mikrocontroller.net

Forum: Ausbildung, Studium & Beruf Bosch Forschung Gehalt


Autor: Thomas Schneider (fut_fry)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bin am Ende meiner Promotion und habe eine Zusage von der Bosch 
Konzernforschung in Renningen (BW) erhalten als "Researcher for XYZ". 
Ich habe in den letzten fünf Jahren an der Uni ein Projekt bearbeitet, 
was sich sehr mit der Stelle bei Bosch deckt.

Ich frage mich nun, was mich gehaltstechnisch erwartet. Ich habe in 
diesem Forum gelesen, was schon eine sehr große Hilfe war. Folgende 
Fragen blieben noch offen:

- Würdet ihr die Zieleinstufung als EG 15 oder EG 16 einschätzen?
- Welche Einstiegsstufe werden sie mir anbieten?
- Welchen Jahresbruttosummen entspricht das alles bei einer 40 
Stundenwoche (das steht fest)?
- Wie lange dauert es bis man die Zielstufe erreicht?
- Kann ich vor der Vertragsunterzeichnung noch eine Umzugspauschale o.ä. 
aushandeln?
- Gibt es noch andere Sachen, die ich beachten sollte?

Diese Themen wurden im Vorstellungsgespräch nicht angeschnitten und ich 
kenne mich nach all den Jahren an der Uni damit leider nicht aus.

Vielen Dank!

Autor: H. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Du hast ein Angebot erhalten, weisst aber Dein Gehalt nicht?

Was steht denn drin, in dem "Angebot"?

Die müssen doch klar sagen, was sie haben wollen und was sie bieten.

Oder ist das im Elektrobereich nicht üblich?

Autor: Thomas Schneider (fut_fry)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Heiko S. schrieb:
> Du hast ein Angebot erhalten, weisst aber Dein Gehalt nicht?
>
> Was steht denn drin, in dem "Angebot"?
>
> Die müssen doch klar sagen, was sie haben wollen und was sie bieten.
>
> Oder ist das im Elektrobereich nicht üblich?

Ich habe eine Zusage erhalten. Im Moment steht noch Vorgeplänkel an, 
z.B. der Einstiegszeitpunkt. Irgendwann kriege ich den Vertrag 
zugeschickt. Ich würde aber gerne vorher wissen wollen, was mich 
gehaltstechnisch in etwa erwartet.

: Bearbeitet durch User
Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Ich würde aber gerne vorher wissen wollen, was mich
> gehaltstechnisch

Frag halt nach?!

Autor: Basti (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Überlegen wir dich mal...

Eine Person X behauptet hier ich habe mit den gleichen Voraussetzungen 
40k als Einstieg bekommen oder eine Person Y behauptet ich habe 100k 
erhalten... alles würde deine Verhandlungsposition beeinflussen, ohne 
irgendwelche verlässlichen Daten...

Also ruf dort an und frag Bekannte, Verwandte oder hast du an der Uni 
auch jeglichen sozialen Kontakt verfloren?

VG
Basti

Autor: ich (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sry aber man wird dort beim Gespräch ganz klar gefragt, was man will und 
man bekommt genau das, wenn es der Norm entspricht. Du weißt welche Zahl 
Du genannt hast. Welche Relevanz hat die Frage hier dann?

Autor: Helmut S. (helmuts)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
In so einer kritischen Phase kurz vor dem Vertrag ist es sehr 
leichtsinnig hier in diesem Forum zu fragen. Denk mal drüber nach.
Tipp: Bitte die Moderatoren deinen Thread zu löschen.

Autor: genervt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> - Welche Einstiegsstufe werden sie mir anbieten?

Was hast denn gefordert?

Autor: Thomas Schneider (fut_fry)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genervt schrieb:
> Thomas S. schrieb:
>> - Welche Einstiegsstufe werden sie mir anbieten?
>
> Was hast denn gefordert?

80k. Das wurde stillschweigend notiert und dann ging es auch weiter zum 
nächsten Thema.

Beitrag #4978415 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: asdfghjklö (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
MaWin schrieb im Beitrag #4978415:
> Wie schafft man eine Promotion, wenn man so unselbstständig ist?

Das frage ich mich auch. Gleichzeitig freue ich mich, denn dieser 
Nachwuchs sichert meine Beschäftigung über viele weitere Jahre.

Zum eigentlichen Thema:

Mit einem Dr. sollte es schon EG16 sein. Alle zwei Jahre steigst du 
spätesten um eine Stufe. Nach fünf Jahren hast du deine Zieleinstufung 
spätestens erreicht. Umzugspauschale solltest du vorher aushandeln.

Mit einer Wissens-Vertiefung in einem Thema zu dem sie dich einstellen, 
solltest du aushandeln, dass die Eingruppierung bei der Einstellung und 
die Zielgruppe nahe beieinander liegen. Die Personaler beim Bosch 
versuchen fast immer bei der Einstellung drei Entgeldgruppen unter der 
Zieleingruppierung zu bleiben. Wenn du mit denen in einem vernünftigen 
Ton und ein paar gewichtigen Argumenten kommst, dann ziehen sie dir auch 
nur eine Entgeldgruppe ab und du hast nach zwei Jahren deine Zielstufe 
erreicht.

