Forum: Analoge Elektronik und Schaltungstechnik Faseroptischer Sensor: Messen der Lichtintensitätsänderung


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Nico (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo :)
Für ein Projekt müssen wir die optischen Verluste in einer Glasfaser 
bestimmen.
Das Problem besteht darin, dass wir ein analoges Signal brauchen um 
dieses am Ende auswerten zu können.  Wir haben zuerst an eine Fotodiode 
als Empfänger gedacht, wobei das Problem auftrat , dass  diese einen TTL 
Anschluss haben  und wir quasi nur ein digitales Signal herausbekommen 
würden.
Jetzt haben wir überlegt ob wir nicht einfach einen Fototransistor 
nehmen können und um sozusagen einen Spannungsunterschied messen zu 
können.

Die Frage ist jetzt : Gibt es Fototransistoren mit einem LWL Anschluss?

Noch zur Info: Wir wollen die Verluste durch Makrobending bei einem LWL 
messen.

von Lars J. (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Das Projekt kommt mir bekannt vor - habe auf diese Weise im Studium mal 
ein Wellenlängenmeter gebaut.
Ich bin mir nicht mehr ganz sicher, aber ich glaube, wir haben damals 
einen Faseradapter gekauft und diese dann so modifiziert, dass sich das 
Gehäuse eines Germanium-Detektors hineinstecken lies.
Für das Messsignal hatten wir dann einen Transimpedanzverstärker 
aufgebaut und die Auswertung über einen Arduino realisiert.

von Simon (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Wie genau soll denn das sein? Ich meine es gibt halt für genau den Zweck 
fertige Messgeräte - die sind aber recht teuer und für die typischen 
Datenfasern (OM1-4, OS1-2) gedacht. Auf Arbeit benutzen wir ein Fluke 
OptiFiber - das kostet so viel wie ein Kleinwagen.

Erstmal gegenfrage: Was für ein LWL-Anschluss? Da gibt es so einige...

von Klakx (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Photodioden im TO-Gehäuse mit Faseranschluss sollte man doch auftreiben 
können.
Aus einer Photodiode bekommst du natürlich auch ein analoges Signal. 
Solange du keine besonderen hohen Bandbreiten und Empfangsleistungen 
benötigst, sollte das reichen.

von Nico Stecher (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Finde leider keine "Photodioden im TO-Gehäuse mit Faseranschluss " :(

von Joe G. (feinmechaniker) Benutzerseite


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nico Stecher schrieb:
> Finde leider keine "Photodioden im TO-Gehäuse mit Faseranschluss " :(

http://www.lasercomponents.com

von John D. (drake)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
FDS02 von Thorlabs. Nicht kalibriert, aber günstig und rasch bestell- 
bzw. lieferbar.

: Bearbeitet durch User
von Dieter W. (dds5)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Nico Stecher schrieb:
> Finde leider keine "Photodioden im TO-Gehäuse mit Faseranschluss " :(

Auf neudeutsch wird der Faserschnuddel auch gerne als "pigtail" 
bezeichnet.

von Nico (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Könnte ich nicht auch einfach so ein APD Modul als Empfänger nehmen ?
http://www.lasercomponents.com/de/produkt/apd-module/
Das schöne an dem Ding ist halt auch das R232-interface.

Beim "FDS02 von Thorlabs" müsste ich dann nur noch die Faser reinstecken 
und das ding dann kalibrieren --> dann habe ich ein analoges Signal 
welches ich auswerten bzw  am  Oszi anzeigen lassen kann ???

Problematisch könnte es auch noch werden , dass die Verluste durch das 
Makrobending der Faser wahrscheinlich nicht so riesig werden. Und da wir 
die Respiration messen wollen, sollte der Empfänger schon ziemlich genau 
sein.

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.