Forum: Platinen Platziert ihr 0603 Bauteile mit der Pinzette oder gibt es spezielles Werkzeug dafür?


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Womit platziert ihr so kleines Hühnerfutter. Habt ihr spezielle 
Pinzetten dafür?

von c.m. (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
mit einem sandstrahler der anstatt mit sand mit dem entsprechenden 
hühnerfutter gefüllt wird.

scnr :-)

feine stahlpinzette, aber ich verlöte nur bis 0805, ohne paste.

von Bestückungstäter (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. schrieb:
> Habt ihr spezielle Pinzetten dafür?

Mit 90° - Ausrichtung zur Leiterplatte?
Wahlweise Umschaltbar auf 0°?

von dunno.. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. schrieb:
> Womit platziert ihr so kleines Hühnerfutter. Habt ihr spezielle
> Pinzetten dafür?

Präzisionspinzette mit 45grad abgekanteter spitze, wobei die spitze 
selbst dann nicht nadelspitz, sondern flach ist.

Darf gerne auch mal 20€+ kosten, dafür kann man sie schön ohne kraft 
bedienen und auch 0603 noch easy greifen, halten und löten..

von Charly B. (charly)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
feine Pinzette, vom Chinesen f. ca 4-5 € oder in DL f. so
30€, damit bestueck i auch 0402

https://www.mikrocontroller.net/attachment/322176/_beep_micro_comp.jpg

von STM8-C-Anfänger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Spitze Pinzette.

Zuerst etwas Lot auf ein Pad, dann das Bauteil dort festlöten und 
ausrichten, also an den seiten mit der Pinzette anfassen. Dann das 
zweite Pad löten. Geht mit etwas übung ziemlich schnell.

Flussmittel ist noch super, die einzigen Bauteile dieich etwas doof 
finde sind welche die wirklich nur unten Kontaktfläche haben, so wie 
kleine SMD Spulen.

von Bernd K. (prof7bit)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas O. schrieb:
> Womit platziert ihr so kleines Hühnerfutter. Habt ihr spezielle
> Pinzetten dafür?

0603? Wenn ich mich recht erinnere an die Zeit der großzügig 
gelayouteten Platinen und großen Bauteile sind 0603 doch so 
vergleichsweise riesig, die passen ja fast noch zwischen Daumen und 
Zeigefinger, mal überspitzt gesagt ;-)

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bevorzuge einen Bestückungstisch. Ich packe Platinen gern eng, da 
macht sich das ganz gut bei 0603.

von Bestücker (Gast)


Bewertung
-6 lesenswert
nicht lesenswert
Bei uns in der Firma werden dafür Bestückungsautomaten verwendet. Wo 
bitte ist das Problem?

von Gustl B. (-gb-)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du lötest dann aber nicht von Hand oder? Ich habe mit Paste und 
Handlöten keine guten Erfahrungen. Und mit Lot als Draht reicht es nicht 
wenn man das Bauteil vorher platziert, das ist so leicht dass es wieder 
verrutscht, es muss also während des Lötens festgehalten werden.

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich verwende hochpräzise amagnetische China-Pinzetten für < 3€ ;-). 
Habe keinerlei Probleme damit. Teilweise habe ich die Spitzen etwas 
nachgearbeitet: 
https://www.aliexpress.com/item/Wholesale-Professional-Tweezers-Coated-Precision-Tweezers-Set-Stainless-Steel-Non-Magnetic-Convenient-Tools-Freeshipping/32789552494.html

: Bearbeitet durch User
von Alex W. (a20q90)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Bestücker schrieb:
> Bei uns in der Firma werden dafür Bestückungsautomaten verwendet.
> Wo
> bitte ist das Problem?

Bei uns auch, dennoch haben wir Pinzetten! Edelstahl, nicht magnetisch! 
Nadelspitze. So können auch 0402 platziert werden.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die Edsyn EP120 ist da meine Lieblingspinzette. Zum SMD löten gibts auch 
viele YouTube Videos, da kann man auch viel abgucken.

von Cyborg (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert

Beitrag #4978153 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Johannes S. (jojos)


Bewertung
-4 lesenswert
nicht lesenswert
Warum nicht gleich eine Wasserpumpenzange? Und Schade das es 'Wetten 
das' nicht mehr gibt, wäre doch auch eine schöne Baggerwette :)

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beide Pads verzinnen, ein Pad etwas mehr, mit Pinzette und Bauteil rauf, 
das Pad mit mehr Zinn mit dem Lötkolben bearbeiten bis das SMD richtig 
sitzt, abkühlen lassen dann ganz entspannt die andere Seite mit frischem 
Zinn verlöten.

0603 hatte ohne Not bei meiner ersten Platine gewählt, absolut unnötig, 
jetzt nur noch 0805 oder 1206 je nach Platz, wobei 0805 schon richtig 
gemütlich ist und 1206 nur bei Bedarf.