Autor: WillNichtAnmelden (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ohne Personal oder Projektverantwortung sind in Stuttgart EG15 heute 
üblich.
EG16 oder gar EG17 war mal 2012 bzw. 2006, die Zeit ist vorbei.
Nach EG15 wird dir normalerweise ein AT Vertrag geboten. Bei Bosch nennt 
sich das SL1.

Autor: genervt (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich kenne es so, dass man erst ab EG16, bei 15 lohnt sich das noch 
nicht.

Btw.  80k mit Promotion ist schon etwas ambitioniert, mal gespannt, was 
dann im Angebot steht.

Zusage oder starken Hinweis drauf hast aber nicht?

Beitrag #4978491 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4978504 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Abradolf Lincler (Firma: Ricksy Business) (abradolf_lincler) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
genervt schrieb:
> Btw.  80k mit Promotion ist schon etwas ambitioniert, mal gespannt, was
> dann im Angebot steht.

Bei 40h Woche passt das schon, vor allem wenn das Thema passt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Keny (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Hallo,
>
> ich bin am Ende meiner Promotion und habe eine Zusage von der Bosch
> Konzernforschung in Renningen (BW) erhalten als "Researcher for XYZ".
> Ich habe in den letzten fünf Jahren an der Uni ein Projekt bearbeitet,
> was sich sehr mit der Stelle bei Bosch deckt.
>
> Ich frage mich nun, was mich gehaltstechnisch erwartet. Ich habe in
> diesem Forum gelesen, was schon eine sehr große Hilfe war. Folgende
> Fragen blieben noch offen:
>
> - Würdet ihr die Zieleinstufung als EG 15 oder EG 16 einschätzen?

Das kommt drauf an... ohne einer Stellenbeschreibung wird es dir keiner 
sagen können.

> - Welche Einstiegsstufe werden sie mir anbieten?
Bei EG 15 -> EG13, bei EG 16 -> EG 14

> - Welchen Jahresbruttosummen entspricht das alles bei einer 40
> Stundenwoche (das steht fest)?

https://www.igmetall.de/docs_2017_04_Metallindustr...

Bsp. EG 14

4.862,50/35*40*13,05 = ... + RB-Zulage + Leistungszulage

13,25 (d.h. Weihnachtsgeld komplett) gibt es erst nach ein paar Jahren 
Betriebszugehörigkeit.

> - Wie lange dauert es bis man die Zielstufe erreicht?

Allerspätestens jedes 2. Jahr geht es ein Stufe nach oben. I.d.R aber 
schneller

> - Kann ich vor der Vertragsunterzeichnung noch eine Umzugspauschale o.ä.
> aushandeln?

Ja, auch im Nachhinein.

> - Gibt es noch andere Sachen, die ich beachten sollte?
>
> Diese Themen wurden im Vorstellungsgespräch nicht angeschnitten und ich
> kenne mich nach all den Jahren an der Uni damit leider nicht aus.
>
> Vielen Dank!

Autor: Danilo H. (danielohondo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Es wird wohl eher EG15 sein und ein Dr. spielt eher eine untergeordnete 
Rolle. Die Stelle ist maßgebend für die Zielstufe und die Aufgaben.

Irgendwie seltsam, dass es im Gespräch nicht verhandelt wurde. Meistens 
macht das nicht die Fachabteilung, sondern die Personalabteilung im 
zweiten Gespräch. Man müsste schon im zweiten Gespräch nachhacken. 
Leistungszulage kommt eh automatisch, da muss man nicht viel dafür tun.

Ob es direkt die EG15 sein wird oder erst mit EG13 wird gestartet, weiß 
ich nicht. Bei uns im Konzern steigen die Entwicklungsingenieure ab 3 
Jahre Berufserfahrung direkt in die EG15 ein. Unabhängig davon, ob mit 
oder ohne Dr.

Der Standort in Renningen ist sehr modern. Erst vor kurzen neugebaut auf 
dem ehemaligen Flughafen. Das Gebäude macht was her und ich denke auch 
das ganze drum herum. Ich würde da nicht zögern, da Renningen auch 
S-Bahn Anschluss hat.

Autor: BoschIng (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Der Standort Renningen liegt aber 8 Bus-Minuten von der S-Bahn Station 
entfernt... inkl. Wartezeit kann man gut 15 bis 20 min zusätzlich 
einplanen!

Die Zieleinstufung ist unabhängig vom Bewerber und wird ausschließlich 
entsprechend der Tätigkeiten festgelegt --> lass dich überaschen ob EG15 
oder EG16, vermutlich eher EG16.

Nun zu deiner persönlichen Einstufung:
Entwicklungsabzüge gibt es eigentlich fast immer. Bei Absolventen 
üblicherweise 3 Stufen. Mit Promotion üblicherweise 1-2 Stufen. Dein 
Wunsch von 80k entspricht EG14 mit 40h und 10% Zulage. Darauf wird es 
hinaus laufen ... freiwillig werden sie nicht mehr als "gefordert" 
zahlen.

Viel Erfolg.

Autor: WinMa (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danilo H. schrieb:
> Ich würde da nicht zögern, da Renningen auch
> S-Bahn Anschluss hat.

Der Standort hat keinen S-Bahn-Anschluss.

