Forum: Platinen Footprint Widerstand SMD in Kicad


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von vhtl (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe PCBcart mit der Bestückung einiger mit Kicad erstellten 
Platinen beauftragt. Schon beim PCB Layout fiel mir auf, daß die 
SMD-R-0603-Footprints viel kleiner als die SMD-C-Footprints sind.

PCBcart schrieb mir nun zurück, daß die Footprints ungeeignet sind, da 
die Pads zu weit voneinander entfernt sind (Gravestone-Gefahr). 
Zusätzlich schickten sie den idealen Footprint mit (Anhang, Maße 
a:30mil, b:24mil, c:36mil, e:2mil).

Muß der Footprint wirklich abgerundet sein? Kann ich einfach den 
C-Footprint für die Widerstände nehmen?

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo vhtl.

Schnellschuss aus der Frühstückspause

vhtl schrieb:

> PCBcart schrieb mir nun zurück, daß die Footprints ungeeignet sind, da
> die Pads zu weit voneinander entfernt sind (Gravestone-Gefahr).

Grabsteine entstehen, wenn (bei ungleichmäßiger Erwärmung*) die 
Oberflächenspannung des Lotes ausreicht, die Bauteile hochzuziehen. Die 
größere Kraft hat dann dabei am unteren, noch auf der Platine 
befindlichen Pad gewirkt, und dann das Tauziehen gewonnen. Um nicht gut 
wirken zu können, sollte der "Hebel" klein gehalten werden, d.h. die 
benetzbare Fläche sollte sich nicht zu weit vom Bauteil weg erstrecken 
(also genau entgegengesetzt wie bei Pads für Handbestückung). Das kann 
auch durch die Lötstoppmaske sichergestellt werden.

> Zusätzlich schickten sie den idealen Footprint mit (Anhang, Maße
> a:30mil, b:24mil, c:36mil, e:2mil).

>
> Muß der Footprint wirklich abgerundet sein?

Nein. Abgerundete Ecken sind lediglich "nett" für Lötpasten Stencils, 
weil die sich dann leichter füllen und abziehen lassen. Aber auch kein 
Muss, wie Millionen rechteckiger Pads und Lötstoppmasken zeigen.


> Kann ich einfach den
> C-Footprint für die Widerstände nehmen?

Du bist näher dran. Ist der dem Ideal denn ähnlicher?

*) Ungleichmäßige Erwärmung wird unter anderem durch unterschiedlich 
große Pads verursacht (Kupferfläche, auch unter dem Lötstopplack, 
Wärmeträgheit).
Natürlich spielt auch die Anbindungen an (breite) Leiterbahnen und 
Masseflächen mit da hinein > Thermals verwenden!

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

: Bearbeitet durch User
von vhtl (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für Deine Antwort!

Ich schaue mir mal den C-0603 Footprint an, ob der paßt, denn immerhin 
hatten sie an dem nichts auszusetzen.

Ich dachte nur, daß Kondensatoren vielleicht eine Besonderheit haben, 
auch wenn ich jetzt nicht wüßte, welche.

Ich verstehe allerdings nicht, wieso Kicad den R-Footprint überhaupt 
anders als den C-Footprint gestaltet hat.

von Lutz H. (luhe)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
http://www.referencedesigner.com/tutorials/allegro/footprint_202.php

vhtl schrieb:
> Kicad den R-Footprint

Das Pad ist beim R auch schmaler

          C_0603      R_0603
Position      x -0,75
Größe x    0,8         0,5
Größe y    0,75        0,9


Wenn kein Platz für Leiterzüge unter dem R gebraucht wird, könnten dann 
für beide genommen werden?
Position      x -0,75
Größe x    0,8
Größe y    0,9

: Bearbeitet durch User
von il Conte (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bernd W. schrieb:
> Grabsteine entstehen, wenn (bei ungleichmäßiger Erwärmung*) die
> Oberflächenspannung des Lotes ausreicht, die Bauteile hochzuziehen. Die
> größere Kraft hat dann dabei am unteren, noch auf der Platine
> befindlichen Pad gewirkt, und dann das Tauziehen gewonnen.

Da lerne sorgar ich noch was.?
Du kommst bei mir gleich nach dem Papst ;-)

von Bernd W. (berndwiebus) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo vhtl.

vhtl schrieb:

> Ich verstehe allerdings nicht, wieso Kicad den R-Footprint überhaupt
> anders als den C-Footprint gestaltet hat.

