Forum: Mechanik, Gehäuse, Werkzeug was ist das für ein Akku


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Kolja L. (kolja82)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kommt aus meinem Rasierer und ist wohl nach 9 Jahren platt.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Steht doch drauf, Ni-MH, Bauform vermutlich AA oder AAA.
Schraubendreher als Größenvergleich ist schlecht, Länge und Durchmesser 
wäre hilfreicher.

von Kolja L. (kolja82)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Größe wie Mignon, aber eben noch mit solchen Stiften an den Enden.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Größe wie Mignon, aber eben noch mit solchen Stiften an den Enden.

Suche mal bei Reichelt, dort gibt es Akkus mit Lötfahnen. Die muss man 
etwas zurechtstutzen, das habe ich für meinen Rasierer auch schon 
gemacht.

von Marek W. (ma_wa)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Dann ist das sehr wahrscheinlich ein Mignon Akku.
Alternativ zwei Akkus seriell in einem Gehäuse.

Ggf. einmal statt dem Akku einen Kondensator anschliessen und Spannung 
messen.

von Axel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nickel-Metallhydrid.

Steht noch mehr auf dem Akku, eine Spannungsangabe oder so?
(ist es eine einzige Zelle oder sind mehrere Zellen in Reihe 
geschaltet?)


PS: liest du grade die "Abhandlung vom Nutzen und Schaden der Thiere: 
nebst den vornehmsten Arten dieselben zu fangen und die schädlichen zu 
vermindern. Von Säugthieren, Band 1"

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Jörg R. schrieb:
> Kolja L. schrieb:
>> Größe wie Mignon, aber eben noch mit solchen Stiften an den Enden.
>
> Suche mal bei Reichelt, dort gibt es Akkus mit Lötfahnen. Die muss man
> etwas zurechtstutzen, das habe ich für meinen Rasierer auch schon
> gemacht.


Edit:

https://www.reichelt.de/Industriezellen/2/index.html?ACTION=2&LA=2&GROUPID=4084

von Kolja L. (kolja82)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Axel schrieb:
> PS: liest du grade die "Abhandlung vom Nutzen und Schaden der Thiere:
> nebst den vornehmsten Arten dieselben zu fangen und die schädlichen zu
> vermindern. Von Säugthieren, Band 1"

Nicht schlecht, aber nicht meine Lektüre.
Es gibt Menschen die promovieren über solche Themen.
Ich darf nur manchmal Lektor spielen.

von Joachim B. (jar)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
beim platten Akku ist schlecht die Spannung zu messen, eine Chance gibt 
es, lange aufladen im Gerät dann nicht einschalten und die Spannung 
messen, wenn etwas gezeigt wird ist es "spannend" irgendwas zw. 1,x oder 
über 2V, bei 1 bis <2 vermutlich nur eine Zelle, sonst Spezialform mit 
mehr in Reihe.

Alternativ Labornetzteil ab 1,2V sehen ob der Rasierer anläuft oder 
langsam die Spannung erhöhen um die "Arbeitsspannung" rauszubekommen, 
nicht das der Aufwand mit nur einer Mignon nicht lohnt.

: Bearbeitet durch User
von Kolja L. (kolja82)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Sind zwei davon in Reihe,
Labornetzteil ist gerade in der Anschaffung.
Muss mich beeilen, sonst sehe ich bald aus wie ein Hipster

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Sind zwei davon in Reihe,
> Labornetzteil ist gerade in der Anschaffung.
> Muss mich beeilen, sonst sehe ich bald aus wie ein Hipster

Sind auf dem Akku noch weitere Angaben die auf dem Foto nicht zu 
erkennen sind?

von Kolja L. (kolja82)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nein, leider nicht.

von Jörg R. (solar77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Labornetzteil ist gerade in der Anschaffung.

Das wissen wir? In dem Thread wird gerade das Thema Strombegrenzung 
besprochen.

Ich nehme an das es Zellen mit 1,2 Volt sind, also ein typischer Ni-MH 
in AA Bauform. Was steht links auf dem Akku? 1800 ? oder 1.800 ? 1800 
mAh?

: Bearbeitet durch User
von Magom.Druide (Gast)


Bewertung
-2 lesenswert
nicht lesenswert
Kolja L. schrieb:
> Muss mich beeilen, sonst sehe ich bald aus wie ein Hipster
Meintest wohl Beat-nik ?


A) Du nimmst das Ori-Netzteil und schließt es an , mußt aber die
> verbaute Elektronik umbauen ,
da der Akku dazwischengeschaltet ist und das Teil ohne Akku nicht(!) 
funktioniert , meist reichen 2-3V . Ich hab ein 3V/2,5A vom Müll 
angeschlossen , brauch keinen dämlichen Akku mehr , weil das was ausm 
Akku  herauskommt ist gegen ein Netzteil nix . Läuft mit 3V ein bßchen 
zu schnell , aber was solls , Hauptsache klein und billig . Ich hab das 
früher schon mal gemacht (Ori-NT) , hat auch gut funktioniert . Sonst 
einen billigen Step-Down-Regler (ca. 2,30 amazon) irgendwo dazu- oder 
reinbauen . Dann kannst auch die Drehzahl regeln . Netzteil ist nur eine 
Gewohnheitssache.