Autor: Danilo H. (danielohondo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
WinMa schrieb:
> Danilo H. schrieb:
>> Ich würde da nicht zögern, da Renningen auch
>> S-Bahn Anschluss hat.
>
> Der Standort hat keinen S-Bahn-Anschluss.

Ja, ich war wohl unpräzise. Ich meinte den Ort "Renningen".

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danilo H. schrieb:
> Der Standort hat keinen S-Bahn-Anschluss.
>
> Ja, ich war wohl unpräzise. Ich meinte den Ort "Renningen".

Und was hat er dann davon? Im Grunde nichts.

Autor: djm (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danilo H. schrieb:
> Ja, ich war wohl unpräzise. Ich meinte den Ort "Renningen".

Hat Böblingen auch und zur IBM sind's dann nochmal Bus oder Zugfahrt 
(inkl. Fußmarsch). Wegwerfargument.

Autor: H. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Ich habe eine Zusage erhalten. Im Moment steht noch Vorgeplänkel an,
> z.B. der Einstiegszeitpunkt. Irgendwann kriege ich den Vertrag
> zugeschickt. Ich würde aber gerne vorher wissen wollen, was mich
> gehaltstechnisch in etwa erwartet.

Seltsame Geschichte, dass man erst eine Zusage bekommt und dann 
ausgehandelt wird, worauf sich die Zusage eigentlich bezieht ...

Autor: Robin S. (der_r)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
In Renningen würde ich EG16 erwarten, die meisten Stellen sind EG16. 
Lass dich nicht von Aussagen wie "früher im Großraum Stuttgart" 
abspeißen, es ist auch heute noch üblich. Promotion setzen dort ja sehr 
viele Stellen voraus. Entsprechend hoch ist der Anteil der EG16-Stellen.

djm schrieb:
> Danilo H. schrieb:
>> Ja, ich war wohl unpräzise. Ich meinte den Ort "Renningen".
>
> Hat Böblingen auch und zur IBM sind's dann nochmal Bus oder Zugfahrt
> (inkl. Fußmarsch). Wegwerfargument.

Qwertz schrieb:
> Und was hat er dann davon? Im Grunde nichts.

Naja, ein Viertelstundentakt ist schon eine feine Sache, außerdem liegt 
es im VVS (was nicht bei allen Bosch-Werken im Großraum Stuttgart so 
ist).

Der Bus, der dort fährt, ist ideal auf die S6 und S60 getaktet, fährt 
ohne Zwischenhalt und das auch im Viertelstundentakt. Der ist ja nur für 
den Bosch-Campus da. Meiner Meinung nach nicht vergleichbar zu anderen 
Firmen/Standorten mit regulärer Busfahrt, da eben perfekt getaktet, 
zuverlässig und ohne Zwischenhalte. Sehr angenehm das Ganze und in 10 
Minuten mit Umstieg erledigt.

: Bearbeitet durch User
Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
H. S. schrieb:
> Thomas S. schrieb:
>> Ich habe eine Zusage erhalten. Im Moment steht noch Vorgeplänkel an,
>> z.B. der Einstiegszeitpunkt. Irgendwann kriege ich den Vertrag
>> zugeschickt. Ich würde aber gerne vorher wissen wollen, was mich
>> gehaltstechnisch in etwa erwartet.
>
> Seltsame Geschichte, dass man erst eine Zusage bekommt und dann
> ausgehandelt wird, worauf sich die Zusage eigentlich bezieht ...

Und dann noch ein Doktorand?

Ähhh???

Was sollte ich jetzt nehmen, um meinen Glauben an die Schwerkraft nicht 
zu verlieren?

Im Ernst, glaube ich eher an einen Scherz!

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Danilo H. schrieb:
> Der Standort in Renningen ist sehr modern. Erst vor kurzen neugebaut auf
> dem ehemaligen Flughafen. Das Gebäude macht was her und ich denke auch
> das ganze drum herum. Ich würde da nicht zögern, da Renningen auch
> S-Bahn Anschluss hat.

Ich hab`s mit google map mir angeschaut:
- direkt neben einen Segelflugplatz
  (Aha, da kann auch der Bosch Vorstand per Heli landen!)
- Von der S-Bahn sind`s noch 5 km.
- 1200 Arbeitsplätze, aber keine Wohnungen weit und breit?
  (Echt, hat da jetzt was die Landschaft gesetzt, und nun will keiner 
hin?)

Autor: DrIng (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Statt der Details des VVS interessiert mich eher wie nun das Gehalt / 
Angebot aussah...

Autor: Danilo H. (danielohondo)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> Danilo H. schrieb:
>> Der Standort in Renningen ist sehr modern. Erst vor kurzen neugebaut auf
>> dem ehemaligen Flughafen. Das Gebäude macht was her und ich denke auch
>> das ganze drum herum. Ich würde da nicht zögern, da Renningen auch
>> S-Bahn Anschluss hat.
>
> Ich hab`s mit google map mir angeschaut:
> - direkt neben einen Segelflugplatz
>   (Aha, da kann auch der Bosch Vorstand per Heli landen!)
> - Von der S-Bahn sind`s noch 5 km.
> - 1200 Arbeitsplätze, aber keine Wohnungen weit und breit?
>   (Echt, hat da jetzt was die Landschaft gesetzt, und nun will keiner
> hin?)