Widerstände sind meistens flacher als Kondensatoren. Darum ist der Hebel 
bei
Kondesnsatoren ungünstiger.

Das spiegelt sich auch in den Footprints wieder. Grundsätzlich, wenn man 
garantieren kann, das der Grabsteineffekt wegen genügend gleichmäßiger 
Erwärmung oder hohem Gewicht des Bauteiles nicht auftritt, ist aber das 
Footprint ein bisschen egal.

Es hängt also auch viel an der konkreten Anlage, mit der gelötet wird, 
dem Umgang damit und auch vieleicht daran, was an anderen Platinen im 
gleichen Prozess gelötet werden soll, ob ein Footprint geht oder nicht. 
Dass muss man dann halt dem Bestücker überlassen, der kennt seine Anlage 
am besten.

Mit freundlichem Gruß: Bernd Wiebus alias dl1eic
http://www.l02.de

von Dergute W. (derguteweka)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Moin,

Hmm - jetzt bin ich doch etwas "sensibilisiert": Ist das jetzt so, dass 
nur der eine Fertiger (PCBcart) bei den Kicad Footprints Probleme sieht 
und alle anderen Fertiger die voellig OK finden? Oder finden mehrere 
Fertiger die Footprints "suboptimal", aber sagen nix?
0603 ist ja jetzt nicht so eine exotische Bauform...

Gruss
WK

von Reinhold (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
vhtl schrieb:
> Muß der Footprint wirklich abgerundet sein? Kann ich einfach den
> C-Footprint für die Widerstände nehmen?

Der Footprint muss nicht abgerundet sein. Aber beispielsweise der 
IPC-Standard empfiehlt abgerundete Pads.

Der C- und R-Footprint gleicher Bauform ist oft deswegen 
unterschiedlich, weil Chip-Kondensatoren meistens etwas höher sind als 
Chip-Widerstände mit gleicher Bauform (0603 usw.). Dadurch ändern sich 
die Maße für ein "ideales" Pad, weil das Zinn etwas anders am Bauteil 
"hochfließt".

An sich kann man aber wahrscheinlich in den allermeisten Fällen auch den 
gleichen Footprint für Rs und Cs verwenden.

von Gebhard (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der Grabsteineffekt ist nicht nur vom Layout abhängig sondern auch vom 
Lötverfahren. Ich hab beim Dampfphasenlöten weitaus mehr "Grabsteine" 
beobachten müssen als beim Konvektionsofenlöten. Bei letztterem scheint 
das überhaupt kein Thema zu sein.

Grüsse

von Florian X. (florian_mc)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mit PCB Library Expert können IPC konforme Footprints erstellt werden. 
Ein KiCAD Export existiert auch. Die Liteversion ist kostenfrei. Export 
in 23 CAD Formate. Nur können die Bauteile in der Lite nicht gespeichert 
werden, wenn man etwas ändern möchte, muss man die kompletten 
Footprintwerte neu eingegeben werden, Export nach KiCAD funktioniert 
problemlos.
Speichern der Bauteile in eine Library unterstützt dann die Pro Version 
(Für KiCAD-Export ca. 711 EUR). Nach Regierstrierung ist der Download 
einer 90 Tage-Testversion möglich bzw. 20 Starts à 2 Stunden. In einer 
VM läuft die Testversion nicht, die Lite Version schon.

Da KiCAD noch keine abgerundeten Pads unterstützt, werden für KiCAD auch 
keine abgerundeten Pads generiert, auch wenn das Programm dies anzeigt.

Grüße,
Florian

von Uhu U. (uhu)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
il Conte schrieb:
> Du kommst bei mir gleich nach dem Papst ;-)

Vesteht der mehr von PCBs, als Bernd?

von mec (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Florian X. schrieb:
>
> Da KiCAD noch keine abgerundeten Pads unterstützt, werden für KiCAD auch
> keine abgerundeten Pads generiert, auch wenn das Programm dies anzeigt.
>
> Grüße,
> Florian

Also ich hab schon abgerundete Pads mit KiCad gemacht, das ist kein 
Problem. Aber sowas wie im Bild von oben, glaube ich, geht noch nicht. 
Das ist auch eher ein Kreissegment und keine Abrundung.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.