Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Optikmaus Bilddaten auslesen


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Karl F. (fkcm95)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin derzeit an einem Projekt am schaffen, wo ich eine ganz normale 
Optikmaus und seine Parameter verarbeiten will.

Ich will die Bild-Daten an meinem Computer anzeigen lassen. Es ist eine 
USB-Maus. Ich habe schon zahlreiche Beiträge im Forum gelesen, aber ich 
würde es gerne mit einem u-Controller (Arduino Uno) realisieren.

Würde das funktionieren? Wenn ja, wie müsste ich da am besten Vorgehen?

von Frank S. (_frank_s_)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Welche "Bilddaten" soll die Optikmaus liefern?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl F. schrieb:
> Es ist eine
> USB-Maus.

Du hast nur dann einen Chance, wenn in der Maus getrennte Chips für USB 
und Bildsensor sind. Kombinierte USB-Sensorchips kannst du mit dem 
Arduino nicht benutzen, denn dafür müsstest du
* einen USB Host auf dem Arduino hochziehen, was der kleine Kerl nicht 
kann.
* einen USB Sensor haben, der Zugriff auf die RAW Daten der Kamera 
liefert, was höchst unwahrscheinlich ist, ausser evtl. im Factory Test 
Mode.

Du brauchst also einen Sensor Chip wie den ADNS2610 oder 2620, der sowas 
erlaubt und auch mit SPI angetrieben wird, was vom Uno ohne weiteres 
genutzt werden kann.
Nimm deine Maus mal auseinander. Wenn da nur ein einziger Chip drin ist, 
hast du verloren und es geht mit dieser Maus nicht.

von Karl F. (fkcm95)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es gibt doch einen Bildsensor oder? Diese Bildaten, die die Maus 
aufnimmt, würde ich gerne auslesen.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Frank S. schrieb:
> Welche "Bilddaten" soll die Optikmaus liefern?

Karl F. schrieb:
> Es gibt doch einen Bildsensor oder? Diese Bildaten, die die Maus
> aufnimmt, würde ich gerne auslesen.
Ein Sensor wie der ADNS2620 kann im RAW Modus ein Bild aus den 314 
Pixeln liefern, die er gerade sieht. Siehe sein Datenblatt:
http://alumni.media.mit.edu/~mellis/mouse/ADNS2620.pdf
Scheint gerade in Mode zu sein:
Beitrag "Bewegungssensor von einer Maus auslesen"

: Bearbeitet durch User
von Karl F. (fkcm95)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
RAW Modus in Bezug auf die Maus? Wie meinst du das?

von Soul E. (souleye) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Karl F. schrieb:
> RAW Modus in Bezug auf die Maus? Wie meinst du das?

Der ADNS2620 wird ja normalerweise als Maussensor benutzt und liefert im 
normalen DSP Modus die X und Y Daten seit dem letzten Auslesen, das 
berechnet der interne DSP aus den Pixeln, die das CCD liefert. Das ist 
der Modus, indem die Mäuse benutzt werden.
Günstigerweise hat Avago aber auch mehrere Diagnose- bzw. RAW Modi 
implementiert, die es erlauben, z.B. die Qualität des Bildes (wieviel 
Struktur hat der DSP erkannt) und auch die CCD Pixel abzufragen. Lies 
einfach mal das Datenblatt, ist recht interessant.

Matthias S. schrieb:
> aus den 314
> Pixeln liefern

Sorry, es sind 324 Pixel beim ADNS2620

: Bearbeitet durch User
von Harald W. (wilhelms)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:

>> aus den 314 Pixeln liefern

> Sorry, es sind 324 Pixel beim ADNS2620

Jau, mit den zehn zusätzlichen Pixeln ist das Bild
doch gleich viel schärfer!:-)

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Karl F. schrieb:
> Ich will die Bild-Daten an meinem Computer anzeigen lassen.

Dann würde ich mir dafür ein Programm "an meinem Computer" erstellen - 
oder ein fertiges nehmen.

Karl F. schrieb:
> aber ich
> würde es gerne mit einem u-Controller (Arduino Uno) realisieren.

Warum willst Du einen Arduino einbeziehen? Das ergibt für mich keinerlei 
Sinn. Kannst Du das bitte erklären? Du musst ja dann noch die Daten vom 
Arduino (wenn er das denn jemals schafft) auf "meinem Computer" 
visualisieren - wie willst Du das denn machen?

Beitrag #4966006 wurde vom Autor gelöscht.
von Karl F. (fkcm95)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie kann ich es direkt auslesen? Gibt es ein Programm dafür? Wenn ja, 
wie heißt das? Habe lange gesucht, aber keins gefunden.

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
HP M. schrieb im Beitrag #4966006:
> Wie kann ich es direkt per USB machen? Gibt es dafür ein fertiges
> Programm?

Vermutlich geht das nicht.
Du musst dazu auch erstmal das Datenblatt des Sensors konsultieren und 
herausfinden, ob es über USB überhaupt Zugriff auf diese CCD Daten gibt. 
Schon das ist höchst unwahrscheinlich, da sich das Dings einfach als 
relatives Pointer Device (unter der HID Kategorie) anmeldet und eben 
nicht als Kamera oder Scanner.

von Dieter F. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Vermutlich geht das nicht.

https://hackaday.com/tag/computer-mouse/

anpassen (da hängt sogar ein Arduino drin).

von Daniel V. (voda) Benutzerseite


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias S. schrieb:
> Zugriff auf diese CCD Daten

CCD oder CMOS? Ich glaube eher CMOS.

Karl F. schrieb:
> Wie kann ich es direkt auslesen? Gibt es ein Programm dafür? Wenn ja,
> wie heißt das? Habe lange gesucht, aber keins gefunden.

Jetzt mal ernsthaft? Willst Du alles vorgekaut haben oder sehen wie 
sowas funktioniert. Selberschreiben ist angesagt. Vom Code des Auslesen 
bis zur Ausgabe. Du hast Deine SPI-Schnittstelle, Du hast ne serielle 
(vllt ne USART oder so) dann schreibst Du z.B. in C# (brrr) ein kleines 
Tool vorausgesetzt Du hast Zugriff darauf.

Ich habe mal so neugierig wie ich bin, einmal einen geöffnet, siehe im 
Bild. Ist schon geil...

: Bearbeitet durch User
von Karl F. (fkcm95)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ja mit SPI wollte ich es eig auch machen, aber da vorhin eine Aussage 
kam, dass es direkt mit USB geht, war ich total neugierig. ?

von Matthias S. (Firma: matzetronics) (mschoeldgen)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dieter F. schrieb:
> Matthias S. schrieb:
>> Vermutlich geht das nicht.
>
> https://hackaday.com/tag/computer-mouse/
>
> anpassen (da hängt sogar ein Arduino drin).
Hier wird aber auch kein kombinierter Sensor/USB Chip benutzt, sondern 
der (aufwändige) ADNS3080.
Es ging bei dem o.a. Zitat nicht darum, das es nicht geht, sondern nur, 
das es mit einem 8-Beiner, der nur noch USB am Ausgang liefert, keinen 
Zugriff auf die direkten Sensordaten (ob CCD oder CMOS ist völlig egal, 
Daniel) gibt.

Diese Ein-Chip USB Mäuse mit z.B. dem ADNS2700 gehen also nicht als 
kleine Kameras, aber natürlich als Motion Detektoren, weil das ja die 
normale Mausanwendung ist.
Ideal als Winzkamera ist also z.B. der ADNS2610 oder der ADNS2620, und, 
wenn man ein Datenblatt findet, evtl. auch der MX8620.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.