Warum sollte da keiner hin wollen?
Man muss nicht in Renningen oder Weissach wohnen. In Rutesheim und in 
Leonberg gibt es ganz gute und bezahlbare Wohnungen.

Autor: Manfred (Gast)
Datum:
Angehängte Dateien:
  • preview image for RB.jpg
    RB.jpg
    48,5 KB, 349 Downloads

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> - direkt neben einen Segelflugplatz
>   (Aha, da kann auch der Bosch Vorstand per Heli landen!)
Blödsinn - ein Bosch-Standort hat einen Hubschrauberlandeplatz 
innerhalb der Werksgeländes.

Autor: genervt (Gast)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> - Von der S-Bahn sind`s noch 5 km. - 1200 Arbeitsplätze, aber keine
> Wohnungen weit und breit?  (Echt, hat da jetzt was die Landschaft
> gesetzt, und nun will keiner hin?)

Lol! Die Ecke ist sehr begehrt!

In Weissach ist Porsche, in Leonberg ist ein weiterer Bosch Standort und 
in Sindelfingen ist die Entwicklung von Daimler angesiedelt.

Du musst auch wirklich jeden Thread hier kommentieren, auch wenn du 
keine Ahnung hast.

Autor: Achim S. (achs)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> 80k

Die wirst Du bekommen (@40h). Vermutlich auch mittelfristig mehr 
(tarifende). Es wird also keine Verhandlung mehr geben.

Komm erst mal an in der Industrie, und arbeite an fach- und Softskills, 
dann steht dir nach 2jahren alles offen

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
genervt schrieb:
> Lol! Die Ecke ist sehr begehrt!

Die Standplätze für die WOMO`s?

Autor: Carsten H. (caromir)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
"Die Ecke" die angesprochen wurde, kenne Ich recht gut. In der Tat sind 
dort Wohnungen knapp. Man muss bei gleicher Wohnqualität rund 1,50 pro 
qm mehr rechnen, als im sonstigen weiteren Umland von Stuttgart und dort 
sind es schon fast 2,50 über dem Bundesdurchschnitt der meisten 
Grössstädte im Westen.

Da kann man dann schon mal bequem 300,- netto (und damit bis zu 600,- 
brutto) mehr ansetzen. Ob man die dafür nötigen 7000,- im Jahr mehr 
bekommt, ist aber fraglich. Familien mit Kindern und einer 100qm Wohnung 
liegen da meistens schlechter.

Zu Bosch konkret: In der Forschung verdienen dort nur die mit Promotion 
gut und auch nur am Anfang. Wer dort weiterhin gut verdienen will, muss 
seine 5 Sklavenjahre abreissen und dann Teamleiter oder besser 
Projektleiter werden.

Ein mir bekannter PL bei Bosch in klassischen Automotiveprojekten, also 
als Organisator für Kundenprojekte inhouse, (Alter 36, Promotion mit 30) 
bei fast 90.000 für 40h GLZ. Als Entwickler in der Forschung gab es 
zuletzt keine 80.000.

Autor: DrIng (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Bei EG16 und 40h brauchst du schon eine schlechte LZ um weniger als 90k 
zu bekommen. Als Projektleiter wird das sicher nicht weniger.

Autor: Carsten H. (caromir)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Eben! Es handelt sich um jemanden, der ohne PL-Erfahrung aus der 
Entwicklung aufgestiegen ist. Umso unverständlicher ist es, wenn hier 
manche Entwickler nach 10 Jahren immer noch bei 70k und weniger 
herumbummeln.

Leider ist es in vielen Firmen so, daß die unterste Führungsebene zwar 
AT ist, aber infolge des erhöhten Aufwandes am Ende eher weniger 
raushaben, als Entwickler.

Autor: MaWin (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten H. schrieb:
> Als Entwickler in der Forschung gab es zuletzt keine 80.000.

Da muss man ja gleich am Hungertuch nagen.
Der Hungerblähbauch bildet sich da ruckzuck aus. Vorsicht ist geboten.

Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Carsten H. schrieb:

>
> Ein mir bekannter PL bei Bosch in klassischen Automotiveprojekten, also
> als Organisator für Kundenprojekte inhouse, (Alter 36, Promotion mit 30)
> bei fast 90.000 für 40h GLZ. Als Entwickler in der Forschung gab es
> zuletzt keine 80.000.

Dann hat er aber mies verhandelt oder dich verarscht! Ich war auch schon 
bei Bosch, bin jetzt in der Luft-und Raumfahrt und habe als PL im Tarif 
mit LZ 87k, bei nur 35h (aber auch viele Überstunden zum abbummeln, oder 
auch nicht).
Bei 40h gehts dann auf die 100k zu... bin 34!
Ich glaube nicht, dass er als PL mit 36 bei Bosch unter 100k ist mit 40h 
;-)
Aber hier trollt ja eh jeder Zweite...

Autor: DrIng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> Carsten H. schrieb:
>
> Dann hat er aber mies verhandelt oder dich verarscht! Ich war auch schon
> bei Bosch, bin jetzt in der Luft-und Raumfahrt und habe als PL im Tarif
> mit LZ 87k, bei nur 35h (aber auch viele Überstunden zum abbummeln, oder
> auch nicht).
> Bei 40h gehts dann auf die 100k zu... bin 34!
> Ich glaube nicht, dass er als PL mit 36 bei Bosch unter 100k ist mit 40h
> ;-)
> Aber hier trollt ja eh jeder Zweite...

