Forum: Mikrocontroller und Digitale Elektronik Bauteilsuche


Announcement: there is an English version of this forum on EmbDev.net. Posts you create there will be displayed on Mikrocontroller.net and EmbDev.net.
von Sebastian G. (spencer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Ich würde meine Schaltung gerne mit einer 9-V-Backup-Batterie versehen 
(ich benötige tatsächlich an einem Punkt der Schaltung 9V), damit, falls 
die Netzspannung wegfällt, der ATtiny noch einen Impuls senden kann. Ich 
bin dabei auf den LTC4412 gestoßen. Leider ist dieser und auch der 
hierzu benötigte FDN306P im Gehäusetyp TO-236. Das kriege ich nicht auf 
meine Lochrasterplatine mit RM 2,54 verbaut. Gibt es hier Alternativen 
im PDIP-Format? Desweiteren muss, wenn auf "Batteriestrom" gewechselt 
wird, ein ATtiny-Eingang auf LOW, selbst wenn dieser momentan aufgrund 
der restlichen Schaltung auf HIGH steht. Vielleicht mit einem 
Transistor?

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Mehr Details zur Schaltung bitte, sonst kann man Dir nicht helfen.

In vielen Fällen kannst du zwei Spannungsquellen mit Dioden zusammen 
führen. Mit einem Transistor und ein paar Widerständen kannst du einen 
Eingang auf Low ziehen, wenn eine Spannungsquelle ausfällt.

von doedel (Gast)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
wie wäre es mit einem Breakout / Adapter für das TO-236???

von Sebastian G. (spencer)


Angehängte Dateien:

Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Anbei die Schaltung. Für Verbesserungsvorschläge und konstruktive Kritik 
bin ich immer offen :-)

@Stefan: kannst du mir dies etwas verdeutlichen? Wie erreiche ich es, 
dass die Batterie nur im Falle des Stromverlustes durch den Netzadapter 
verwendet wird. Am Besten wäre es noch, wenn die Batterie nur für den 
einen Schaltvorgang beansprucht wird.

@doedel: Die hatte ich mir auch schon angesehen. Allerdings bin ich mir 
nicht sicher, ob ich die TO-236-Bauteile darauf gelötet bekomme, da ich 
noch nie SMD gelötet habe und auch dafür nicht speziell ausgerüstet bin.

von Michael B. (laberkopp)


Bewertung
1 lesenswert
nicht lesenswert
Sebastian G. schrieb:
> Ich würde meine Schaltung gerne mit einer 9-V-Backup-Batterie versehen
> (ich benötige tatsächlich an einem Punkt der Schaltung 9V),

Wie kommst du auf die Idee, daß eine 9V Batterie auch 9V liefert ?
Die hat sie vielleicht im Laden.
Im Laufe der Entladung sinkt die spannung dann auf 5.4V.
Da hilft dir ein 'low loss' Power Path Controller nichts.
Du wirst eine Spannungswandler brauchen, der aus der Batteriespannung 
immer 9V macht, beispielsweise ein LTC1302/1305 (je nach Strombedarf) in 
PDIP, der hat auch einen low battery Detektor mit dem du umschalten 
kannst.

von Sebastian G. (spencer)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Hallo Michael,

vielen Dank für diesen Hinweis. Ich werde dies berücksichtigen und mir 
mal weitere Infos zu den von dir genannten Bauteilen besorgen und mich 
schlau machen. Das der Verlust so enorm ist, hätte ich jetzt nicht 
gedacht, da sie ja nur im Notfall für weniger als 1 Sekunde beansprucht 
werden soll.

von Stefan ⛄ F. (stefanus)


Bewertung
0 lesenswert
nicht lesenswert
Gerade für den Raspberry Pi gibt es Batterie-Backup Lösung fix und 
fertig zu kaufen. Schau Dir diese erstmal an. Damit kannst du sicher 
auch deine Zusatz-Schaltung mit versorgen.