0402 würde ich niemals freiwillig wählen und 0603 auch nicht mehr.

von Thomas O. (kosmos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danke für die vielen Antworten. Mir geht es weniger darum das Bauteil 
während des Lötprozesses festzuhalten sonder um das bestücken der 
Bauteile selber. Das Problem wird meine eher dicke Pinzette sein wodurch 
ich auch zu benachbarten Teilen Probleme habe.

Habe jetzt mal bei Ali ein Pinzettenset bestellt. Diese 
Handvakuumpipetten scheinen ja nicht so gut zu sein eher diese wo ne 
kleine Pumpe für kontinuierlichen Unterdruck sorgt

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert

von Timmo H. (masterfx)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Timmo H. schrieb:
>>
> https://www.aliexpress.com/item/Wholesale-Professi...
>
> Muss Edelstahl jetzt schon ESD beschichtet werden, damit er sich nicht
> elektrostatisch auflädt?
Was fragst du mich das? Ich habe sie nur aufgrund des Preises gekauft. 
Aber auf die Beschichtung kommen nicht nur die Chinesen sondern auch 
namhafte deutsche Hersteller:
https://www.elv.de/bernstein-esd-pinzettenset-fuer-die-smd-technik-6-teilig.html

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Timmo H. schrieb:
> Was fragst du mich das? Ich habe sie nur aufgrund des Preises gekauft.

Das Angebot ist doch reine Geldschneiderei. Guck mal ebay 282072376880

von Hurra (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich verwende wie alle auch nur eine Pinzette. Die kleinsten, welche 
ich bisher verlötet habe, waren 0201.

Dafür brauche ich eine Lupenlampe und 0,35mm Lötzinn, besser gehts 
unterm Mikroskop. Ich verwende eine normale spitze Stahlpinzette.

Beispiel für eine sinnvolle Pinzette:
https://www.reichelt.de/Pinzetten/EP-130/3/index.html?ACTION=3&LA=446&ARTICLE=40413&GROUPID=574&artnr=EP+130&SEARCH=Pinzette
Und die reicht. Wenn man sie sorgfältig behandelt (also nicht als Dart 
verwendet), hält die ewig.

Wer unbedingt edles Werkzeug braucht, nimmt eine aus Titan. Die können 
sich nicht magnetisieren (was bei SMD-Widerständen lästig sein kann).

Hier gibts die:
http://www.bernstein-werkzeuge.de/produkte/pinzetten/#
Nach Titan schauen. Sind glaube ich teuer, und zwingend ist das wirklcih 
nicht.

von STM8-C-Anfänger (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cyborg schrieb:
> https://www.amazon.de/Vakuum-Pinzette-Sauger-f%C3%...

Thomas O. schrieb:
> Diese
> Handvakuumpipetten scheinen ja nicht so gut zu sein

Das Zeug ist totaler Schrott. Damit kann man maximal vielpolige IC 
platzieren und selbst das geht nicht so besonders. Kleine Bauteile 
(unter 1206) gehen damit überhaupt nicht.

von someone (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die China-Pinzetten taugen ehrlich gesagt relativ wenig, oftmals sind 
die auch nicht aus Edelstahl.
Da so ein Teil etwas länger hält, kann man sich auch besseres Werkzeug 
leisten. Ich finde die EZ-Pik-Serie von Aven Tools (gibt's bei digikey) 
ganz brauchbar. Die sind nicht übertrieben teuer und relativ robust, 
kosten etwa 6 Euro pro Stück. Für kritische Aufgaben setze ich ganz auf 
Titan, da kostet aber eine Pinzette soviel wie das ganze Set von Aven. 
Titan ist schön, recht leicht, liegt gut in der Hand, leitet die Wärme 
schlecht und lässt sich absolut nicht magnetisieren. Je kleiner die 
Bauteile werden, umso wichtiger ist das, damit nichts verrutscht.
Ich nutze gebogene und gerade Pinzetten je nach Anforderung, wobei ich 
gerade Pinzetten lieber verwende.
Außerdem kann man sich mit einer Vakuumpumpe, einem Magnetventil und 
einem Fußschalter einen handbetriebenen Bestückungskopf bauen, den 
verwende ich dann, wenn mal größere Mengen gleicher Bauteile auf eine 
Platine zu bestücken sind. Für Prototypen ist das sinnlos, aber wenn die 
Schaltung funktioniert und ich gleich ein paar davon haben will, spart 
das schon Zeit. 0603 ist bei mir Standard, 0402 verwende ich, wenn's 
sein muss, 0805 nur für große Kondensatoren oder Lastwiderstände, 1206 
eigentlich gar nicht.

von Schreiber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vakuumpinzette.
Macht leider Lärm ohne Ende und brucht einen Druckluftanschluss.

von Schreiber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Löten geht mit Paste und Heißluft!

von ek13 (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schreiber schrieb:
> Löten geht mit Paste und Heißluft!

