Forum: Platinen [Eagle] Aufsetzplatine - Hirschmann CA6GS - Wie Pads erstellen?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von MISO (Gast)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Forum,

ich würde gerne eine kleine Platine zum direkten Anlöten an die 
Hirschmann CA6 Einbaustecker erstellen.

Leider haben diese Einbaustecker auf der Lötseite so eine blöde 
Kunstoffeinteilung, die ich irgendwie aussparen muss.

Könnte man dazu die Pads einfach erstmal ganz normal erstellen und dann 
zusätzlich eine Bohrung über die drei Problempads legen?

Die wären dann zwar hinterher alle "angeschnitten" und nur noch zu 2/3 
vorhanden - das wäre elektrisch aber erstmal kein Problem.

Oder hat jemand eine andere Idee, wir man diese unsäglichen 
Einbaustecker auf eine Platine löten kann?

Freu mich auf eure Ideen.

Mike

von 123 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jeder Plainenhersteller kann ausfräsungen machen. Mach halt ein langloch 
rein. Soll der Hersteller halt fräsen.

Dir ist aber schon klar, dass das kein Steckverbinder für 
Platinenmontage ist oder? Das sind lötkelche da gehören Kabel ran. 
Inwiefern das fixieren der lötkelche problematisch für den Stecker / 
Kontaktierung ist vermag ich nicht abzuschätzen. Fakt ist halt, dass 
diese lötkelche mechanisch nicht fertig fiert gehören. Ich würde schauen 
ob es nicht eine Version zur PCB-Montage gibt. Alles andere ist Pfusch.

von 123 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> diese lötkelche mechanisch nicht fertig fiert gehören.

* mechanisch fixiert

von avantasia (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne jetzt Deine Anwendung zu kennen und auch unter dem Gesichtspunkt 
dass dies keine professionelle Lösung ist, setz doch in Dein Platinchen 
1mm Lötstifte ein, die Du dann wieder mit der Buchse verlötest. Dann 
fällt das Ausfräsen weg und Deine Lötaugen bleiben erhalten.

Je nach Durchmesser der Lötkelche bzw. deren Innendurchmesser, musst Du 
halt passende Lötstifte finden und diese entweder schon vorab mit der 
Hirschmann Buchse verlöten und dann Dein Platinchen aufstecken oder 
anders herum. Das müsstest Du ausprobieren was praktikabler ist. Das 
geht natürlich nicht für Großmengen, da würde ich dann schauen ob ich 
eine passende Buchse für PCB Montage finde.

von MISO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielen Dank schonmal für eure Antworten.

Leider geht es tatsächlich um eine größere Menge (> 500 Stück) mit 
jeweils 3 dieser Stecker.
Eine Variante zur Leiterplattenmontage gibt es (bei Hirschmann/Belden) 
leider nicht. Vielleicht finde ich noch einen passenden China-nachbau.

Am Ende wird es dann vermutlich doch auf eine Kabelverbindung 
hinauslaufen.
Das blöde an den Einbausteckern ist ja auch, dass sie erst von außen auf 
das Gehäuse verschraubt werden und diese Aufsetzplatine dann 
anschließend von innen verlötet werden müsste. Irgendwie auch Murks...

Naja - ich überlege mal weiter.

Trotzdem Danke für eure Ideen.

von Forist (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MISO schrieb:
> Oder hat jemand eine andere Idee, wir man diese unsäglichen
> Einbaustecker auf eine Platine löten kann?

Durch die Steckkräfte handelst du die Probleme mit brechenden Lötstellen 
ein, insbesondere wenn die Löcher auch noch angeschnitten sind.

von MISO (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Forist schrieb:
> Durch die Steckkräfte handelst du die Probleme mit brechenden Lötstellen
> ein, insbesondere wenn die Löcher auch noch angeschnitten sind.

Hmm - das wäre natürlich extrem blöd. OK - Plan verworfen.  ;)

Vielen Dank - daran hatte ich noch garnicht gedacht.

von W.S. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
MISO schrieb:
> Das blöde an den Einbausteckern ist ja auch, dass sie erst von außen auf
> das Gehäuse verschraubt werden und diese Aufsetzplatine dann
> anschließend von innen verlötet werden müsste.

Ein typischer Fall für ein Stück Kabel und dann einen 
leiterplattengerechten Steckverbinder.

W.S.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.