Der Knackpunkt an deiner Schaltung ist nämlich, dass du hinter der 9V 
Batterie einen 5V Spannungsregler brauchst, der (ohne weitere Zusätze) 
die Batterie leer saugen würde. Außerdem bezweifle ich, dass eine 9V 
Batterie für deine Schaltung genug Strom liefern kann. Da hängen ja auch 
die Motoren dran, richtig? Diese winzigen Zellen eignen sich eigentlich 
nur für Rauchmelder.

Andererseits sehe ich, dass du möglicherwesie den Raspberry Pi gar nicht 
an die Batterie hängen willst. In diesem Fall würde sich anbieten, deine 
Schaltung an vier Nickel Akkus zu hängen, die du bei Netzbetrieb 
auflädst. Dann brauchst du (außer dem Laderegler) keinen weiteren 
Spannunsgregler. Wenn die durchschnittliche Stromaufnahme gering ist, 
kommst du auch mit einem geringen Ladestrom aus, so dass sich der 
Laderegler möglicherweise auf einen simplen Widerstand reduziert. 
Trotzdem kann der Akku kurzzeitig viel Strom für die Motoren liefern.
1
               22 Ohm
2
+6V o----------[====]------+-----o Zur Schaltung
3
Netzteil                   |
4
                          === Akku 4,8V
5
                           |
6
                          GND

Wenn es unbedingt kein Akku sein soll, dann ist die einfachste Variante 
die Diodenschaltung - aber mit 4,5V Batterien statt 9V.
1
               1N4001
2
+5-6V o----------|>|-------+-----o Zur Schaltung
3
Netzteil                   |
4
                           |
5
+4,5V o----------|>|-------+
6
Batterie

An den Dioden fallen ca 0,7V ab und wenn die Batterien schwächer werden, 
sinkt die Spannung weiter ab. Deine Schaltung muss damit klar kommen. 
Für die ATtinies ist das jedenfalls kein Problem. Wieviel Spannung die 
L293 brauchen, weiss ich nicht auswendig.

Links vor der oberen Diode kannst du mit einem simplen Transistor 
messen, ob Netzspannung vorhanden ist, und dann ggf. deinen Eingang auf 
Low ziehen.

Was auch noch ginge, wäre ein Relais, das zwischen Netz- und 
Batteriebetrieb umschaltet. Dann brauchst du einen etwas dickeren Elko 
als Puffer (für den Umschaltmoment).

: Bearbeitet durch User

Antwort schreiben

Die Angabe einer E-Mail-Adresse ist freiwillig. Wenn Sie automatisch per E-Mail über Antworten auf Ihren Beitrag informiert werden möchten, melden Sie sich bitte an.

Wichtige Regeln - erst lesen, dann posten!

  • Groß- und Kleinschreibung verwenden
  • Längeren Sourcecode nicht im Text einfügen, sondern als Dateianhang

Formatierung (mehr Informationen...)

  • [c]C-Code[/c]
  • [code]Code in anderen Sprachen, ASCII-Zeichnungen[/code]
  • [math]Formel in LaTeX-Syntax[/math]
  • [[Titel]] - Link zu Artikel
  • Verweis auf anderen Beitrag einfügen: Rechtsklick auf Beitragstitel,
    "Adresse kopieren", und in den Text einfügen




Bild automatisch verkleinern, falls nötig
Bitte das JPG-Format nur für Fotos und Scans verwenden!
Zeichnungen und Screenshots im PNG- oder
GIF-Format hochladen. Siehe Bildformate.
Hinweis: der ursprüngliche Beitrag ist mehr als 6 Monate alt.
Bitte hier nur auf die ursprüngliche Frage antworten,
für neue Fragen einen neuen Beitrag erstellen.

Mit dem Abschicken bestätigst du, die Nutzungsbedingungen anzuerkennen.