless Systemen 125KHz benutzt?

Autor: oszi40 (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
A. F. schrieb:
> Seit wann

Wiki weiß mehr: Das Keyless-Go-System ist laut Sicherheitsexperten und 
dem ADAC vor Funk- bzw. Autodieben mit Funkabhörtechnik absolut 
unsicher. Der unsichere Autoschlüssel gehört in eine Blechkiste!

Autor: Manfred (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
oszi40 schrieb:
> Der unsichere Autoschlüssel gehört in eine Blechkiste!

Klasse Tipp: In der Blechdose, ich habe sogar zusätzlich ein Masseband 
an den Deckel gelötet, ist der Schlüssel nicht zuverlässig geschirmt. 
Es ist lediglich nachweisbar, dass sich die Reichweite verringert.

Autor: Alex (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieses Forum behandelt nicht das Sicherheitssystem, sondern eine 
Erhöhung der Reichweite der Überhangsperre. In meinem Fall Garagentore. 
Das Strahlungssignal beträgt 2 Meter und das Hauptgerät ist montiert. 
Änderungen ohne Gewähr. Ich habe Anweisungen und ein Schema dafür 
bereitgestellt. Vryatli-Diebe werden mit dem Gerät an den Drähten für 
den Besitzer des Autos gehen. Was sagt die Verstärkerschaltung aus? Gibt 
es irgendwelche Nachteile? Sie können einen Audioverstärker bis 300 kHz 
oder einen analogen Breitband-Signalverstärker verwenden

Autor: Harald W. (wilhelms)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Alex schrieb:

> Erhöhung der Reichweite Garagentore.
> Was sagt die Verstärkerschaltung aus?
> Sie können einen Audioverstärker bis 300 kHz
> oder einen analogen Breitband-Signalverstärker verwenden

Wie bereits gesagt; eine Verstärkerschaltung für 125 kHz
ist kein Problem. Ein Aufbau: Empangsantenne -> Verstärker
-> Sendeantenne aber schon, weil man nicht verhindern kann,
das die Sendeantenne auf die Empangsantenne zurückkoppelt.

Autor: Dave (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi, is this for a keyless entry key extender by any chance?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.