BaWü EG 17 oder was?

Beitrag #4995487 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Kritiker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> Bei 40h gehts dann auf die 100k zu... bin 34!
> Ich glaube nicht, dass er als PL mit 36 bei Bosch unter 100k ist mit 40h
Da musst Du ja ein toller Hecht sein. Was befähigt Dich denn, daß Du mit 
Mitte 30 schon so super bist?

> Aber hier trollt ja eh jeder Zweite...
Ich glaube, hier trollen 9 von 10!

Beitrag #4995638 wurde von einem Moderator gelöscht.
Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kritiker schrieb:
> Ex-Bosch schrieb:
>> Bei 40h gehts dann auf die 100k zu... bin 34!
>> Ich glaube nicht, dass er als PL mit 36 bei Bosch unter 100k ist mit 40h
> Da musst Du ja ein toller Hecht sein. Was befähigt Dich denn, daß Du mit
> Mitte 30 schon so super bist?
>
>> Aber hier trollt ja eh jeder Zweite...
> Ich glaube, hier trollen 9 von 10!


Toll? Naja, 8 Jahre Project Manager/Leiter, das ist ein Standardgehalt 
im Konzern. Oder eben AT mit 100k+, bin aber mit Tarif mehr als 
zufrieden.

Bei uns fängt der Master-Student mit knapp 60k an (EG14), 35h/Woche - 
was sollte dann jemand mit 8 Jahre BE verdienen? Nur 65k? Du merkst, so 
toll ist das nicht, Konzernstandard würde ich sagen.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> Bei uns fängt der Master-Student mit knapp 60k an (EG14), 35h/Woche -

EG13 oder?

Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:
> Ex-Bosch schrieb:
>> Bei uns fängt der Master-Student mit knapp 60k an (EG14), 35h/Woche -
>
> EG13 oder?

EG14 steht doch dort :-)
+ kleine LZ zum Start bzw. freiwillige Zulage... hat die Master bei uns 
geschrieben und wurde direkt eingestellt (war aber wohl ein Fehler 
seitens HR, die sich um eine Stufe vertan haben). Hätte eigentlich mit 
13 eingestuft werden sollen, am Ende wars aber 14... dafür hatte man ihn 
monatelang vergessen zwecks Mitarbeitergespräch, wurde dann halt 
rückwirkend gezahlt die LZ...
HR in Konzernen, läuft auch nicht immer alles wie es sollte, najaaaaa, 
gibt professionellere Abteilungen...

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> HR in Konzernen, läuft auch nicht immer alles wie es sollte, najaaaaa,
> gibt professionellere Abteilungen...

HR?
Alles was irgendwie Arbeit macht, hat man dort an Dienstleister 
ausgelagert.
Was an Kernmannschaft da noch rumläuft, gehört zu 100% zum typischen 
HR-Stab der "Versorgten".

Autor: Klaus Maus (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wenn Bosch so toll zahlt und traumhafte Bedingungen hat, warum sind dann 
ausnahmslos alle die ich kenne und dort arbeiteten nach kurzer Zeit von 
selbst gegangen?
Das selbe gilt für Porsche und Daimler.

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wieso arbeitet denn dort überhaupt noch jemand? :-)

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Panzer H. schrieb:
> Wieso arbeitet denn dort überhaupt noch jemand? :-)

Nun ja, "arbeiten" ist hier vielleicht nicht das richtige Wort. Dort tut 
man eher so als ob man richtig arbeitet, man netzwerkt vielmehr. :-)

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Panzer H. schrieb:
>> Wieso arbeitet denn dort überhaupt noch jemand? :-)
>
> Nun ja, "arbeiten" ist hier vielleicht nicht das richtige Wort. Dort tut
> man eher so als ob man richtig arbeitet, man netzwerkt vielmehr. :-)

Sozial Kompetenz zeigt sich halt in diesen Firmen.

Z.Z. läuft`s bei denen im Automotvbereich ja noch.
Aber wehe!!!!

Ich möcht sehen was passiert wenn`s da mal abwärts geht!

Autor: Cha-woma M. (Firma: --------------) (cha-ar-196)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Cha-woma M. schrieb:
> ch möcht sehen was passiert wenn`s da mal abwärts geht!

Oder eher nicht, mir reicht`s wie`s in 90`ergern lief!

Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klaus Maus schrieb:
> Wenn Bosch so toll zahlt und traumhafte Bedingungen hat, warum
> sind dann
> ausnahmslos alle die ich kenne und dort arbeiteten nach kurzer Zeit von
> selbst gegangen?
> Das selbe gilt für Porsche und Daimler.

Geld ist nicht alles :-)
...wenn du jede Email ausdrucken und im Ordner ablegen musst, ist das 
manchmal schon sehr fraglich...

Autor: Panzer H. (panzer1)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> ...wenn du jede Email ausdrucken und im Ordner ablegen musst, ist das
> manchmal schon sehr fraglich...

Man tut beschäftigt...

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Panzer H. schrieb:
> Ex-Bosch schrieb:
> ...wenn du jede Email ausdrucken und im Ordner ablegen musst, ist das
> manchmal schon sehr fraglich...
>
> Man tut beschäftigt...

