mikrocontroller.net

Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Stört LCD (Syscall) ADC (MAX187)


Autor: Stefen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich habe ein sehr blödes Problem:

-ATMEGA32-Board
-Instrumentenverstärker
-Konstantstromquelle mit OPV, Bandgap und Transistor
-MAX187-ADC
-SYS204B (4*20, LED Backlight)
-getrennte Netzteile (extra Trafo, Gleichrichtung,
Spannungsregelung)für
 a) Instrumentenverstärker/Konstantstromquelle
 b) LED-Backlight
 C) MAX187 ADC
 d) ATMEGA-Board
-Optokoppler-Anbindung des MAX187 an den ATMEGA32
-Konstantstromquelle, MAX187, Instrumentenverstärker sind auf einer
Platine; Analogmasse und Digitalmasse sind getrennt!
-alles im 19" Gehäuse eingebaut.


Ich messe nun 100 mal eine Spannung von 1mv, die ich auf 400mV
verstärkt habe.
Danach gebe ich dén ADC-Wert (Mittelwert) auf dem Display aus.

Nun liegt z.B. der angezeigte Wert immer bei 512,xxx. Plötzlich sackt
der Wert um 40 Werte ab. Danach wieder meherer Messungen um 512,xxx.

Wenn ich mir nun die 100 ADC Werte ansehe, dann schwanken diese um 508
bis 516. Wenn der Wert absackt, dann schwanken die Werte auch um 468
bis 476. Es ist also kein Ausreißerproblem!!!


Erhöhe ich die Distanz zwischen LCD und Instrumentenverstärkerboard
Dann sind die Ausreißer seltener.

Also kann es sein, dass das LCD stört?

Weiter habe ich testweise die Analogmasse mit dem Gehäuse verbunden,
welches natürlich eine Schutzerde besitzt. Dabei sinkt der ADC-Wert um
ca. 20 Werte ab, aber es gibt nicht mehr das starke Absacken des
angezeigten Wertes ...



Gruß
Stefen

Autor: Stefen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nachtrag:

Vor dem Einbau in das 19" Gehäuse lag alles lose auf dem Tisch. Da
lief das ohne Probleme!


Gruß
Stefen

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wenn es ein paralleler Wanlder gewesen wäre, hätte ich auf einen
Wackelkontakt am "32"-Bit getippt, aber der MAX187 ist 12Bit seriell.

Autor: Christoph Kessler (db1uq) (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
1 mV mit einer Auflösung von 4096 Stufen sind 0,25uV pro Stufe, die 40
Stufen wären also eine Änderung von 10 uV
nein, die etwa  "512" heißen Austeuerbereich 4mV , also 1uV/Stufe, 40
uV Änderung stimmt das in etwa?

Autor: Stefen (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo, sämtliche Zahlenwerte sind Beispiele, da ich keine genauen im
Kopf habe. Nimm 400 anstelle 512 ist ja auch erstmal egal. Wenn genaue
Werte benötigt wreden schaue ich nach.

Nur warum sackt der ADC-Wert ab? Mittels 60MHz-Oszi habe ich keine
Störungen feststellen können.

Gruß
Stefen

Autor: Kersten Decker (Gast)
Datum:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,
hast du das Problem beheben können? Ich habe denke ich ein ähnliches:
http://www.mikrocontroller.net/forum/read-1-383866.html

Kersten

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [avrasm]AVR-Assembler-Code[/avrasm]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.