Forum: Offtopic Probleme mit Bestellung bei Reichelt


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Artur K. (arturk77)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo,

ich bestellte in den letzten 15 Jahren oft bei Reichelt. Das letzte Mal 
aber vor 2 Jahren.

Am letzten Mittwoch gab ich eine Bestellung über ca. 80 Positionen auf 
und freute mich darauf, sie vermutlich - wie gewohnt schnell - 
spätestens am Samstag in den Händen zu halten.

Nach der Bestellung am MI, kam als erste Reaktion am FR Nachmittag die 
Info, dass ein Artikel (eine Ersatz-Entlötpumpe) nicht lieferbar sei und 
erst im Mai geliefert würde.

Bis dato keine Bestätigung des Versandes.

Die quasi zeitgleiche Bestellung bei Pollin vom MI, war am FR zugestellt 
worden.

Daher meine Fragen:

1. Hat sich in den letzten Jahren bei Reichelt diesbezüglich was 
geändert?

2. Gibt es einen Elektronik-Onlineshop mit ähnlichem Angebot wie 
Reichelt, der schneller liefert und an Privatkunden liefert? Wenn ich 
mal was dringender benötige, würde ich ungern erst eine knappe Woche auf 
die Lieferung warten. Da kann ich dann konsequent sein, gleich noch zwei 
Wochen drauf legen und für 20-40$ des Preises alles aus China bestellen.

Gruss
Artur

von Rufus Τ. F. (rufus) (Moderator) Benutzerseite


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Reichelt ist vor einiger Zeit von Dätwyler übernommen worden und hat 
nicht mehr viel mit dem Familienbetrieb von früher zu tun.

von (prx) A. K. (prx)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Schau dir mal TME an (www.tme.eu), wenn du Elektronik willst und auf 
Reichelts PC-Sortiment verzichten kannst.

von Artur K. (arturk77)


Bewertung
2 lesenswert
nicht lesenswert
A. K. schrieb:
> Schau dir mal TME an (www.tme.eu), wenn du Elektronik willst und auf
> Reichelts PC-Sortiment verzichten kannst.

PC-Komponenten kaufte ich noch nie bei Reichelt. Nur Elektronik, 
Bauelemente, etc.

von Axel S. (a-za-z0-9)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Artur K. schrieb:
> Am letzten Mittwoch gab ich eine Bestellung über ca. 80 Positionen auf
> und freute mich darauf, sie vermutlich - wie gewohnt schnell -
> spätestens am Samstag in den Händen zu halten.
>
> Nach der Bestellung am MI, kam als erste Reaktion am FR Nachmittag die
> Info, dass ein Artikel (eine Ersatz-Entlötpumpe) nicht lieferbar sei und
> erst im Mai geliefert würde.
>
> Bis dato keine Bestätigung des Versandes.

Man kann Reichelt sicher vorwerfen, daß sie zwei Arbeitstage gebraucht 
haben um festzustellen, daß ein Teil aus deiner Bestellung nicht 
lieferbar ist. Aber das hat vermutlich mit ihrer Logistikkette zu tun 
und mit den Reaktionszeiten ihrer Lieferanten.

Allerdings schreibst du nicht, was außerdem noch in der Mitteilung von 
Reichelt stand. Ich hätte da jetzt eine der folgenden Varianten 
erwartet:

1. sie behandeln deine Bestellung so, als ob du das nicht lieferbare 
Teil gar nicht bestellt hättest. Vulgo: "Artikel X nicht lieferbar, 
bitte bestellen Sie in Y Wochen erneut"

2. sie liefern dir nur die vorhandenen Teile und liefern das fehlende 
Teil kostenlos nach, sobald es erhältlich ist.

3. sie halten deine gesamte Bestellung zurück, bis das fehlende Teil bei 
ihnen eingetroffen ist.

Möglicherweise gehen sie davon aus, daß du 3. lieber willst als 1. Und 
2. bieten sie gar nicht erst an (weil sie extra Versandkosten tragen 
müßten). In jedem Fall hätte ich mich in diesem Fall bei Reichelt 
gemeldet (und zwar lieber per Telefon als per Email) und ihnen gesagt, 
daß ich Variante 1. will. Eventuell sollte man so etwas auch gleich in 
das Feld "Anmerkungen" schreiben, wenn man die Bestellung aufgibt.

Ich habe jedenfalls erst vor kurzer Zeit bei Reichelt bestellt und kann 
nichts negatives berichten. Am Tag nach der Bestellung kam die Mail, daß 
Reichelt versandt hat. Und am Tag danach kam das Paket. Allerdings waren 
bei mir auch alle Artikel lieferbar.

