Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Sperrwandler schwingt in LT Spice Simulation


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Matthias H. (streno)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo zusammen,

ich möchte einen Sperrwandler in LT spice simulieren.
Wenn ich alles ideal simuliere(K=1, Diode ohne Verluste) passt alles bis 
auf die Spannungsspitzen.
Nun versuche ich das ganze real zu simulieren mit echten Bauteilen. 
Dabei stört mich sehr, dass der Transistor- und der Diodenstrom beim 
Abschalten des Transisitors stark schwingen. Gibt es eine Beschaltung um 
Abhilfe zu schaffen?

Desweiteren fällt an der Diode eine große Spannung ab, sodass ich keine 
24V Ausgangsspannung mehr habe. Was kann ich dagegen tun, oder muss ich 
das nun mit PWM bzw. hier in der Simulation veränderung des Pulses 
ändern?

Ich weiß, Fragen über Fragen aber ich bin für jeden Tipp dankbar:)

von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Matthias H. schrieb:
> Nun versuche ich das ganze real zu simulieren mit echten Bauteilen.
> Dabei stört mich sehr, dass der Transistor- und der Diodenstrom beim
> Abschalten des Transisitors stark schwingen. Gibt es eine Beschaltung um
> Abhilfe zu schaffen?

Das ist das reale Leben. Dabei hat Dein Übertrager noch keine 
parasitären Werte. Mit Snubber kann man die Schwingungen dämpfen.
mfg klaus

von Günter Lenz (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hat dein Sperrwandler eine Spannungsbegrenzung?
Ein Sperrwandler darf nicht im leerlauf betrieben werden.
Sperrwandler1.asc kann ich mir nicht anschauen, ich habe
dafür kein Programm.

von Ottmar K. (wil1)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
@Matthias H

Beim Drueberschauen ueber Deine Schaltung ist mir aufgefallen (nicht 
vollstaendige Aufzaehlung):
Keine in Sperrichtung, paralle zu L1 geschaltete Diode! -> ca. 3000V an 
Drain des NMOS = Defekt
Fuer den Snubber zur HF-Daempfung:
https://www.daycounter.com/Calculators/Snubbers/Snubber-Design-Calculator.phtml

R1 = 1 Ohm?  Iout=24A bei 24V ??

Auch bei einer Simulation sollte man die Bauteile so waehlen, dass diese 
den Anforderungen in der Realitaet entsprechen!
IRFZ44N, Vds 55V, Ron 17,5mV, Id cont 35A (Ug=10V) Vin mit 325V viel zu 
gross fuer den NMOS
MBR0520L, Iav 0,5A, Ubrkdwn 20V -> Strom und Spannungswert zu niedrig 
gewaehlt.
L1, L2  kein Series Resistance eingetragen (z.B.50mOhm)  und auch keine 
Parallelkapazitaet (mal nach Datenblaettern von Uebertragern suchen).

mfG Ottmar

von Klaus R. (klara)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Da hätte ich auch noch einen Link.
https://www.maximintegrated.com/en/app-notes/index.mvp/id/3835
mfg klaus

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.