Ja, das ist nicht immer so einfach.
Die eigentliche Arbeit wird ja von den Zulieferern und Praktikanten 
erledigt.

Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Panzer H. schrieb:
>> Ex-Bosch schrieb:
>> ...wenn du jede Email ausdrucken und im Ordner ablegen musst, ist das
>> manchmal schon sehr fraglich...
>>
>> Man tut beschäftigt...
>
> Ja, das ist nicht immer so einfach.
> Die eigentliche Arbeit wird ja von den Zulieferern und Praktikanten
> erledigt.

ich kenne sonst kein Unternehmen, indem das so gehandhabt wird (was 
Emailarchivierung angeht), wie bei Bosch...

Autor: Abradolf Lincler (Firma: Ricksy Business) (abradolf_lincler) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> ich kenne sonst kein Unternehmen, indem das so gehandhabt wird (was
> Emailarchivierung angeht), wie bei Bosch...

Ist das ernst? Emails ausdrucken?

Autor: Normal (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
> Ex-Bosch schrieb:
> ich kenne sonst kein Unternehmen, indem das so gehandhabt wird (was
> Emailarchivierung angeht), wie bei Bosch...
>
> Ist das ernst? Emails ausdrucken?

Und Logfiles ;-)

Autor: Qwertz (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
> Ist das ernst? Emails ausdrucken?

Tu doch nicht so überrascht. Machst du das bei Siemens etwa nicht?

Autor: Top-Entwickler (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> Bei uns fängt der Master-Student mit knapp 60k an (EG14), 35h/Woche -
> was sollte dann jemand mit 8 Jahre BE verdienen?

Komisch, als ich mich vor zwei Jahren bei Bosch beworben habe, da 
wollten sie 45 - 55k zahlen für einen Berufseinsteiger bis zwei Jahre 
Berufserfahrung bei 35h/Woche. War eine Tochterfirma von Bosch 
(Heiztechnik/Buderus), aber haben auch nach Tarif bezahlt. War eine 
Stelle für Informatiker/Softwareentwickler.

Autor: Abradolf Lincler (Firma: Ricksy Business) (abradolf_lincler) Benutzerseite
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Qwertz schrieb:
> Abradolf L. schrieb:
>> Ist das ernst? Emails ausdrucken?
>
> Tu doch nicht so überrascht. Machst du das bei Siemens etwa nicht?

Nein

Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Top-Entwickler schrieb:
> Ex-Bosch schrieb:
>> Bei uns fängt der Master-Student mit knapp 60k an (EG14), 35h/Woche -
>> was sollte dann jemand mit 8 Jahre BE verdienen?
>
> Komisch, als ich mich vor zwei Jahren bei Bosch beworben habe, da
> wollten sie 45 - 55k zahlen für einen Berufseinsteiger bis zwei Jahre
> Berufserfahrung bei 35h/Woche. War eine Tochterfirma von Bosch
> (Heiztechnik/Buderus), aber haben auch nach Tarif bezahlt. War eine
> Stelle für Informatiker/Softwareentwickler.

Bei mir steht EX-Bosch, ex=ehemals... Arbeite nicht mehr bei Bosch.

Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Abradolf L. schrieb:
> Ex-Bosch schrieb:
>> ich kenne sonst kein Unternehmen, indem das so gehandhabt wird (was
>> Emailarchivierung angeht), wie bei Bosch...
>
> Ist das ernst? Emails ausdrucken?

Ja, kein Witz.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Top-Entwickler schrieb:
> Ex-Bosch schrieb:
>> Bei uns fängt der Master-Student mit knapp 60k an (EG14), 35h/Woche -
>> was sollte dann jemand mit 8 Jahre BE verdienen?
>
> Komisch, als ich mich vor zwei Jahren bei Bosch beworben habe, da
> wollten sie 45 - 55k zahlen für einen Berufseinsteiger bis zwei Jahre
> Berufserfahrung bei 35h/Woche. War eine Tochterfirma von Bosch
> (Heiztechnik/Buderus), aber haben auch nach Tarif bezahlt. War eine
> Stelle für Informatiker/Softwareentwickler.


Tarif / IGM-Tarif /Tarifbezahlung, etc.

Die spannende Frage ist, welcher Tarifvertrag angewendet wird.

Es gibt in D rund 70.000 verschiedene Tarifverträge.   :)

Theoretisches Beispiel:
Geschäftsleitung und (vertragsfähiger) Betriebsrat einigen sich auf 
Haustarifvertrag mit folgenden Konditionen:
- Einheitslohn 9€/h
- 48h/W
- 4 Wochen Urlaub

Die Beschäftigten würde dann nach Tarif bezahlt werden.   ;)

Autor: Cyblord ---- (cyblord)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jo S. schrieb:

> Es gibt in D rund 70.000 verschiedene Tarifverträge.   :)
>
> Theoretisches Beispiel:
> Geschäftsleitung und (vertragsfähiger) Betriebsrat einigen sich auf
> Haustarifvertrag mit folgenden Konditionen:
> - Einheitslohn 9€/h
> - 48h/W
> - 4 Wochen Urlaub
>
> Die Beschäftigten würde dann nach Tarif bezahlt werden.   ;)

Verwechselt da jemand Betriebsrat mit Gewerkschaft? Der Betriebsrat kann 
keine Tarifverträge verhandeln. Was du meinst sind 
"Betriebsvereinbarungen".
Was ist ein "vertragsfähiger" Betriebsrat? Wann ist er vertragsfähig? 
Wann nicht?