Unabhängig davon habe ich auch den Eindruck, daß sich das Sortiment und 
die Preise bei Reichelt subtil geändert haben, seit Angelika den Laden 
verkauft hat. Andererseits haben sich auch meine Schwerpunkte seitdem 
etwas verschoben. Viele Teile kriegt man bei TME (oder sogar bei Conrad) 
entweder billiger oder überhaupt erst. Wenn man nicht bereit ist, den 
Aufpreis für einen Vollsortimenter wie Farnell oder RS zu zahlen, wird 
man nicht darum herum kommen, mehrere Versender zu verwenden.

von Christian M. (Gast)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
So einen Thread hatten wir schon kürzlich. Und ja, sie machen immer 3. 
Und wenn dann das Teil da ist, fehlt wieder ein Anderes...

Gruss Chregu

von S. M. (lichtmensch)


Bewertung
3 lesenswert
nicht lesenswert
Eigentlich sehr schade das die es nicht schaffen gleich bei der 
Bestellung im Onlineshop zu prüfen ob die teile auf Lager sind.
Das Klappt bei Pollin zb sehr gut.

von Bernd T. (bastelmensch)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Christian M. schrieb:
> So einen Thread hatten wir schon kürzlich. Und ja, sie machen immer 3.
> Und wenn dann das Teil da ist, fehlt wieder ein Anderes...

Das kann ich nicht bestätigen.

Meiner erfahrung nach machen sie sehr gerne 1.
Was ich überhaupt nicht mag, deshalb warte ich inzwischen was Reichelt 
mir tatsächlich verkauft bevor ich noch parallel wo anders etwas 
bestelle um dann die Reichelt-Fehlteile wo anders mitordern zu können.
Manchmal findet man eben nicht alles bei einem Lieferant.

2. kommt leider so gut wie nicht mehr vor, wurde da aber Ende 2016 mal 
positiv überrascht.

3. habe ich die letzten paar Bestellungen auch mal gehabt, zumindest den 
Verdacht weil nicht innerhalb von 2 Tagen eine Versandemail kam.
Aber das ist für mich OK.
Allerdings irritiert es, denn von Amazon & Co ist man es anders gewöhnt 
(verwöhnt!) und da gehen die Sachen am nächsten Tag auf die Reise.

von Sven L. (sven_rvbg)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich bin von Reichelt auch nicht mehr so begeisert, wie ich es mal war.

Ich habe auch schon dort bestellt und dann wurde ein Artikel aus der 
bestellung gestrichen, da nicht lieferbar.

Dann habe ich dort angerufen und gesagt, das ich wegen diesem Artikel in 
der Hauptsache bestellt hätte und es nicht einsehe, nur deswegen erneut 
bestellen zu sollen.

Dann hat man mir den Artikel kosenlos nachgelifert, was ich gut fand.

Was mich nervt, das man nie weiß was man bekommt, also von welchem 
Herteller / Welche Qualität.

Habe dort mal Schieberegister bestellt, die scheinbar nicht richtig 
funktionieren. Natürlich ist das alles schon wieder ne Weile her...

Danke für den TME-Tipp, werde mich da mal umschauen!

von Artur K. (arturk77)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich habe die folgende Email erhalten:

#####################################
Sehr geehrter Kunde,

aus o.a. Auftrag stehen noch folgende Positionen zur Lieferung aus:
InetNr.: 522123

Auftrag vom   : 20.04.2017

Artikel               Menge           Offen       vorausstl. Termin
--------------------------------------------------------------------
KOLBEN ZD-552A            1               1        02.05.2017

Die noch offenen Positionen werden unter vorbehaltlicher 
Selbstbelieferung zum angegebenen Termin zum Versand gebracht.
Für eine eventuelle Ersatzlieferung bei nicht mehr lieferbaren Artikeln 
setzen Sie sich bitte mit unserer Bestellhotline in Verbindung.
######################################

Welche Option ist das dann? 1, 2 oder 3?

Mit "offene Positionen" verstehe ich die Position, die nicht lieferbar 
ist.

Oder ist mit "offene Positionen" alle bisher nicht gelieferten aber 
lieferbaren Positionen gemeint und sie denken, ich warte wegen dem 
fehlenden einem Teil noch zwei Wochen auf die Bestellung?

Bitte melde dich an um einen Beitrag zu schreiben. Anmeldung ist kostenlos und dauert nur eine Minute.
Bestehender Account
Schon ein Account bei Google/GoogleMail, Yahoo oder Facebook? Keine Anmeldung erforderlich!
Mit Google-Account einloggen | Mit Facebook-Account einloggen
Noch kein Account? Hier anmelden.