Und wie platzierst du dein 0603 Bauteil?

von Schreiber (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ek13 schrieb:
> Und wie platzierst du dein 0603 Bauteil?

steht doch da:

Schreiber schrieb:
> Vakuumpinzette.
> Macht leider Lärm ohne Ende und brucht einen Druckluftanschluss.

von Wühlhase (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Timmo H. schrieb:
>>
> 
https://www.aliexpress.com/item/Wholesale-Professional-Tweezers-Coated-Precision-Tweezers-Set-Stainless-Steel-Non-Magnetic-Convenient-Tools-Freeshipping/32789552494.html
>
> Muss Edelstahl jetzt schon ESD beschichtet werden, damit er sich nicht
> elektrostatisch auflädt?

Es geht nicht um Aufladung, sondern zu rasche/unkontrollierte Entladung. 
Die Beschichtung dient dazu, die Leitfähigkeit der Oberfläche wieder 
herabzusetzen.

von Johannes S. (jojos)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
ek13 schrieb:
> Und wie platzierst du dein 0603 Bauteil?

Beim Löten im Backofen oder mit Heissluft muss man ja gar nicht so genau 
positionieren, die Bauteile schwimmen selber in die richtige Position. 
Zumindest beim einfachen Hühnerfutter ist das so.

Wenn man viel Zeit übrig hat kann man sich auch eine Pick'n Place 
Maschine bauen: https://www.youtube.com/watch?v=CRSLbo_8nTQ

von Wolfgang (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wühlhase schrieb:
> Es geht nicht um Aufladung, sondern zu rasche/unkontrollierte Entladung.
> Die Beschichtung dient dazu, die Leitfähigkeit der Oberfläche wieder
> herabzusetzen.

Dann sitze ich doch lieber an einem Naturholztisch, Lötkolben über 1MΩ 
geerdet und auf dem Boden Holzdielen.
Man kann es auch übertreiben mit dem ganze ESD-Schnickschnack ...

von Master S. (snowman)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
eine harte(!) Stahlpinzette, nicht abgewinkelt. Ich kann mit diesen
weichen, nachgebenden Pinzetten nicht arbeiten - mich möchte wissen,
wann und wie stark ich das Bauteil zusammen und ggf. andrücke; ich
brauch diese Rückmeldung.
Abgewinkelt (z.B 45°) oder nicht ist geschmackssache.

Ich löte mit Lupe so von Hand zügig 0402, und 0603 ist sowieso kein
Problem, wie oben beschrieben: zuerst eine Seite anlöten mit Ausrichten,
dann zweite Seite; anfangs vielleicht mit "gegen-"löten jedoch mit der
Zeit mit Übung ist dies überflüssig.

von Axel R. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
rechtes Pad mit Zinn. warm machen, 0603er rein da. dann erst linke Seite 
Zinn zuführen (nur etwas!), sitzt.
Harte Stahlpinzette, gerade, spitz.
Lötkolben nicht zu heiß, ausprobieren...

von Michael (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Zahnstocher mit etwas Fett, eine Seite gelötet, dann andere.

Irgendwie fehlt die dritte Hand, aber mit Pinzette bekomme ich es als 
Grobmotoriker nicht hin.

von Light up the magic in every little part (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Johannes S. schrieb:
> Wenn man viel Zeit übrig hat kann man sich auch eine Pick'n Place
> Maschine bauen: Youtube-Video "Homemade SMD Pick and Place Machine -
> complete cycle"

Da braucht man aber auch wieder eine Pick and Place Machine, um die 
Steuerung für diese Maschine zu bestücken....
:)

Gute Pinzetten findet man auch in Parfümerien. Nein, kein Unsinn: Die 
werden von den Mädelz für kosmetische Zwecke benutzt und gekauft.

von Christoph db1uq K. (christoph_kessler)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wichtig ist auch, dass die Pinzette schlecht Lötzinn annimmt, sonst 
lötet man sie gleich mit ein. Also vernickeltes Blechspielzeug ist 
verkehrt, Stahl oder Edelstahl schon besser.

von Bürovorsteher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Stahl oder Edelstahl schon besser.

Stahlpinzetten habe ich recht oft mit angelötet, Edelstahl meist nicht, 
da gibt es wohl unterschiedliche Stahlsorten.
Titan ist erste Wahl.

von (º°)·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.·´¯`·.¸¸.· (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Fuer SMD bis 0603 eine Edsyn EP100.

Fuer kleiner div. chirurgische Splitterpinzetten aus Edelstahl.

von Hp M. (nachtmix)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wolfgang schrieb:
> Wühlhase schrieb:
>> Es geht nicht um Aufladung, sondern zu rasche/unkontrollierte Entladung.
>> Die Beschichtung dient dazu, die Leitfähigkeit der Oberfläche wieder
>> herabzusetzen.
>
> Dann sitze ich doch lieber an einem Naturholztisch, Lötkolben über 1MΩ
> geerdet und auf dem Boden Holzdielen.

Barfuß und nackend auf einem Holzstuhl selbstverständlich.

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.