B) Du nimmst irgendeinen -alten- Akku und lötest (Lötfett! nicht 
vergessen) einen Draht dran , dann funktioniert er wenigstens ohne Umbau 
.
Weil vielleicht hats ja was anderes . Ein Scheit allein brennt nicht..

C) Kauf ja keinen neuen Akku , weil die Messer sowieso stumpf sind , 
oder du schleifst immer regelmäßig , mir ist Messerschleifen hier noch 
nie gelungen, weil das sooo flach ist , da -verkeilen- sich dann die 
Haare drin , dann hat der Motor keine Kraft mehr. Dann mußt sowieso 
einen Neuen kaufen .

Beitrag #4978231 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Joachim B. (jar)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Magom.Druide schrieb im Beitrag #4978231:
> D) Die akkuSPANNUNG stellt man ganz einfach fest :
> Du mißt an den -Batteriepolen- im Rasierer- , da liegt die korrekte
> Lade-Spannung an ! Hast ja auch ein Lade-Netzteil , da steht die
> dieselbe LadeSpannung drauf !

schon mal was von Leerlaufspannung U0 gehört?

vermutlich nicht, sonst würdest du sowas nicht schreiben......

Manche sollten einfach besser nicht schreiben.

von MaWin (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Magom.Druide schrieb im Beitrag #4978231:
> statt Lötfett kannst Lötwasser auch nehmen

Kannst du mal mit deinen Unsinnigen Tipps hier im Forum bitte aufhören?

Beitrag #4978482 wurde vom Autor gelöscht.
von Hein B. (heinbad)


Angehängte Dateien:

Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
@ Kolja82

Eine Angabe des Hersteller von dem Rasierer wäre nützlich gewesen,
damit ich nicht so lange suchen musste.
Mit nem Trick und etwas fototechnischem Aufwand ist es mir aber auch so 
gelungen.
Es müsste dieser Akku sein (siehe Foto)
Dazu müsste man wissen, ob in deinem Rasierer ein oder zwei Akkus 
verbaut sind und die Spannungsangabe.

Schaust du hier:

http://www.akku-wechsel.de/shop/akkus/rasierer/akku-set-fur-panasonic-es762-es765-es766-es882-es883-es8026-es8066-rasierer.html

Andere Ersatzteile für Panasonic-Rasierer habe ich dort auch gesehen.
Nach anderen gleich aussehenden Akkus mit anderer Spannung habe ich 
nicht gesucht.

Und nein, ich bin kein Mitarbeiter dieses Ersatzteilhändlers!

Ich hoffe, ich konnte dir helfen.

Gruß Heinz

: Bearbeitet durch User
von Hein B. (heinbad)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Stimmt!

Ich wäre wahrscheinlich sofort entlassen worden, wenn ich in
meinem Beruf beim Löten elektronischer Bauteile säurehaltiges
Lötfett oder Lötwasser verwendet hätte. :)

von John (Gast)


Bewertung
-1 lesenswert
nicht lesenswert
Oder hier:
eBay 111929921555

von Hein B. (heinbad)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
@ John(Gast)

Hast du dir mal die Bewertungen zu seinen verkauften Akkus angesehen?

Eine kleine Auswahl der negativen Bewertungen der von ihmverkauften 
Panasonic-Akkus:

"Akku ladet gar nicht .Verkäufer antwortet nicht."

"Original Akku hält 5 Stunden., Ersatzakku hält 1 Stunde."

"Ware zurück gesendet und kein Geld bekommen!"

"Da Artikel nicht passte zurückgeschickt, keine Antwort und kein Geld 
zurück!"

Leider ist das mit der Qualität bei fast allen Billig-Anbietern
von Akkus so, ob für Rasierer, Zahnbürsten oder Bohrmaschinen - auch
bei Amazon.
Wenn vom Aussehen mit Original-Akkus zum halben Preis geworben wird,
verkauft werden Plagiate oder fehlerhafte Akkus mit geringerer 
Speicherkapazität.

: Bearbeitet durch User
Beitrag #4978725 wurde von einem Moderator gelöscht.
von Magom.Druide (Gast)


Bewertung
-3 lesenswert
nicht lesenswert
Magom.Druide schrieb im Beitrag #4978725:
> Wenn der Akku 'platt' ist , ist auch das Messer 'platt' .


FAZIT --->>

Wenn der Akku 'platt' ist , ist auch das Messer 'platt' .
Wenn das Messer 'platt' ist , ist auch der Akku 'platt' .
Deshalb lohnt eine Reparatur des 'Akkus nicht !

von Roland D. (rolandd)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo :-)

Offenbar handelt es sich um die Reparatur eine Panasonic Akku 
Herrenrasieres.

Zufällig habe ich bereits mehrere dieser (schlechten Akkus) durch 
ebenfalls Panasonic Akkus Typ HHR150AA (bei ELV gekauft, oder siehe 
Conrad Bestell-Nr.: 618592) ersetzt. Die Größe ist 1:1 mit einer 
Mignonzelle, Du musst nich löten nur in den Batteriehalter hineinfalten, 
funktionert top!
Alle Rasierer hielten dann wieder mehrere Jahre durch!

Gruß

Roland

Beitrag #4978732 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4978739 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4978742 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4978753 wurde von einem Moderator gelöscht.
Beitrag #4978768 wurde von einem Moderator gelöscht.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.