Tarifverträge besitzen am Ende Gesetzeskraft und sind keine einfachen 
Vereinbarungen. Tarifabschlüsse müssen auch den entsprechenden 
staatlichen Stellen gemeldet werden. BVs nicht.

: Bearbeitet durch User
Autor: Wurzelpeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> Ja, kein Witz.

War das bei AE?

Bin bei einem anderen GF, wird drucken hier sicher keine Mails aus.
Das ist sicher keine globale Anweisung, sondern wenn dann überhaupt eine 
lokale für eine kleine Gruppe, wo es ggf. Not tut?

Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wurzelpeter schrieb:
> Ex-Bosch schrieb:
>> Ja, kein Witz.
>
> War das bei AE?
>
> Bin bei einem anderen GF, wird drucken hier sicher keine Mails aus.
> Das ist sicher keine globale Anweisung, sondern wenn dann überhaupt eine
> lokale für eine kleine Gruppe, wo es ggf. Not tut?

Dann hast du Glück gehabt. Mir wurde gesagt, es sei überall so...

Autor: Wurzelpeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Klar in ganz Bosch drucken alle 300.000+ Mitarbeiter ihre Mails aus :)
Leichtgläubig Oder Troll? ;)

Autor: 1N 4148 (1n4148)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
> Dann hast du Glück gehabt. Mir wurde gesagt, es sei überall so...

Der Schwager vom Enkel meiner Nichte kennt jemand, der sagt man soll 
nicht alles glauben was man einem sagt. Und ich weiß, was ich Tag für 
Tag sehe ;)

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Schade,

daß der Fragensteller nach 3 Wochen nicht einmal 5 Minuten Zeit findet, 
für eine kurze Rückmeldung.

Autor: Volle (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Wurzelpeter schrieb:
> Klar in ganz Bosch drucken alle 300.000+ Mitarbeiter ihre Mails aus :)
> Leichtgläubig Oder Troll? ;)

Er wurde damals von den Kollegen verarscht und hat es bis heute nicht 
gemerkt.
Deswegen auch das Ex-

Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Volle schrieb:
> Wurzelpeter schrieb:
>> Klar in ganz Bosch drucken alle 300.000+ Mitarbeiter ihre Mails aus :)
>> Leichtgläubig Oder Troll? ;)
>
> Er wurde damals von den Kollegen verarscht und hat es bis heute nicht
> gemerkt.
> Deswegen auch das Ex-

hahahaha... die Bosch-Kollegen werden es bestätigen bezgl. der 
Ausdrucke...

Was willst du Hans-Wurst? Hast dort nicht gearbeitet, dann laber mich 
hier nicht voll.. ich kann dir 2 andere Standorte noch nennen, wo es 
auch so gehandhabt wurde, also troll woanders und geh mir nicht aufn 
Sack.

Autor: Wurzelpeter (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Also ich hab gefragt ob das AE war oder wo, aber es kam ja nix.
Dann nenne doch mal Fakten ;)

Autor: Klaus Maus (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> Was willst du Hans-Wurst? Hast dort nicht gearbeitet, dann laber mich
> hier nicht voll.. ich kann dir 2 andere Standorte noch nennen, wo es
> auch so gehandhabt wurde, also troll woanders und geh mir nicht aufn
> Sack.
Haben die kein Klopapier?

Autor: hodor (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
War schon so fast überall in CC unterwegs rund um Stuttgart und niemand 
hat irgendwelche Mails ausgedruckt. Faxen geht zwar noch, ist aber immer 
ein riesen gefrickel und wird nur für externe Kommunikation verwendet wo 
erforderlich. Selbst Desktoptelefone werden idR keine neuen mehr 
vergeben, geht mittlerweile über Skype + Smartphone.

Zum Thema:
Grad in Renningen gibt es viele Stellen mit Ziel-EG 16. Hängt jedoch von 
der Stelle ab und nicht von der Erfahrung oder Qualifikation, wie hier 
auch schon erwähnt.

Autor: Seppi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Die RB WOGE lässt derzeit in Renningen gut 50 Wohnungen bauen, grad um 
die Ecke.

Autor: Jojojo (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Vielleicht ein Grund, warum keiner hier mehr bereit ist, anständige 
Antworten auf einfache Fragen zu geben...

Oder ist so beschäftigt sein EG16 Gehalt auszugeben...

Jo S. schrieb:
> Schade,
>
> daß der Fragensteller nach 3 Wochen nicht einmal 5 Minuten Zeit findet,
> für eine kurze Rückmeldung.

Autor: Boschi (Gast)
Datum:

Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> hahahaha... die Bosch-Kollegen werden es bestätigen bezgl. der
> Ausdrucke...

Nein. Wir haben das papierlose Büro.

Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Boschi schrieb:
> Ex-Bosch schrieb:
>> hahahaha... die Bosch-Kollegen werden es bestätigen bezgl. der
>> Ausdrucke...
>
> Nein. Wir haben das papierlose Büro.

