Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Mit 24V eine 5V Spannungsquelle schalten


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Max M. (max3353)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

vielleicht kennt sich jemand hier aus und kann bzw. will helfen.
Ich möchte einen 5V 500mA Sapnnungsquelle mit einer 24V 170mA 
Spannungsquelle schalten. D.h. 24V 170mA da, dann auch 5V 500mA an, 
ansonsten aus. Ich hatte das bereits mit einem Mosfet versucht, der aber 
zu klein war. siehe:
http://www.mikrocontroller.net/topic/goto_post/4968525
Gibt es ein Bauteil, mit dem ich mein Vorhaben realisieren kann,
ohne weitere Bauteile zu Benötigen: Kein Spannungsteilerkeine Diode usw.
nötigen.?

von Jabob (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Soltte gehen.

Schaltung?

von Max M. (max3353)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
habs so gemacht, hat aber nicht funktioniert:
http://www.sprut.de/electronic/switch/pkanal/psperr.gif

von Manfred (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Max M. schrieb:
> Gibt es ein Bauteil, mit dem ich mein Vorhaben realisieren kann,
> ohne weitere Bauteile zu Benötigen: Kein Spannungsteilerkeine Diode usw.
> nötigen.?

Ordentliche Sätze schreiben ist auch nicht Dein Ding?

Wenn Du wirklich zwei oder drei Widerstände um einen FET herum nicht 
zusammen bringen kannst oder willst: Relais heißt das Bauteil Deiner 
Wahl.

von Max M. (max3353)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ok Manfred, kannst Du mir denn sagen, wie und welche Widerstände ich da 
verbauen müsste?

von U.G. L. (dlchnr)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Such' Dir einfach einen MOSFET aus, der die 24V zwischen GATE/Source 
abkann, z.B. irf7451pbf.

von Max M. (max3353)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ok danke

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Dein Ansteuersignal beträgt 24 Volt.
Zu schalten sind 5 Volt.
Die 5V sind aus, wenn die 24V aus sind.
Geschaltet werden soll in der Plus-Leitung.
Beide Spannungen haben eine gemeinsame Masse.

In die 5V-Leitung kommt ein (fast beliebiger) N-Kanal MOSFet. Drain an 
Plus / Source auf die Last.

Vom Gate nach GND einen Widerstand, ich gucke mal 47kOhm aus. Die 24V 
kommen über einen Widerstand ans Gate, der so bemessen ist, dass die 
Gatespannung um die minimale UGS des FET höher als 5V ist.

Für einen üblichen Logic-Level-FET mit 4,5V UGS nehme ich 10V an, der 
nächste Normwert E12 wäre 56k.

Im realen Leben nimmst Du zwei gleiche Widerstände, ob die nun 10k oder 
150k haben, ist eigentlich egal, solange nicht besonders schnelle 
Schaltzeiten oder -Häufigkeiten gefragt sind.

von Manni (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ein kleines 24V Relais tut's auch und die Potentiale können getrennt 
bleiben.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.