Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stromquelle für Mikrocontroller Projekte


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Der G. (g0nz00)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich brauchte für eine kleine Alarmanlage eine portable Stromquelle z.B. 
eine Batterie besser einen Akku.
Auf der suche für etwas passendes bin ich in der Bucht über kleine 
Powerbank gestolpert...... da ist ein Li-Ion Akku eingebaut und er 
bietet 5V Ausgangsspannung und die Möglichkeit über Micro-USB 
nachzuladen für knapp 1,60€.

Klar ist das jetzt nichts hochwertiges und der Akku hat bestimmt keine 
2600mAh sondern ehr so 1500mAh aber es ist eine kostengünstige 
aufladbare Stromquelle.

Gruß

Dennis

von Lothar M. (lkmiller) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Und was war jetzt nochmal die Frage?

von S. R. (svenska)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Ich brauchte für eine kleine Alarmanlage eine portable Stromquelle z.B.
> eine Batterie besser einen Akku.

Weder Batterien noch Akkus sind Stromquellen.

von Der G. (g0nz00)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das ich sehr übberrascht bezüglich der Preise von diesen PowerBank Akkus 
war.

5V Ausgangsspannung und wiederaufladbar ... für soo wenig Geld.

Damit lässt sich so einiges bauen. Und alleine ein lade IC oder der Akku 
wird schon teurer sein als eine komplette powerBank.

Ich dachte es hilft anderen die ähnliche probleme haben, war kurz davor 
wieder einen eigene schaltung mit IC und akku zu verwenden.

von Patrick J. (ho-bit-hun-ter)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hi

Man sollte bedenken, daß die PowerBank irgendwie das Einschalten 
'bemerkt' um dann Spannung zu liefern und irgendwie entscheiden kann, 
daß Nichts mehr gebraucht wird, also ggf. eine Art Minimum-Last 
benötigt.
Auch ist nicht sicher gestellt, daß die dann abgeschaltete Last 'von 
Alleine' wieder zugeschaltet wird - hatten 'die Tage' einen Thread dazu, 
wo dieses Problem geäußert wurde.

MfG

von Thomas W. (diddl)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sprichst du jetzt von einer Stromquelle oder einer Spannungsquelle???

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas W. schrieb:
> Sprichst du jetzt von einer Stromquelle oder einer Spannungsquelle???

Dem TE is offensichtlich nicht klar, daß das technische Begriffe sind 
und daß da ein fundamentaler Unterschied besteht. Er nennt einfach alles 
Stromquelle, aus dem Strom heraus fließt.

Da kann man jetzt natürlich drauf herumreiten. Aber eine Hilfe ist man 
ihm damit voraussichtlich nicht.

: Bearbeitet durch User
von PeterPan (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Natürlich ist eine Spannungsquelle gemeint ...... Eine Stromquelle zur 
Spannungsversorgung eines Mikrocontrollers mit 5V macht doch gar keinen 
Sinn.

von Manfred (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Der G. schrieb:
> Klar ist das jetzt nichts hochwertiges und der Akku hat bestimmt keine
> 2600mAh sondern ehr so 1500mAh aber es ist eine kostengünstige
> aufladbare Stromquelle.
Über diese mistigen China-Akkus habe ich mich bereits heftig ärgern 
dürfen. Aus einer, in einer Powerbank gelieferten 18650, habe ich 
1080mAh herausgebracht, aus einer anderen sogar 1400mAh. Eine weitere 
ist aus mir nicht erlärbarem Grund nach zwei Zyklen ausgefallen. 
Angeboten wurden die als "True original 2600mAh".

Die Moral aus der Geschicht, kauf' Akkus beim Chinesen nicht.

Der G. schrieb:
> Und alleine ein lade IC oder der Akku
> wird schon teurer sein als eine komplette powerBank.
Nee, Ladeplatinen USB nach LiIon bekommt man ab ca. 20Cent, mit 
Schutzschaltung etwas teurer. Als Beispiel:
https://www.aliexpress.com/store/product/Free-Shipping-5V-1A-Micro-USB-18650-Lithium-Battery-Charging-Board-Charger-Module-Protection-Dual/2138141_32649780468.html

Wandlerplatinchen auf 5V gibt es auch für einige zehn Cent. Da die 
Wandler einen Eigenverbrauch haben, muß man von vornherein gucken, 
welche Batriebsszeit angestrebt wird.

Abhängig davon, was man tun will, geht das auch ohne - z.B. läuft der 
ATmega328 (A*-ProMini) auch direkt an einer LiIon.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich dachte auch mal, dass Powerbänke eine preisgünstige Bastellösung 
sind. Leider gilt das nurt für Geräte, die nicht länger als ein paar 
Stunden laufen sollen.

Denn der Spannungswandler in der Powerbank hat eine signifikante 
Stromaufnahme und funktioniert ohnehin nicht mit Lastströmen unter 10mA.

Schön wäre es, wenn man den Akku direkt anzapfen könnte, aber da kommt 
ann ohne Gewalt normalerweise nicht heran. Man kann sich die Komponenten 
(Laderegler und Akku) allerdings einzeln kaufen.

von Marc V. (Firma: Vescomp) (logarithmus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel S. schrieb:
> Da kann man jetzt natürlich drauf herumreiten. Aber eine Hilfe ist man
> ihm damit voraussichtlich nicht.

 Genau.
 Aber wenn man sonst nichts sinnvolles zu sagen hat...


Patrick J. schrieb:
> Auch ist nicht sicher gestellt, daß die dann abgeschaltete Last 'von
> Alleine' wieder zugeschaltet wird

 Ich habe eine (ältere) Powerbank, da gibt es immer Strom und ein
 paar neuere, diese schalten sich ohne Verbraucher aus.

 Und ein uC im Sleep Modus ist für diese kein Verbraucher.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich benutze immer noch gerne Batteriekästchen mit 3xAA Akkus. Die haben 
einen ein/aus Schalter und eignen sich für alle mir bekannten 
Mikrocontroller ohne Spannungsregler zu benötigen. Selbst für Arduino 
Module.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.