Ja, im Scheisshaus. Schön das Popöchen mit den Händen abwischen

Autor: Boschi (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> Schön das Popöchen mit den Händen abwischen

Es war schon eine gute Idee dich zu entlassen.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jojojo schrieb:
> Vielleicht ein Grund, warum keiner hier mehr bereit ist, anständige
> Antworten auf einfache Fragen zu geben...
>
> Oder ist so beschäftigt sein EG16 Gehalt auszugeben...
>
Erstmal EG14, 80.000€   :)

Ja, das ist sicherlich ein Grund, warum wenig Nützliches geschrieben 
wird. Ich halte mich deshalb auch sehr zurück.

In diesem Fall hat der Fragende aber von mehreren Insidern (geldwerte) 
Infos bekommen. Trotzdem undankbar. Wäre ein Verfahren sinnvoll, mit dem 
man Egoisten ausschließen kann.

> Jo S. schrieb:
>> Schade,
>>
>> daß der Fragensteller nach 3 Wochen nicht einmal 5 Minuten Zeit findet
>> für eine kurze Rückmeldung.

Autor: Volle (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Ex-Bosch schrieb:
> Was willst du Hans-Wurst? Hast dort nicht gearbeitet, dann laber mich
> hier nicht voll.. ich kann dir 2 andere Standorte noch nennen, wo es
> auch so gehandhabt wurde, also troll woanders und geh mir nicht aufn
> Sack.


Seit 23 Jahren

Du zeigst sehr deutlich warum man auf dich besser verzichtet.

Autor: Wurzelpeter (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Boschi schrieb:
> Es war schon eine gute Idee dich zu entlassen.

Wenn er da überhaupt gearbeitet hat ;)

Autor: genervt (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Hier riecht es ein wenige nach verbrannter Erde. ;)

Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Volle schrieb:
> Ex-Bosch schrieb:
>> Was willst du Hans-Wurst? Hast dort nicht gearbeitet, dann laber mich
>> hier nicht voll.. ich kann dir 2 andere Standorte noch nennen, wo es
>> auch so gehandhabt wurde, also troll woanders und geh mir nicht aufn
>> Sack.
>
> Seit 23 Jahren
>
> Du zeigst sehr deutlich warum man auf dich besser verzichtet.

Schnucki, ich habe dort gekündigt ;-) ich hab auch kein schlechtes Haar 
an Bosch gelassen, lediglich das mit den Emails erwähnt... da fühlst 
dich aber schnell aufn Schlips getreten, wenn jemand deinen Geldgeber 
bisschen kritisiert. Find ich aber süß, fast schon trollig. Bussi.

Autor: Ex-Bosch (Gast)
Datum:

Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
genervt schrieb:
> Hier riecht es ein wenige nach verbrannter Erde. ;)

Dass du Hartzer auch überall deinen Senf abgeben musst ;-) musst du 
eigentlich nie aufs Amt und dich dort mal melden, statt hier täglich 
abzuhängen?

Siehe oben, nix verbrannt, sehr gutes Zeugnis bekommen und eben 
gewechselt, that's all.

Autor: H. S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ihr solltet mal lernen, dass Bosch nicht gleich Bosch ist.

Ich kenne jetzt 4 Abteilungen und die gleichen sich kein bissschen.
Alles total anders, wohin man jeweils kommt.

Die Abteilungen, die zuliefern, also für die anderen die Arbeit machen, 
sind wirklich Oberkacke! Aber die oben drüber, die die anderen mit 
Arbeit zuscheißen, da hat man ein nettes Leben.

Autor: Thomas Schneider (fut_fry)
Datum:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
Update vom Threadersteller:

Ich bin jetzt seit einigen Monaten in Renningen als Forschungsingenieur 
beschäftigt. Am Ende gab es tatsächlich die 80k p.a., EG 14 mit EG 16 
als Zieleinstufung.

Vielen Dank für die Tips!

Falls es Fragen gibt, kann ich Sie gerne beantworten.

Autor: DrIng (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
80 k/a klingt für EG14 ziemlich hoch.

4.862,50 € * 12,95 * 40/35 = 71965 €

Das wäre eine Leistungszulage (oder wie auch immer man die in der 
Probezeit nennen will) von 11%, also recht hoch.
Oder hast du ein höheres Weihnachtsgeld von Beginn an rausgehandelt?

Aber EG14 mit Ziel EG16 klingt schon nach dem üblichen Standard.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Thomas S. schrieb:
> Update vom Threadersteller:
>
> Ich bin jetzt seit einigen Monaten in Renningen als Forschungsingenieur
> beschäftigt. Am Ende gab es tatsächlich die 80k p.a., EG 14 mit EG 16
> als Zieleinstufung.

---------------
>> Achim S.
>> 80k
>> Die wirst Du bekommen (@40h). Vermutlich auch mittelfristig mehr
>> (tarifende). Es wird also keine Verhandlung mehr geben.


Achim hat vermutlich eigene Erfahrungen.

Ich hätte nicht gedacht, daß Bosch nicht verhandelt. Drängt sich mir der 
Verdacht auf, Thomas hätte mehr verlangen müssen, z.B. 85k€.

Autor: Jo S. (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Entsprechen die Aufgaben deinen Erwartungen?

Wie ist das Umfeld: Kollegen, Chefs, Laborausstattung, ...?

Sind 40h-Verträge in der Forschung üblich? Nur bei Dotores oder auch bei 
den HiWis?

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.